DGAP-Adhoc: TTL Information Technology AG beschließt Ausgabe von bis zu rund 1,73 Mio. Aktien zu 1,00 Euro je Aktie im Rahmen einer Bezugsrechtskapitalerhöhung

Nachricht vom 03.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: TTL Information Technology AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

TTL Information Technology AG beschließt Ausgabe von bis zu rund 1,73 Mio. Aktien zu 1,00 Euro je Aktie im Rahmen einer Bezugsrechtskapitalerhöhung
03.03.2017 / 10:26 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
TTL Information Technology AG beschließt Ausgabe von bis zu rund 1,73 Mio.
Aktien zu 1,00 Euro je Aktie im Rahmen einer Bezugsrechtskapitalerhöhung.
München, 03. März 2017 - Der Vorstand der TTL Information Technology AG
(ISIN DE0007501009) ("TTL") hat heute beschlossen, das Grundkapital der
Gesellschaft unter Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals durch
Ausgabe von bis zu 1.733.333 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden
Stückaktien (Stammaktien) von zurzeit EUR 7.800.000,00 um bis zu EUR
1.733.333,00 auf insgesamt bis zu EUR 9.533.333,00 gegen Bareinlagen zu
erhöhen. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft muss der Kapitalerhöhung noch
zustimmen, was voraussichtlich zeitnah erfolgen wird.
Die neuen Aktien sollen den Aktionären der Gesellschaft durch die quirin
Bank AG im Verhältnis 9:2 im Wege des mittelbaren Bezugsrechts
vorbehaltlich und nach näherer Maßgabe des voraussichtlich am 06. März 2017
im Bundesanzeiger erscheinenden Bezugsangebots zum Bezug angeboten werden.
Jeder Aktionär ist somit berechtigt, über das mittelbare Bezugsrecht für
neun alte Aktien zwei neue Aktien zu beziehen. Der Bezugspreis beträgt EUR
1,00 je neuer Aktie. Um ein glattes Bezugsverhältnis zu gewährleisten, wird
für einen Spitzenbetrag das Bezugsrecht der Aktionäre ausgeschlossen.
Außerdem wird den bezugsberechtigten Aktionären der Gesellschaft die
Möglichkeit gegeben, über ihr gesetzliches Bezugsrecht hinaus weitere neue
Aktien, für die Bezugsrechte in der Bezugsfrist nicht ausgeübt wurden, zu
beziehen. Verbindliche Angebote für einen solchen Überbezug können
innerhalb der Bezugsfrist abgegeben werden. Ein organisierter Handel der
Bezugsrechte ist nicht vorgesehen. Die Bezugsfrist läuft voraussichtlich
vom 09. März 2017 bis 23. März 2017 (jeweils einschließlich). Die neuen
Aktien sind ab dem 1. Januar 2017 gewinnberechtigt. Im Zusammenhang mit dem
Bezugsangebot wird kein Wertpapierprospekt nach den Vorschriften des
Wertpapierprospektgesetzes (WpPG) veröffentlicht. Das Bezugsangebot und die
Zulassung der neuen Aktien zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter
Wertpapierbörse (General Standard) werden gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 4 WpPG
prospektfrei durchgeführt.
Die maßgeblich an der Gesellschaft beteiligte Aktionärin AR Holding GmbH,
Frankfurt am Main, hat sich gegenüber der Gesellschaft unwiderruflich
verpflichtet, für sämtliche neuen Aktien, für die von den Aktionären
aufgrund des Bezugsangebots innerhalb der Bezugsfrist keine Bezugsrechte
ausgeübt wurden, einen Überbezug zum Bezugspreis zu erklären.
Die Gesellschaft beabsichtigt, die ihr aus der Kapitalerhöhung zufließenden
Mittel zur Stärkung ihrer Eigenkapitalbasis und Liquidität sowie
Finanzierung ihres weiteren Wachstums zu nutzen.
Der Vorstand
TTL Information Technology AG
Wichtige Hinweise:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur
Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten
von Amerika oder irgendeiner einer anderen Jurisdiktion dar, in denen diese
Beschränkungen unterliegen könnten. Weder diese Veröffentlichung noch deren
Inhalt dürfen für ein Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika oder
irgendeiner einer anderen Jurisdiktion, in denen dies Beschränkungen
unterliegen könnte, zu Grunde gelegt werden. Die Wertpapiere der TTL dürfen
in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch angeboten
werden, solange keine Registrierung vorgenommen wird oder eine Ausnahme vom
Registrierungserfordernis gemäß dem United States Securities Act von 1933
in zuletzt geänderter Fassung (der "Securities Act") besteht. Die
Wertpapiere der TTL wurden und werden nicht nach dem Securities Act
registriert.







03.03.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TTL Information Technology AG

Theresienhöhe 28

80339 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 381611-0
Fax:
+49 (0)89 3915-92
E-Mail:
ir@ttl-ag.de
Internet:
www.ttl-ag.de
ISIN:
DE0007501009
WKN:
750100
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


550017  03.03.2017 CET/CEST







PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Voltabox - Börsengang: Greenshoe ausgeübt
17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR