DGAP-News: Auden AG erhöht Anteil am Portfoliounternehmen Fanmiles auf 11,7 Prozent im Rahmen einer Pre-Series-A-Finanzierungsrunde

Nachricht vom 01.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Auden AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

Auden AG erhöht Anteil am Portfoliounternehmen Fanmiles auf 11,7 Prozent im Rahmen einer Pre-Series-A-Finanzierungsrunde
01.03.2017 / 09:52


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Auden AG und Philipp Lahm Holding bauen Engagement als Gesellschafter
weiter aus
- Fanmiles startet offenes Entwickler-Programm für seine universelle
Loyalty-Währung
- Die Vision ist es, die weltweit führende Währung für Loyalitätsprogramme
und -Lösungen zu werden
Berlin - Das Loyalty-Tech-Startup Fanmiles hat erfolgreich die nächste
Finanzierungsrunde auf einer Bewertung von 30 Mio. Euro abgeschlossen.
Genutzt wird die Investitionssumme für das weitere Wachstum, insbesondere
für den Ausbau des Tech-Departments sowie des internationalen
Partnernetzwerkes vom Berliner Standort aus. Darüber hinaus wurde, wie
bereits vorab angekündigt, das Produkt und die technologische Plattform
weiterentwickelt - neben Fußball-Stars, die auf Facebook ihre Fans mit
Loyalty-Kampagnen belohnen, sind nun auch native Integrationen über das
erste offene Entwickler-Programm im Bereich Loyalty-Technologie möglich. Zu
bestehenden Kunden gehören Sport1, Intersport, ESL (Electronic Sports
League), CineStar, Adidas, EA Games, sowie die Bundesligisten FC Schalke
04, Hertha BSC und Bayer 04 Leverkusen.
Nach Meilensteinen wie der Übernahme der App Vamos und dem Fanmiles-App
Launch pünktlich zur EM 2016 entwickelt sich Fanmiles nun zum weltweit
ersten, offenen Loyalty-Ökosystem. Neben Social-Media Loyalty-Kampagnen
namhafter Fußball-Stars, ermöglicht das Fanmiles Developers Programm ab
sofort Unternehmen jeder Größe, Loyalty-Lösungen und Programme mit der
weltweit gültigen, offenen Loyalty-Währung #fanmiles auszustatten.
Hierdurch sollen Nutzer in Zukunft flächendeckend und über Partner hinweg
durch ihre Aktivität und Loyalität #fanmiles sammeln können, die dann im
gesamten Partnernetzwerk für exklusive und attraktive Prämien eingelöst
werden können. Die Vision von Fanmiles ist es, die weltweit führende
Loyalty-Währung für Loyalitätsprogramme und -Lösungen zu werden und dadurch
Business-Partnern und Entwicklern nachhaltig die Möglichkeit zu geben,
direkt in die Kundenbindung (Retention) zu investieren.
"Seine Kunden zu kennen und zu halten ist Grundvoraussetzung für jeden
Unternehmenserfolg. Da die Akquise eines neuen Kunden fünfmal teurer ist
als einen bestehenden Kunden zu halten, sollte Customer Retention im
absoluten Mittelpunkt der Marketingaktivitäten stehen. Mit Fanmiles bieten
wir Unternehmen die erste Plattform, mit der über native Integrationen
direkt in die Retention der eigenen Kunden investiert werden
kann", so Fanmiles Gründer Fabian Schmidt. "Dabei kann eine Steigerung der
Customer Retention um 5% die Gewinne um bis zu 95% steigern."
"Die aktuellen Entwicklungen bei Fanmiles, sowohl kunden- als auch
produktseitig, überzeugen und begeistern uns weiterhin. Wir waren daher
bereit uns im Rahmen dieser Zwischenrunde über unseren Pro-rata-Anteil zu
engagieren, da wir die anstehende Series-A-Finanzierungrunde auf einem
deutlich höheren Bewertungsniveau erwarten", so Christofer Radic, Vorstand
der Auden AG.
Über Auden AG:
Die Auden AG mit Hauptsitz in Berlin investiert gezielt in sorgfältig
ausgewählte wachstumsstarke Unternehmen. Die Gesellschaft verfolgt einen
aktiven, wertorientierten Beteiligungsansatz und fördert ihre
Portfoliofirmen fortlaufend durch ihr Netzwerk und Expertise. Durch die
strenge Vorauswahl möglicher Engagements und die aktive Betreuung der
eingegangenen Beteiligungen können sich Family Offices und Institutionelle
Investoren ebenso wie Privatanleger die außerordentlichen Renditechancen in
diesem komplexen und von außen schwer zugänglichen Markt sichern. Die Auden
AG als börsennotiertes Fondsvehikel wird mehrheitlich vom Fondsmanagement
gehalten und finanziert. So entstehen absolut gleichgerichtete Interessen
von Fondsmanager und Anleger, welche noch dadurch untermauert werden,
da die Gesellschaft keinerlei Gebühren oder Carry-/ Gewinnbeteiligungen
einfordert.
Disclaimer:
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen
enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen',
'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben',
'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche
vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und
bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich
bergen können. Die von der Auden AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können
von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich
abweichen. Die Auden AG übernimmt keine Verpflichtung, diese
zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als
der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.
Kontakt:
Auden AG
Am Kupfergraben 6
10117 Berlin
Tel.: + 49 30 80494800
Fax: + 49 30 80494809
E-Mail: ir@auden.com











01.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Auden AG

Am Kupfergraben 6

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
+ 49 30 80494800
Fax:
+ 49 30 80494809
E-Mail:
info@auden.com
Internet:
www.auden.com
ISIN:
DE000A161440
WKN:
A16144
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




549183  01.03.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe
18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an
18.10.2017 - Senvion und chinesischer Konzern vereinbaren Zusammenarbeit


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?
18.10.2017 - Covestro: Neue Zielmarke für die Aktie
18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR