DGAP-Adhoc: TAG Immobilien AG beschließt den Verkauf von bis zu 4.095.124 eigenen Aktien

Nachricht vom 06.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Transaktion eigene Aktien

TAG Immobilien AG beschließt den Verkauf von bis zu 4.095.124 eigenen Aktien
06.03.2017 / 17:45 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT BESTIMMT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG
ODER WEITERLEITUNG, UNABHÄNGIG DAVON, OB DIES VOLLUMFÄNGLICH ODER TEILWEISE
GESCHIEHT, IN DEN USA, KANADA, AUSTRALIEN, JAPAN ODER SÜDAFRIKA ODER IN
SONSTIGEN LÄNDERN, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG GEGEN DIE
MASSGEBLICHEN GESETZE ODER SONSTIGE RECHTSAKTE VERSTOSSEN KÖNNTE.
--------------------------------------------------------------------------
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR
--------------------------------------------------------------------------
TAG Immobilien AG beschließt den Verkauf von bis zu 4.095.124 eigenen
Aktien
Hamburg, 6. März 2017 - Der Vorstand der TAG Immobilien AG (die
"Gesellschaft"), Hamburg, hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats der
Gesellschaft beschlossen, bis zu 4.095.124 eigene Aktien (die
"Platzierungsaktien"), dies entspricht etwa 2,8% des Grundkapitals der
Gesellschaft, die bislang von einer Tochtergesellschaft der Gesellschaft
gehalten werden, in einer Privatplatzierung mittels eines beschleunigten
Bookbuilding Verfahrens anzubieten (die "Platzierung").
Bei den Platzierungsaktien handelt es sich um die letzten verbliebenen
eigenen Aktien aus dem von der Gesellschaft im Geschäftsjahr 2014
durchgeführten Aktienrückkauf. Sie sind nach der Platzierung den
bestehenden Aktien der Gesellschaft in jeder Hinsicht gleichgestellt
(einschließlich Dividendenberechtigung für das Geschäftsjahr 2016).
Die Gesellschaft beabsichtigt, die Erlöse der Platzierung in erster Linie
zur Finanzierung des am 6. März 2017 bekannt gegebenen Erwerbs von 1.441
Wohneinheiten in der Stadt Brandenburg, für weitere Akquisitionen sowie zur
weiteren Optimierung ihrer Kapitalstruktur zu nutzen.
Die Platzierung wird mit sofortiger Wirkung beginnen und, vorbehaltlich
einer Verkürzung oder Verlängerung, voraussichtlich vor Börsenbeginn am
morgigen Tag enden. Der Vorstand der Gesellschaft wird die endgültige
Anzahl der Platzierungsaktien und den Preis, zu dem die Platzierungsaktien
verkauft werden, mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft nach
Beendigung des beschleunigten Bookbuilding Verfahrens festlegen.
Die Platzierungsaktien werden ausschließlich institutionellen Anlegern in
Deutschland und in Europa in sog. Offshore Transaktionen gemäß Regulation S
nach dem U.S. Securities Act von 1933, in der gültigen Fassung, (der
"Securities Act") und in den Vereinigten Staaten gemäß Rule 144A nach dem
Securities Act ("Rule 144A") ausschließlich Personen angeboten, von denen
ausgegangen werden kann, dass es sich um Qualifizierte Institutionelle
Käufer ("qualified institutional buyers") im Sinne von Rule 144A handelt.
Die Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG wird im Zusammenhang mit der
Platzierung als Sole Bookrunner tätig.
Disclaimer
DIESE VERÖFFENTLICHUNG DIENT NUR INFORMATIONSZWECKEN UND STELLT WEDER EIN
ANGEBOT ZUM VERKAUF NOCH EINE AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS ZUM
KAUF ODER ZUR ZEICHNUNG VON AKTIEN ODER ANDEREN WERTPAPIEREN DER TAG
IMMOBILIEN AG, HAMBURG (DIE "GESELLSCHAFT"), IN KEINEM STAAT,
EINSCHLIESSLICH DER VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER
SÜDAFRIKA, DAR. WEDER DIESE VERÖFFENTLICHUNG NOCH IHR INHALT DIENEN IN
IRGENDEINEM STAAT ALS GRUNDLAGE EINES ANGEBOTS ODER RECHTLICHER
VERPFLICHTUNGEN JEDWEDER ART. EIN ÖFFENTLICHES ANGEBOT VON WERTPAPIEREN DER
GESELLSCHAFT FINDET IN KEINEM STAAT STATT UND WIRD AUCH NICHT STATTFINDEN.
DIE HIERIN BESCHRIEBENEN WERTPAPIERE DER GESELLSCHAFT SIND UND WERDEN NICHT
NACH DEM U.S. SECURITIES ACT VON 1933 IN DER GELTENDEN FASSUNG (DER
"SECURITIES ACT") ODER DEM RECHT EINES U.S. BUNDESSTAATES REGISTRIERT UND
DÜRFEN OHNE VORHERIGE REGISTRIERUNG INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON
AMERIKA NICHT ANGEBOTEN ODER VERKAUFT WERDEN, WEDER DIREKT NOCH INDIREKT,
AUSSER AUFGRUND EINER AUSNAHMEREGELUNG VON DER REGISTRIERUNGSPFLICHT NACH
DEM SECURITIES ACT BZW. DEM RECHT EINES U.S. BUNDESSTAATES ODER BEI
NICHTANWENDBARKEIT EINER SOLCHEN REGISTRIERUNGSPFLICHT. ES WIRD KEIN
ÖFFENTLICHES ANGEBOT DER WERTPAPIERE IN DEN VEREINIGTEN STAATEN
STATTFINDEN.
IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH WIRD DIESE VERÖFFENTLICHUNG NUR AN PERSONEN
WEITERGEGEBEN, (I) DIE ÜBER BERUFLICHE ERFAHRUNGEN IN ANLAGEGESCHÄFTEN
I.S.V. ARTIKEL 19 (5) DES FINANCIAL SERVICES AND MARKETS ACT 2000
(FINANCIAL PROMOTION) ORDER 2005, IN IHRER JEWEILS GELTENDEN FASSUNG (DIE
"VERORDNUNG") VERFÜGEN ODER (II) PERSONEN IM GELTUNGSBEREICH DES ARTIKEL
49(2)(A) BIS (D) (UNTERNEHMEN MIT HOHEM EIGENKAPITAL, NICHT EINGETRAGENE
VEREINIGUNGEN ETC.) DER VERORDNUNG SIND (ALLE DIESE PERSONEN WERDEN
ZUSAMMEN ALS "RELEVANTE PERSONEN" BEZEICHNET). DIESES DOKUMENT RICHTET SICH
AUSSCHLIESSLICH AN RELEVANTE PERSONEN. PERSONEN, DIE KEINE RELEVANTEN
PERSONEN SIND, SOLLTEN NICHT AUF SEINER GRUNDLAGE HANDELN ODER SICH AUF
SEINEN INHALT BEZIEHEN. JEDE ANLAGE ODER ANLAGEAKTIVITÄT IM ZUSAMMENHANG
MIT DIESER VERÖFFENTLICHUNG WIRD NUR MIT RELEVANTEN PERSONEN GETÄTIGT UND
IST NUR DIESEN ZUGÄNGLICH.
DER SOLE BOOKRUNNER HANDELT IM ZUSAMMENHANG MIT DER PLATZIERUNG
AUSSCHLIESSLICH FÜR DIE GESELLSCHAFT UND FÜR NIEMANDEN SONST. ER WIRD IM
ZUSAMMENHANG MIT DER PLATZIERUNG NIEMANDEN AUSSER DER GESELLSCHAFT ALS
SEINEN AUFTRAGGEBER ANSEHEN UND IST KEINER ANDEREN PERSON ALS DER
GESELLSCHAFT GEGENÜBER VERANTWORTLICH, DEN SCHUTZ ZU BIETEN, DEN ER ALS
AUFTRAGGEBER ERHIELTE. ER BERÄT ÜBERDIES KEINE ANDERE PERSON AUSSER DER
GESELLSCHAFT IM ZUSAMMENHANG MIT DEM ANGEBOT, DEM INHALT DIESER MITTEILUNG
ODER ANDEREN IN DIESEM DOKUMENT ANGEFÜHRTEN ANGELEGENHEITEN.
DER SOLE BOOKRUNNER ODER SEINE JEWEILIGEN GESCHÄFTSFÜHRER, LEITENDEN
ANGESTELLTEN, MITARBEITER, BERATER ODER BEAUFTRAGEN ÜBERNEHMEN KEINE
VERANTWORTUNG ODER HAFTUNG FÜR (EINSCHLIESSLICH VON VERLUSTEN, DIE SICH IN
IRGENDEINER WEISE AUS DER VERWENDUNG DIESER MITTEILUNG ODER IHRES INHALTS
ODER ANDERWEITIG IN VERBINDUNG DAMIT ERGEBEN) UND TREFFEN KEINE
AUSDRÜCKLICHE ODER IMPLIZITE AUSSAGE ZUR WAHRHEIT, RICHTIGKEIT ODER
VOLLSTÄNDIGKEIT DER ANGABEN IN DIESER VERÖFFENTLICHUNG (ODER ZUM FEHLEN VON
ANGABEN IN DIESER VERÖFFENTLICHUNG), SEI ES IN SCHRIFTLICHER, MÜNDLICHER
ODER VISUELLER ODER ELEKTRONISCHER FORM, UNABHÄNGIG VON DER ART DER
ÜBERTRAGUNG ODER ZURVERFÜGUNGSTELLUNG.
Kontakt:
TAG Immobilien AG
Dominique Mann
Head of Investor and Public Relations
Telefon: +49 40 380 32 300
E-Mail: ir@tag-ag.com







06.03.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TAG Immobilien AG

Steckelhörn 5

20457 Hamburg


Deutschland
Telefon:
040 380 32 0
Fax:
040 380 32 388
E-Mail:
ir@tag-ag.com
Internet:
http://www.tag-ag.com
ISIN:
DE0008303504, XS0954227210, DE000A12T101
WKN:
830350, A1TNFU, A12T10
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


550759  06.03.2017 CET/CEST







(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.01.2018 - Steinhoff - noch mehr News: Der Ausverkauf geht weiter
17.01.2018 - Steinhoff Aktie mit Kurssprung - was ist der Grund?
17.01.2018 - mutares wechselt auf IFRS-Bilanzierung
17.01.2018 - Rocket Internet: Personalien bei der Global Fashion Group
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Beta Systems will wieder Dividende zahlen
17.01.2018 - SendR kündigt Dividende an
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Co.Don investiert Millionen in die Expansion


Chartanalysen

17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung! Diese Ruhe ist nur vorübergehend!
17.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht böse aus, aber...
17.01.2018 - Voltabox Aktie: Interessante Situation!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Durchbruch?
17.01.2018 - Evotec Aktie: Kritische Lage!
16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!


Analystenschätzungen

17.01.2018 - General Electric: Kursziel kommt unter Druck
17.01.2018 - Nordex: Plus 10 Prozent – aber eine klare Warnung!
17.01.2018 - Nestle: Entscheidung in den USA
17.01.2018 - Allianz: 5 Euro Zuschlag
17.01.2018 - Deutsche Bank: Abwärtstrend
16.01.2018 - Novo Nordisk: Über dem Kursziel
16.01.2018 - Aurubis: Neues vom Kursziel der Aktie
16.01.2018 - Südzucker: Abstufung der Aktie
16.01.2018 - Nokia mit Kaufvotum
16.01.2018 - Deutsche Bank: Mehr Vorteile für US-Banken


Kolumnen

17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne
17.01.2018 - Schwellenländerbörsen erzielen im Jahr 2017 eine kräftige Outperformance - Commerzbank Kolumne
17.01.2018 - DAX - „Inverted Umbrella“: Wintereinbruch oder laues Lüftchen? - Donner & Reuschel Kolumne
17.01.2018 - BMW Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
17.01.2018 - DAX: Die Volatilität zieht kräftig an - UBS Kolumne
17.01.2018 - Euro/Dollar: Ausbruch (!) – Konsolidierung – Rally (?) - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR