DGAP-News: Union Investment setzt bei der Riester-Rente stärker auf Aktien

Nachricht vom 13.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Union Investment / Schlagwort(e): Produkteinführung/Fonds

Union Investment setzt bei der Riester-Rente stärker auf Aktien (News mit Zusatzmaterial)
13.03.2017 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

- Ab 1. Juli 2017 höherer Aktienfondsanteil für Sparer der UniProfiRente - Rückumschichtung in Aktienfonds bei UniProfiRente nun möglich- UniProfiRente Select erhält einen Mindestanteil des Aktienfonds Frankfurt, 13. März 2017 - Riester-Kunden von Union Investment können zum 1. Juli 2017 von einem deutlich höheren Aktienfondsanteil profitieren. Alle Anleger in der UniProfiRente mit keinem oder einem sehr geringen Aktienfondsanteil erhalten in der Regel zum Stichtag 1. Juli 2017 einmalig eine Aktienfondsquote von zehn Prozent. Darüber hinaus ist zukünftig eine stufenweise Rückumschichtung des Bestandes von dem Renten- in den Aktienfonds möglich. Bei der UniProfiRente Select erhält der Anleger bei Neuverträgen abhängig von der Restlaufzeit des Vertrags einen dauerhaften Mindestanteil der Aktienfonds von bis zu 30 Prozent. Die bisherige optionale Gewinnsicherung entfällt.
"Um unseren Kunden unabhängig vom Marktumfeld eine bessere Rendite bieten zu können, erhöhen wir den Aktienfondsanteil deutlich", erläutert Wolfram Erling, Leiter Zukunftsvorsorge bei Union Investment, den Schritt. Bei der UniProfiRente werden zwei Maßnahmen vorgenommen, die für alle Neu- und Bestandskunden gelten. So werden in der Regel einerseits alle Anleger mit keinem oder einem sehr geringen Aktienfondsanteil am 1. Juli 2017 eine Aufstockung des Aktienfonds UniGlobal Vorsorge auf zehn Prozent erhalten. Anderseits wurde das Produktkonzept weiterentwickelt.Rückumschichtung in Aktienfonds bei UniProfiRente ist nun möglich
Bislang blieb das einmal vom Aktienfonds in den Rentenfonds umgeschichtete Kapital dauerhaft im Rentenfonds. Rückumschichtungen in den Aktienfonds waren im Produkt nicht vorgesehen. Ebenso erfolgten bisher die Einzahlung entweder vollständig in den Aktienfonds oder in den Rentenfonds.
In Zukunft wird die Chancenkomponente in diesem System deutlich gestärkt. Auch nach Kursrückgängen fließen in der Regel immer zehn Prozent der Einzahlungen weiter in den Aktienfonds. Außerdem verbleiben bei einer Umschichtung des Bestandes zehn Prozent im chancenreicheren Aktienfonds. Neu ist ebenfalls, dass das Vermögen schrittweise wieder in den Aktienfonds zurückfließen kann, wenn sich die Märkte erholen. So ist sogar eine vollständige Rückumschichtung in den Aktienfonds möglich "Mit der Umstellung können unsere Kunden auch im Niedrigzinsumfeld möglichst lange von den Vorteilen einer hohen Aktienfondsquote profitieren und haben somit die Chance auf eine möglichst hohe Rente", betont Erling.UniProfiRente Select erhält Mindestanteil des Aktienfonds von bis zu 30 Prozent
Bei der zweiten Riester-Lösung von Union Investment, der UniProfiRente Select, gibt es ebenfalls eine deutliche Weiterentwicklung für Neukunden: Damit Anleger in allen Marktphasen einen höheren Anteil des Aktienfonds in ihrem Depot haben, wird eine restlaufzeitabhängige Mindestaktienfondsquote eingeführt. Der Mindestanteil des Aktienfonds liegt bei einer Laufzeit von mehr als 35 Jahren bei 30 Prozent. Bis zu einer Restlaufzeit von 5 Jahren fällt die Mindestquote um 1 Prozent pro Jahr. Beträgt die Laufzeit weniger als 5 Jahre gibt es keinen Mindestanteil mehr. Die tatsächliche Aktienfondsquote wird weiterhin für jeden Kunden individuell ermittelt und kann über diesen Werten liegen. So ist für jeden Kunden eine Aktienfondsquote von 100 Prozent möglich und wird auch angestrebt. Mit der Einführung des Mindestanteils entfällt bei der UniProfiRente Select die optionale Gewinnsicherung.
Für Bestandskunden der UniProfiRente Select ändert sich nichts. Für sie bleibt die optionale Gewinnsicherung erhalten, sie können jedoch nicht von der neuen Mindestaktienfondsquote profitieren.
"Die in der Vergangenheit erzielten Renditen zeigen, dass das System der Riester-Rente bei Riester-Fondssparplänen gut funktioniert. Riestern wird zu Unrecht häufig schlecht geredet", betont Erling. "Riester-Fondssparpläne bleiben eine der vernünftigsten, wenn nicht das vernünftigste Altersvorsorgekonzept. Keine andere Form der Altersvorsorge bietet auf lange Sicht vergleichsweise hohe Ertragschancen - und das ohne Verlustrisiko für den Anleger."

Ansprechpartner für Rückfragen:

Union Asset Management Holding AG
Markus Temme
Pressesprecher
Weißfrauenstraße 7
60311 Frankfurt am Main

Tel.:  069/2567-2352
Fax.: 069/2567-2371
Mail: Markus.Temme@union-investment.de



Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=RBUDKSCQXSDokumenttitel: Grafiken Weiterentwicklung Riester-Produkte
13.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



551127  13.03.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Alno: Plötzlich ist da ein neuer Bieter - Aktienkurs „explodiert”
14.12.2017 - KPS will Infront übernehmen
14.12.2017 - GoingPublic Media fällt in die roten Zahlen
14.12.2017 - Drillisch verlängert mit Vorstand Driesen
14.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Dieser Tag kann trendentscheidend sein!
14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?
14.12.2017 - E.On Aktie: Bärenfalle und neue Kaufempfehlung
14.12.2017 - RWE Aktie: Das sagen Experten zu den letzten innogy-News
14.12.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Großes Kurspotenzial
14.12.2017 - SGL Carbon Aktie leidet unter Commerzbank-Expertenstimme
13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien


Kolumnen

14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR