DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG mit erfolgreichem ersten Quartal 2016/2017

Nachricht vom 28.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Deutsche Konsum REIT-AG mit erfolgreichem ersten Quartal 2016/2017
28.02.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung
Deutsche Konsum REIT-AG mit erfolgreichem ersten Quartal 2016/2017
- Mieterlöse steigen auf EUR 4,3 Mio.
- FFO/aFFO betragen jeweils EUR 2,2 Mio. EUR bzw. EUR 0,12 je Aktie
- EPRA NAV steigt auf EUR 82.2 m oder EUR 4.09 je Aktie
- Kapitalerhöhung erfolgreich durchgeführt und Aufnahme in den Prime Standard
Broderstorf, 28. Februar 2017 - Die Deutsche Konsum REIT-AG (ISIN DE000A14KRD3) hat ihren profitablen Wachstumskurs im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 ("Q1 2016/2017") erfolgreich fortgesetzt.
Erhöhung der Mieterlöse sowie des FFO/aFFO
Die Mieterlöse der Gesellschaft haben sich im Q1 2016/2017 um rund 76% von EUR 2,4 Mio. auf EUR 4,3 Mio. gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum erhöht, was wesentlich aus dem Ausbau des Immobilienportfolios resultiert. Entsprechend erhöhte sich der FFO/aFFO um fast 140% von EUR 0,9 Mio. auf EUR 2,2 Mio. FFO und aFFO sind identisch, da im ersten Quartal keine Capex aktiviert worden sind.
Die operative Mietmarge betrug im ersten Quartal rund 81%. Die Gesellschaft hatte im ersten Quartal eine Verwaltungskostenquote von 5,2%.
Portfoliowachstum setzt sich fort
Durch im Q1 2016/2017 erfolgte Nutzen- und Lastenübergänge aus Ankäufen ist das Immobilienportfolio um EUR 18,3 Mio. auf EUR 166,2 Mio. gestiegen. Darin enthalten ist u.a. ein Bewertungsgewinn in Höhe von EUR 1,5 Mio. per 31. Dezember 2016. Die nächste reguläre Bewertung erfolgt zum 30. Juni 2017. Der aktuellen Bewertung liegt eine Nettoanfangsrendite des Gesamtportfolios von rund 10% zugrunde.
Im Q1 2016/2017 wurden weitere neun Einzelhandelsimmobilien mit einem Volumen von rund EUR 24,0 Mio. mit notariellen Kaufverträgen erworben, deren Nutzen- und Lastenübergänge bis auf eine Immobilie bereits im Januar und Februar 2017 erfolgt sind.
Bei weiteren Immobilien befindet sich die Gesellschaft in aussichtsreichen Kaufverhandlungen.
EPRA NAV gestiegen / Wandlung der Pflichtwandelanleihe
Durch das positive Periodenergebnis von EUR 3,2 Mio. hat sich das Eigenkapital bzw. der EPRA NAV von EUR 79,0 Mio. auf EUR 82,2 Mio. bzw. von EUR 3,52 auf EUR 4,09 je Aktie erhöht.
Am 27. Dezember 2016 hat der Gläubiger der Pflichtwandelanleihe die Wandlung der Anleihe vollständig durchgeführt. Dadurch hat sich das Grundkapital der Gesellschaft zum Stichtag um EUR 1,66 Mio. auf EUR 20.107.003 erhöht; entsprechend erhöhte sich die Aktienanzahl.
Durch die kurzfristige Ausnutzung einer Kreditlinie zur Ankaufsfinanzierung hat sich der LTV von 49,3% auf 53,8% erhöht.
Kapitalerhöhung erfolgreich durchgeführt
Am 23. Februar 2017 hat die Gesellschaft erfolgreich eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch die Ausgabe von 4,6 Mio. Neuen Aktien zu einem Bezugspreis von EUR 8,50 je Aktie durchgeführt. Dadurch konnte ein Bruttoemissionserlös von EUR 39,6 Mio. erzielt werden, der zum weiteren Aufbau des Immobilienportfolios genutzt werden soll. Die Gesellschaft verfügt dadurch aktuell über einen finanziellen Rahmen von rund EUR 100 Mio. in diesem Geschäftsjahr, um weitere Immobilien einkaufen zu können.
Weiterhin wurde die Gesellschaft in den Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse aufgenommen.
Rolf Elgeti, Vorstand der Deutsche Konsum REIT-AG: "Wir freuen uns über die nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017. Die erfolgreiche Kapitalerhöhung sehen wir als Bestätigung unseres Geschäftsmodells und werden den eingeschlagenen Wachstumskurs weiterführen. Gleichzeitig ist der Wechsel in den Prime Standard ein wichtiges Bekenntnis für transparente Berichterstattung an unsere Aktionäre. Die Ankaufspipeline sieht aktuell sehr stark aus, so dass wir die frisch eingeworbenen Mittel relativ zeitnah und sehr profitabel investiert haben sollten. Der aFFO je Aktie aus dem ersten Quartal ist annualisiert bereits über unserer Guidance für das aktuelle Geschäftsjahr, was uns sehr zuversichtlich stimmt. "
Detaillierte Finanzinformationen zum ersten Quartal 2016/2017 und über die Gesellschaft finden Sie unter www.deutsche-konsum.de
Investor Relations Kontakt:
Christian Hellmuthinfo@deutsche-konsum.de
+49 (0) 331 74 00 76 512











28.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Deutsche Konsum REIT-AG

Försterweg 2

14482 Potsdam


Deutschland
Telefon:
+49 (0)331 740076510
E-Mail:
wr@obocap.com
Internet:
www.deutsche-konsum.de
ISIN:
DE000A14KRD3
WKN:
A14KRD
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin; Freiverkehr in Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




548063  28.02.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.01.2018 - Steinhoff Aktie: Eine trügerische Stille um den Aktienkurs!
24.01.2018 - SMA Solar stellt steigenden Umsatz für 2018 in Aussicht
24.01.2018 - secunet: Erneut Rekordzahlen
24.01.2018 - Biotest baut Aktivitäten in Tschechien aus
24.01.2018 - Shop Apotheke Europe: 60 Prozent Umsatzplus
24.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe ist platziert
24.01.2018 - Gerresheimer: Zusätzliche Gewinne dank US-Steuerreform
24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!


Chartanalysen

24.01.2018 - Steinhoff Aktie: Eine trügerische Stille um den Aktienkurs!
24.01.2018 - Evotec Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
24.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Ausbruch?
24.01.2018 - Aixtron Aktie: Aller guten Dinge sind Drei? Von wegen!
24.01.2018 - Wirecard Aktie: Shortseller-Schock schon überwunden?
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…


Analystenschätzungen

24.01.2018 - Infineon: Schlechte Vorlage von Texas Instruments
24.01.2018 - Rio Tinto: Neue Gewinnprognose
24.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Klare Kursreaktion
24.01.2018 - Daimler: Ein positiver Blick auf 2018
24.01.2018 - Commerzbank: Coverage wird aufgenommen
23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie


Kolumnen

24.01.2018 - Private Equity auch für Privatanleger
24.01.2018 - Autoabsatz 2017 (Teil I) - Commerzbank Kolumne
24.01.2018 - Große Nachfrage nach der neuen 2028er spanischen Staatsanleihe - National-Bank Kolumne
24.01.2018 - DAX: Orakel von Delphi - Donner + Reuschel Kolumne
24.01.2018 - BASF Aktie: Dreistelliger Kursbereich möglich - UBS Kolumne
24.01.2018 - DAX: Neues Allzeithoch stimmt positiv - UBS Kolumne
23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR