VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft: VERIANOS STUDIE ZEIGT DEUTSCHLAND UND DIE USA ALS SICHERE HÄFEN

Nachricht vom 16.03.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 16.03.2017 / 09:29





Unsicherheiten bestimmen die Immobilienmärkte 2017. Die Anlageklasse Immobilie überholt Anleihe und Aktie in den Erwartungen. Fehlende Renditealternativen führen zu einer leichten Erhöhung der Risikobereitschaft.

Die Studie Professionals' Real Estate Investment Report von VERIANOS vergleicht jährlich seit 2012 aus immobilienwirtschaftlicher Sicht die wichtigsten Volkswirtschaften der EU (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien) mit den USA, Japan, China und Australien. An der diesjährigen Studie beteiligten sich 160 Experten aus der Immobilien- und Finanzbranche, vorrangig aus Deutschland und Großbritannien. Die diesjährige Studie entstand in Zusammenarbeit mit IntReal.

Insgesamt zeigen die Ergebnisse eine eher skeptische Grundeinschätzung. Einzig Deutschland und die USA werden als sichere Investment-Häfen angesehen. Alle analysierten Märkte schneiden schlechter ab als in der vorangegangen Befragung. Dramatisch verändert hat sich die Bewertung Großbritanniens im Vergleich zu dem positiven Trend der Vorjahre. 69,3 % der Umfrageteilnehmer bewerten die Konjunkturaussichten des Landes negativ und 51,4% empfehlen den Anteil im Anlageportfolio zu reduzieren. Erstmals im Rahmen dieser Studie wird für China ein Dämpfer für die konjunkturelle Entwicklung erwartet.

Eine Trendwende im Vergleich zu den Vorjahren stellt die Einschätzung von Immobilien als erfolgversprechendste Anlageform für zukünftige Investitionen dar. In allen Jahren zuvor standen sowohl Anleihen und als auch Aktien weit höher in der Gunst der Befragten.

Auf der Suche nach Rendite steigt die Bereitschaft, ein erhöhtes Risiko einzugehen. 54% der Befragten empfehlen, bevorzugt in Core+ Objekte zu investieren, bei Value Add sind es sogar 57%. Immerhin 40% der Umfrageteilnehmer wollen verstärkt opportunistische Investments berücksichtigen.

Logistik, Wohnen sowie Betreiberimmobilien (z.B. Hotels, Pflege- / Studentenwohnheime) sind für das kommende Jahr die bevorzugten Marktsegmente. VERIANOS Research bewertet dies aber vor allem als Nachholeffekt vor dem Hintergrund der im letzten Jahr nochmals verschärften Angebotsknappheit in den klassischen Immobiliensegmenten Büro und Einzelhandel.

Obwohl das Thema Debt Fonds schon seit mehreren Jahren diskutiert wird, zeigt das Ergebnis des Professionals' Real Estate Investment Report, dass es wenig praktische Erfahrung mit diesem Thema gibt. Drei Viertel der Befragten hatten noch keine direkte Berührung mit Debt Fonds. Chancen werden diesem Finanzierungsinstrument vor allem bei komplexen Vorhaben eingeräumt, wenn die Bedürfnisse der mittelständisch aufgestellten Immobilienwirtschaft berücksichtigt werden.

Kontakt:
---------------------------------------------------------
Weitere Informationen zur VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft finden Sie unter www.verianos.com.
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar.
IR-Kontakt:
VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft
Investor Relations
Christian Bähringer, RA
Bethmannstraße 56
60311 Frankfurt am Main
T +49 69 69 768 88 0
F +49 69 69 768 88 9
Mail: ir@verianos.com
Unternehmenskontakt:
VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft
Gürzenichstraße 21
D-50667 Köln
T +49 221 200 46 100
F +49 221 200 46 140
Mail: enquiries@verianos.com






Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft
Schlagwort(e): Immobilien
16.03.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft

Gürzenichstraße 21

50667 Köln


Deutschland
Telefon:
0049 221 20046 100
Fax:
0049 221 20046 140
E-Mail:
ir@verianos.com
Internet:
www.verianos.com
ISIN:
DE000A0Z2Y48
WKN:
A0Z2Y4
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


554337  16.03.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR