DGAP-News: Nebenwerte Magazin: Schaeffler, Capital Stage und mutares im Fokus

Nachricht vom 08.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Nebenwerte Magazin / Schlagwort(e): Marktbericht/Sonstiges

Nebenwerte Magazin: Schaeffler, Capital Stage und mutares im Fokus
08.03.2017 / 16:11


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
www.nebenwerte-magazin.com - Das Nebenwerte Magazin berichtet jedenTag über Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen aus der Welt der Deutschen Nebenwerte.
Anleger, die sich für Einzelwerte aus dem MDAX, TecDAX, SDAX und für andere Nebenwerte aus Deutschland interessieren, erhalten täglich nützliche Informationen und Anregungen für ihre Anlageentscheidungen.
Mit dem kostenlosen Newsletter des Nebenwerte Magazins (www.nebenwerte-magazin.com/de/newsletter) können Anleger künftig außerdem immer auf dem Laufenden bleiben.News vom 8. März 2017MDAX | Schaeffler steigert Gewinn und will Dividende auf 0,50 EUR erhöhen
Die Schaeffler AG (ISIN: DE000SHA0159) hat heute die endgültigen Zahlen für das zurückliegende Geschäftsjahr 2016 vorgelegt und im Zuge dessen angekündigt, die Dividende je Vorzugsaktie von 0,35 EUR auf 0,50 EUR zu erhöhen.
Grund für die deutlich höher geplante Ausschüttung an die Aktionäre ist, dass das MDAX-Unternehmen den Gewinn in 2016 von 591 Mio. EUR (2015) um +45% auf 859 Mio. EUR hat steigern können. Insbesondere das Finanzergebnis, das durch verminderte Zinsaufwendungen mit -341 Mio. EUR um 206 Mio. EUR besser ausfiel als in 2015 (-547 Mio. EUR), trug zum erfreulichen Konzernergebnis bei.
Weiterhin konnte Schaeffler die Nettoverschuldung im Laufe des vergangenen Jahres von 4.889 Mio. EUR (31. Dezember 2015) auf 2.636 Mio. EUR abbauen und erhielt im Herbst 2016 deswegen ein Investement-Grade-Rating von Moody's. Der Free Cashflow erhöhte sich derweil von 370 Mio. EUR (2015) auf 735 Mio. EUR.
Der Umsatz stieg von 13,2 Mrd. EUR (2015) auf 13,3 Mrd. EUR weniger stark an. Währungsbereinigt wuchs dieser um 3,4%. Wie der Automobil-und Industriezulieferer aus Herzogenaurach weiter ausführt, entwickelte sich vor allem das Geschäft in der Automotive-Sparte positiv: Hier verzeichnete Schaeffler ein währungsbereinigten Umsatzwachstum von +6% im Vergleich zum Vorjahr. Regional hatte insbesondere die starke Nachfrage in der Region Greater China Anteil am Wachstum. Demgegenüber zeigt sich das Industrie-Geschäft rückläufig. Der Umsatz schrumpfte währungsbereinigt um 4,8%. Hierfür waren allen voran die Sektoren Raw Materials und Rail verantwortlich.
Für das laufende Geschäftsjahr 2017 geht man bei Schaeffler von einem währungsbereinigten Umsatzzuwachs von 4% bis 5% aus. Dabei erwartet man beim Automotive-Geschäft weiteres Wachstum, während man beim Industrie-Geschäft mit stagnierenden Umsätzen rechnet. Die EBIT-Marge soll vor Sondereffekten zwischen 12% und 13% liegen und der Free Cashflow bei etwa 600 Mio. EUR.
Die Aktie notiert am Nachmittag bei 15,21 EUR und liegt damit +0,53% über dem Schlusskurs von gestern.Weitere News zu Nebenwerten aus dem MDAX lesen Sie unter www.nebenwerte-magazin.com.SDAX | Capital Stage übernimmt fünf Solarparks in Süditalien
Die Capital Stage AG (ISIN: DE0006095003) hat heute Morgen in einer News bekannt gegeben, dass man in der süditalienischen Region Apulien insgesamt fünf Solarparks für insgesamt ca. 19,5 Mio. EUR gekauft hat.
Die Solarparks haben eine Gesamterzeugungsleistung von knapp 5 MW und wurden von Energiequelle GmbH, De Energy srl sowie von Stern Energy S.p.A. an das Hamburger SDAX-Unternehmen veräußert.
Insgesamt erhalten die erworbenen Solarparks eine feste staatliche Einspeisevergütung von 0,3054 EUR je kWh. Für das erste volle Betriebsjahr erwartet Capital Stage einen Umsatz von 0,5 Mio. EUR.
Capital Stage baut mit dem Erwerb der Solarparks die Gesamterzeugungsleistung in Italien auf nunmehr ca. 160 MW aus. Drei weitere Parks betreibt der Hamburger Solarparkbetreiber bereits in Apulien.
Die Aktie notiert am Nachmittag bei 6,25 EUR und liegt damit -5,36 unter dem Schlusskurs von gestern.Weitere News zu Nebenwerten aus dem SDAX lesen Sie unter www.nebenwerte-magazin.com.Scale: mutares übernimmt neun Werke von Plastic Omnium Gruppe
Die mutares AG (ISIN: DE000A0SMSH2) hat heute in einer Unternehmensmeldung mitgeteilt, dass man das Nutzfahrzeug-Zulieferergeschäft der Plastic Omnium Gruppe übernehmen wird.
Beide Unternehmen haben dazu einen entsprechenden Kaufvertrag unterzeichnet. Die Transaktion beinhaltet im Wesentlichen die Übernahme von neun Werken zur Herstellung von Außenverkleidungskomponenten für LKW-Kabinen in Deutschland, Frankreich, China und Mexiko. Die insgesamt über 1.500 Mitarbeiter haben in 2015 einen konsolidierten Umsatz von 190 Mio. EUR erwirtschaftet. Über finanzielle Einzelheiten des Deals wurde nicht bekannt.
mutares verfolgt mit dem Kauf der Werke das strategische Ziel, einen internationalen Nutzfahrzeug-Zulieferer für Kabinenkomponenten aufzubauen. Gemeinsam mit STS und den von Mecaplast bereits erworbenen beiden französischen Werken soll ein Player bestehend aus 15 Werken und 2.700 Mitarbeitern geformt werden, der einen Umsatz von jährlich 400 Mio. EUR generiert. Künftige Opportunitäten sollen in diesem Bereich auch weiterhin genutzt werden.
Wie das im neuen KMU-Segment Scale notierte Unternehmen aus München weiter mitteilt, läuft die Eingliederung der beiden Werke, die von Mecaplast gekauft wurden, in die STS Gruppe positiv. Die erhöhte Angebotsanfrage seit der Übernahme lässt ein organisches Umsatzwachstum erwarten. Beide Werke hatten mit ihren 340 Mitarbeitern zuletzt einen Umsatz von 70 Mio. EUR erreicht.
Die Aktie notiert am Nachmittag bei 14,53 EUR und liegt damit -0,48% unter dem gestrigen Schlusskurs.Weitere News zu Deutschen Nebenwerten lesen Sie unter www.nebenwerte-magazin.com.Über das Nebenwerte Magazin
Das Nebenwerte Magazin ist ein Anlegerportal für Deutsche Nebenwerte, das durch Aktualität und Relevanz der ausgewählten Nachrichten und Informationen einen Mehrwert für interessierte Privatanleger schaffen will. Den Besuchern des Portals werden täglich ausgewählte Inhalte zu Deutschen Nebenwerten bereitgestellt.
Neben aktuellen Kurznachrichten aus dem MDAX(R), SDAX(R) und TecDAX(R) sowie zu weiteren Deutschen Nebenwerten aus dem Prime Standard, General Standard, Scale und dem Open Market (Freiverkehr), werden außerdem regelmäßig ausführliche Berichte zu Deutschen Nebenwerten veröffentlicht.Bitte beachten Sie unseren Disclaimer unter www.nebenwerte-magazin.com/de/impressum.
Fuyuma GmbH
c/o Nebenwerte Magazin
Eurotec-Ring 15
47445 Moers
Telefon: 02841-781940-20
Telefax: 02841-781940-29
E-Mail: redaktion@nebenwerte-magazin.com
Internet: www.nebenwerte-magazin.com










08.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



551967  08.03.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR