S.PELLEGRINO SAPORI TICINO 2017: LE SOSTE - Die Top-Chefs der mediterranen Küche zu Gast

Nachricht vom 09.03.2017 (www.4investors.de) -





EQS Group-Media / 09.03.2017 / 14:30


 

S.PELLEGRINO SAPORI TICINO 2017: LE SOSTEDie Top-Chefs der mediterranen Küche zu Gast

Lugano, 9. März 2017 - Das weltweit renommierte Gourmetfestival S.Pellegrino Sapori Ticino verspricht vom 3. April bis 15. Juni in seiner 11. Ausgabe erneut kulinarische Höhenflüge. Das Festival präsentiert mehr als 20 Chefs mit insgesamt 36 Guide-Michelin-Sternen während 26 önogastronomischen Abenden an den namhaftesten Adressen des Tessins und an drei exklusiven Gala-Dîners in Zürich, Bern und Genf.

Le Soste - Meister der italienischen Haute Cuisine
Zum 11. Jubiläum werden an 11 Abenden die Meister der Alta Cucina Italiana, Le Soste, zu Gast sein. Die Vereinigung Le Soste wurde 1982 von Gualtiero Marchesi gemeinsam mit sechs Freunden im gleichnamigen Lokal in Milano ins Leben gerufen, um Ideen auszutauschen und gemeinsame Projekte anzugehen. Als Pendant zu den französischen Vereinigungen "Traditions et Qualité" und "Relais Gourmands" sollen mit Le Soste die gemeinsamen Ideale der italienischen Gastrokultur (Freude am Genuss, des Gastgebens, des Wohlwollens und der Eleganz) bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht werden. Der gleichnamige Führer beinhaltet 81 Restaurantempfehlungen, darunter finden sich auch vier Lokale in der Schweiz. Dany Stauffacher, CEO und Gründer von S.Pellegrino Sapori Ticino: "Durch die Teilnahme der italienischen Starchefs von Le Soste entsteht die einmalige Chance, die Sterneküche in all ihren Facetten zu zelebrieren."S.Pellegrino Sapori Ticino - eine Erfolgsgeschichte
Die einzigartige Tessiner Küche ist für ihre wechselseitigen Beziehungen mit der benachbarten Lombardei bekannt. Die typischen Tessiner Grotti zelebrieren dabei eine jahrhundertealte Esskultur, einen Mix aus archaischen Grundzutaten wie Mais, Kartfoffeln und Reis gepaart mit regionalen Zutaten der unterschiedlichen Täler. Dabei sind die Einflüsse der Lombardei stark spürbar, welche die Tessiner Küche zum Schmelztiegel der Gastrokulturen machen.
Im Jahre 2007 hatte sich Dany Stauffacher als leidenschaftlicher Tessiner vorgenommen, eine Gruppe renommierter Hotels und Restaurants im Tessin unter dem Dach eines Gourmet-Festivals zu vereinen, um die Gastfreundschaft und Schönheit der Gegend und die Qualität der einheimischen Köche einem breiten Publikum darzustellen. Mittels eines drei Monate dauernden Gourmetfestivals der Extraklasse wird seither der Kanton Tessin als eine der wichtigsten önogastronomischen Gegenden der Schweiz jährlich international bekannt gemacht.
Durch die Partnerschaft mit verschiedenen Organisationen wie "Grandes Tables de Suisse", "World's Top Chefs" sowie der Partnerschaft mit der Schweizer Luxushotelvereinigung der 5-Sterne-Hotels "Swiss Deluxe Hotels" ist im Verlauf der Jahre eine Plattform entstanden, die jährlich wechselnde gastronomische Provenienzen, Kulturen und Geschmäcker im Tessin und über die Kantonsgrenzen hinaus vereint.
S.Pellegrino Sapori Ticino ist heute eine der etabliertesten Gourmet-Veranstaltungen in der Schweiz mit der grössten Dichte an ausgezeichneten Sterne-Chefs in diesem Genre. Auch 2017 werden vom 3. April bis 15. Juni rund 3000 Besucherinnen und Besucher erwartet, welche sich von den besten Chefs der Schweiz überraschen und verführen lassen werden.Tessiner Top-Chefs zu Gast in Zürich, Bern und Genf
Die Idee des Austausches und des Wissenstransfers soll auch während drei Gala-Dîners "nördlich des Gotthards" in den exklusiven Räumlichkeiten dreier Swiss Deluxe Hotels in Zürich, Bern und Genf zur Geltung kommen. Die besten Chefs des Tessins werden zu einem Austausch der Gastro-Kulturen eingeladen; Am 3. April lädt Starkoch Heiko Nieder (2 Michelin-Sterne, 18 Punkte GaultMillau) ins The Dolder Grand nach Zürich ein, am 5. April empfängt Gregor Zimmermann (16 Punkte GaultMillau) im Bellevue Palace in Bern seine Gäste, und am 10. April werden die Tessiner Chefs in Genf bei Philippe Bourrel (16 Punkte GaultMillau) im Le Richemond zu Gast sein.

Franck Giovannini im Ciani Lugano
Am 30. April empfängt das Restaurant Ciani Lugano unter der Küchenleitung von Nicola Costantini einen besonderen Ehrengast aus Crissier VD - Executive Chef Franck Giovannini. Giovannini hat in seiner über 20-jährigen Laufbahn bereits für die "Big-Three" Frédy Girardet, Philippe Rochat und Benoît Violier gearbeitet. Im l'Hôtel de Ville de Crissier, welches mit 19 Punkten GaultMillau und 3 Michelin-Sternen zu den 10 weltbesten Restaurants zählt, übernahm Giovannini die Nachfolge von Benoît Violier und somit die Verantwortung über eine 22-köpfige Brigade. Giovannini wurde durch seine moderne, innovationsreiche Küche bekannt, wobei sein Fokus stets auf hochstehenden saisonalen Produkten aus der Schweiz und dem benachbarten Frankreich, insbesondere Krustentiere und Meeresfrüchte oder Wild, liegt. Sein einmaliges Gastspiel im Ciani Lugano unterstreicht die Bedeutung für S.Pellegrino Sapori Ticino 2017 und den Kanton Tessin als Begegnungsort der Sternegastronomie.

Mehr Informationen zu S.Pellegrino Sapori Ticino 2017 finden Sie unter: www.saporiticino.com

Pressekontakt:
Swisskonzept AG
Bruno Wirz, bruno.wirz@swisskonzept.ch
Paulo Zenz, zenz@barino.ch
Kantonsstrasse 79 - 8807 Freienbach (SZ)
Tel.: +41 44 801 99 66www.swisskonzept.ch




Emittent/Herausgeber: S.Pellegrino Sapori Ticino
Schlagwort(e): Events
Ende der Medienmitteilung

552403  09.03.2017 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR