DGAP-News: Selecta Group B.V.: Selecta vereinbart Erwerb von Pelican Rouge

Nachricht vom 14.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Selecta Group B.V. / Schlagwort(e): Sonstiges

Selecta Group B.V.: Selecta vereinbart Erwerb von Pelican Rouge
14.03.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Selecta vereinbart Erwerb von Pelican Rouge -
und schafft europaweiten Champion für Automaten

Cham, Schweiz/Dordrecht, Niederlande: 14 März 2017

Selecta Group B.V. ("Selecta"), ein führender Anbieter von Automatenverpflegung und Kaffeedienstleistungen in Europa, und Pelican Rouge Group B.V. ("Pelican Rouge"), ein etabliertes Unternehmen für Kaffeedienstleistungen und Automatenaufstellung, haben heute eine Vereinbarung zum Zusammenschluss beider Unternehmen unterzeichnet. Durch die Übernahme von Pelican Rouge wird Selecta einen europaweit führenden Betreiber von Automaten und Anbieter von Kaffeedienstleistungen am Arbeitsplatz, für unterwegs sowie für Hotels, Restaurants und Cafés ("HoReCa") schaffen. Das Unternehmen wird in 15 Ländern[1] vertreten sein.

Der Aufbau eines größeren und stärkeren Geschäfts wird das zusammengeschlossene Unternehmen besser positionieren, um die bestehenden Kunden mit einem diversifizierteren Produktangebot zu versorgen und proaktiv auf die sich verändernde Dynamik in der Industrie zu reagieren. Das zusammengeschlossene Unternehmen wird durch den Austausch von bewährten Prozessen und Methoden sowie von einem breiteren Branchenwissen profitieren. Dies wird weitere betriebliche Verbesserungen und Investitionen in Innovationen sowie eine beschleunigte Einführung neuer Technologien ermöglichen, und so zu einem gesteigerten Kundenerlebnis führen.

Durch die zunehmende Dichte der Geschäftstätigkeiten und die Realisierung kostengünstigerer Beschaffungsmöglichkeiten rechnet Selecta mit einem weiteren Anstieg der Profitabilität sowie einem verbesserten Kreditprofil dank eines sofortigen Schuldenabbaus auf Pro-Forma-Basis. Zudem wird erwartet, dass das zusammengeschlossene Unternehmen von einem Umsatzwachstumspotenzial profitieren wird, das sowohl durch das umfassende Produktportfolio in allen Ländern angetrieben wird, als auch durch einen Ausbau der Service-Kapazitäten und des Außendienstes. Die Pro-Forma-Umsätze des zusammengeschlossenen Unternehmens werden über 1,3 Milliarden Euro liegen und das Pro-Forma-EBITDA 200 Millionen Euro überschreiten.

David Flochel, Chief Executive Officer von Selecta, sagte: "Wir freuen uns sehr, den Zusammenschluss der Pelican Rouge Group und der Selecta Group anzukündigen. Dies ist der Beginn eines neuen, aufregenden Kapitels für unser Unternehmen - und eröffnet erhebliche Möglichkeiten, die wir gemeinsam als einer der führenden europäischen Anbieter nutzen können. Die Partnerschaft bietet eine einzigartige Plattform, um für unsere Kunden noch besser zu werden und zahlt zugleich auf unseren strategischen Fokus auf geographische Reichweite, operative Exzellenz, Wachstum und Innovation ein."

In einer gemeinsamen Erklärung von Dr. Nedim Cen, Chairman, und Patrick Raming, entsandtes Aufsichtsratsmitglied von Pelican Rouge, heißt es: "Wir haben im Juli 2016 eine strategische Überprüfung des Geschäfts angekündigt und daraufhin gemeinsam mit unseren Beratern verschiedene Möglichkeiten ausgelotet. Wir freuen uns, heute eine Transaktion bekannt geben zu können, die für all unsere Interessengruppen, einschließlich Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten, optimale Bedingungen mit sich bringt. Wir sind überzeugt, dass uns der Zusammenschluss der Unternehmen in eine starke Position versetzt, um die Stellung als einer der führenden europäischen Betreiber der Branche zu festigen."

Selecta ist ein führendes Unternehmen im europäischen Markt für Automatenverpflegung und Kaffeedienstleistungen und in 15 Ländern Europas vertreten. Mit mehr als 132.000 Verkaufsautomaten versorgt das Unternehmen täglich mehr als sechs Millionen Konsumenten.

 

Pelican Rouge ist in acht Ländern in Europa aktiv und beliefert weltweit mehr als 150.000 Kunden. Das Unternehmen nimmt auf seinen Kernmärkten für Automatenverkauf und Kaffeedienstleistungen führende Positionen ein. Pelican Rouge verfügt darüber hinaus über umfassende Erfahrungen und Kompetenzen in der Kaffeeröstung.

Die Transaktion unterliegt den üblichen Vollzugsbedingungen, einschließlich der Zustimmung der Kartellbehörden und weiterer Genehmigungen. Der Abschluss erfolgt voraussichtlich bis Ende des zweiten Quartals 2017.

###

Medienkontakte

Selecta Group

Kerstin Müller
Corporate Communication Manager
Mobile: +41 79 331 48 30
E-Mail: kerstin.mueller@selecta.com

Pelican Rouge Group

Janneke Dekker
Executive Assistant / Communications
Mobile: +31 61 299 5882
Email: janneke.dekker@pelicanrouge.com

 

Über Selecta Group

Selecta ist mit einem Umsatz von rund 736 Millionen Euro (in den zurückliegenden zwölf Monaten per 30. September 2016) ein führender Anbieter von Automatenverpflegung und Kaffeedienstleistungen in Europa. Seit der Gründung im Jahr 1957 hat das in der Schweiz ansässige Unternehmen seine geografische Marktpräsenz ausgeweitet und ist heute in 15 Ländern Europas vertreten. An ca. 132.000 Verkaufspunkten versorgt Selecta täglich sechs Millionen Konsumenten und bedient so den steigenden Bedarf an Verpflegung außer Haus, am Arbeitsplatz und unterwegs. Durch eine exklusive Partnerschaft mit Starbucks und einem breiten Sortiment hochwertiger Kaffeemischungen - etwa von der Eigenmarke miofino - legt Selecta einen besonderen Schwerpunkt darauf, den Kaffeegenuss am Arbeitsplatz zu verbessern. Zusätzlich bietet Selecta modernste Kaffeeautomaten, die von einer eigenen professionellen Serviceorganisation gewartet werden. Selectas Schweizer Wurzeln stehen für herausragenden Service, ein hochwertiges Produktangebot und innovative Konzepte für die Verpflegung außer Haus. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von Selecta: www.selecta.com.Über Pelican Rouge Group

Pelican Rouge ist einer von Europas führenden Anbietern von Kaffeedienstleistungen mit einem besonderen Schwerpunkt auf Office Coffee Service ("OCS") und HoReCa. Pelican Rouge Group verfügt über ein seit Langem bestehendes, vollständiges Kaffeeangebot mit Erfahrungen, die bis in das Jahr 1863 zurückreichen, und betreibt eine Rösterei, die Konzerngesellschaften und Dritte mit Produkten für Kaffeeautomaten beliefert. Pelican Rouge ist in acht Ländern aktiv und versorgt mit seinen rund 195.000 Automaten mehr als 150.000 Kunden weltweit. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von Pelican Rouge: www.pelicanrouge.com.[1] Bereinigt um die Veräußerungen der Selecta-Aktivitäten in den baltischen Ländern (Transaktion wird voraussichtlich im März 2017 abgeschlossen sein).












14.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



553707  14.03.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR