DGAP-News: SYGNIS AG gibt Veränderungen im Vorstand bekannt

Nachricht vom 01.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SYGNIS AG / Schlagwort(e): Personalie

SYGNIS AG gibt Veränderungen im Vorstand bekannt
01.03.2017 / 18:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

SYGNIS AG gibt Veränderungen im Vorstand bekannt

- David Roth zum Chief Financial Officer (CFO) ernannt

- Pilar de la Huerta bleibt Co-CEO und wird zusätzlich Chief Business Development Officer (CBDO)

- SYGNIS stellt sein Management um, um Wachstum weiter zu beschleunigen

Madrid, Spanien, und Heidelberg, Deutschland, 1. März 2017 - Die SYGNIS AG (Frankfurt: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03; Prime Standard) gab heute bekannt, dass der Aufsichtsrat wichtige Änderungen und Ergänzungen in der Führungsebene des Unternehmens beschlossen hat, um die Organisationsstruktur besser an die strategischen Ziele des Unternehmens im Hinblick auf das Unternehmenswachstum anzupassen.

Der Aufsichtsrat hat Daniel Roth mit Wirkung zum 1. März 2017 zum neuen Chief Financial Officer der Gesellschaft ernannt. Pilar de la Huerta stellt dem Unternehmen weiterhin ihre Expertise bereit. Sie bleibt gemeinsam mit Dr. Heikki Lanckriet Co-CEO und wird zusätzlich eine neue Rolle als Chief Business Development Officer (CBDO) des Unternehmens übernehmen.

David Roth, ein gebürtiger Deutscher mit Wohnsitz in Großbritannien, hat über 20 Jahre Erfahrung im Finanzmanagement mit besonderem Schwerpunkt im Gesundheitswesen. Als Wirtschaftsprüfer, war Roth für KPMG, Deloitte und Arthur Andersen in Großbritannien als Direktor und Partner in der Audit- und Beratungspraxis tätig. Dort war er für eine breite Palette von Kunden, darunter Biotech-Unternehmen, verantwortlich. Er beriet zahlreiche börsennotierte Unternehmen in Großbritannien und den USA. Zuletzt fungierte er als CFO internationaler Wachstumsunternehmen im Gesundheitswesen, wo er die Finanzabteilung und das operative Team leitete. Zu seinen Aufgaben gehörten ein NASDAQ-Zweitlisting im Volumen von $100 Mio. und nachfolgende Berichterstattungspflichten sowie die Analyse und Unterstützung bei der Finanzierung mehrerer Unternehmensakquisitionen und -transaktionen. In seiner Funktion als Chief Financial Officer bei SYGNIS wird er für die Finanzstrategie und Rechnungslegung zuständig sein.

Dr. Cristina Garmendia Mendizábal, Aufsichtsratsvorsitzende von SYGNIS, sagte: "Wir begrüßen David bei SYGNIS als eine ideale Ergänzung des Managementteams. Wir sind überzeugt, dass seine Erfahrung mit Unternehmensakquisitionen und -transaktionen wesentlich zur erfolgreichen Entwicklung der SYGNIS beitragen werden. Es ist zudem ein großer Vorteil, im Management-Team einen Kollegen mit deutschem Hintergrund und fundierten Kenntnissen des deutschen Marktes zu haben. Mit Heikkis Know-how in Vertrieb, Marketing und Operative sowie seinen fundierten wissenschaftlichen Kenntnissen und Pilars hervorragenden Beziehungen zu internationalen Investoren und Unternehmen wird das erweiterte Führungsteam die Umsetzung der Wachstumsstrategie und den Erfolg von SYGNIS vorantreiben."

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

SYGNIS AG
Dr. Heikki Lanckriet
Co-CEO/CSO
Tel.: +44 1223 873 364
E-Mail: heikki.lanckriet@sygnis.com
Pilar de la Huerta
Co-CEO/CBDO
Tel.: +34 91 192 36 50
E-Mail: pdelahuerta@sygnis.comMC Services AG
Raimund Gabriel
Managing Partner
Tel.: +49 89 210228 0
E-Mail: raimund.gabriel@mc-services.eu
 

 

Über SYGNIS AG: www.sygnis.com

Die SYGNIS AG ist spezialisiert auf die Entwicklung und Vermarktung von proprietären Technologien und bietet eine breite Palette verschiedener kommerzieller Produkte, die die wichtigsten Herausforderungen in der Molekularbiologie adressiert. Mit dem Erwerb der Expedeon Holdings, Ltd. mit Sitz in Cambridge, Großbritannien, hat SYGNIS sein Produktportfolio um den Bereich Proteomik ergänzt. Durch diese bedeutende Erweiterung des Produktportfolios deckt SYGNIS nun den gesamten Arbeitsprozess der Molekularbiologie ab. Die Produkte werden direkt als auch durch verschiedene Partner in Europa, den USA und Asien vertrieben. Die SYGNIS AG hat Niederlassungen in Deutschland, Spanien und Großbritannien, Produktionsstätten in Großbritannien und den USA sowie Vertriebsniederlassungen in Asien. SYGNIS AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt (Ticker: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03) gelistet.

### Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, bei denen es sich weder um ausgewiesene finanzielle Ergebnisse noch um andere historische Daten handelt, sind vorausblickender Natur. Es geht dabei insbesondere um Prognosen künftiger Ereignisse, Trends, Pläne oder Ziele. Solche Aussagen sind nicht als absolut gesichert zu betrachten, da sie naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen und durch andere Faktoren beeinflusst werden können, in deren Folge die tatsächlichen Ergebnisse und die Pläne und Ziele der SYGNIS wesentlich von den getroffenen oder implizierten prognostischen Aussagen abweichen können. SYGNIS verpflichtet sich nicht, diese Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, weder im Lichte neuer Informationen, künftiger Ereignisse noch aus anderen Gründen. ###











01.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SYGNIS AG

Waldhofer Str. 104

69123 Heidelberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 6221 3540 125
Fax:
+49 (0) 6221 3540 127
E-Mail:
investors@sygnis.com
Internet:
www.sygnis.com
ISIN:
DE000A1RFM03
WKN:
A1RFM0
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




549561  01.03.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR