DGAP-News: Patriarch Multi-Manager GmbH: Patriarch Classic TSI Fonds erreicht Bestnote im Morningstar-Rating

Nachricht vom 27.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Patriarch Multi-Manager GmbH / Schlagwort(e): Fonds/Sonstiges

Patriarch Multi-Manager GmbH: Patriarch Classic TSI Fonds erreicht Bestnote im Morningstar-Rating
27.02.2017 / 16:33


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Das Fondanalysehaus Morningstar zeichnet den Patriarch Classic TSI Fonds (ISIN: LU0967738971) mit fünf Sternen aus. Der Aktienfonds investiert ausschließlich in die weltweit trendstärksten Aktien. Seit er im Januar 2014 aufgelegt wurde, erzielte er eine Rendite von 52,5 Prozent nach laufenden Spesen (BVI-Methode) oder herausragenden 15,2 Prozent p.a. per Stichtag 31.1.2017. Damit gehört der auf der regelbasierten Trend-Signal-Indikator-Strategie (TSI) des Börsenmagazins DER AKTIONÄR basierende Patriarch Classic TSI-Fonds zu den besten seine Klasse.

27. Februar 2017/Frankfurt am Main - Der Patriarch Classic TSI Fonds wurde mit dem Top-Rating von fünf Morningstar-Sternen ausgezeichnet - für Anleger ein klares Signal, dass es sich um herausragendes Produkt handelt, denn das Analysehaus bewertet Fonds auf Grundlage von Rendite, Kosten und Risiken. Damit zählt Patriarch Classic TSI Fonds zu den besten seiner Kategorie.

"Fünf Sterne im Morningstar-Rating ist das bestmögliche Rating-Ergebnis und zugleich eine Auszeichnung für unsere Arbeit der letzten drei Jahre", freut sich Dirk Fischer, Geschäftsführer der Patriarch Multi-Manager GmbH. Der Patriarch Classic TSI Fonds wurde 2017 erstmals bewertet, da der Fondanalyst Morningstar nur Fondsprodukte beurteilt, die sich mindestens drei Jahr am Markt bewiesen haben. Aber auch in abweichenden Laufzeitsegmenten zeigt sich der Patriarch Classic TSI-Fonds exzellent positioniert. So findet man ihn beispielsweise auch über 2 Jahre (Stichtag 31.1.17) mit 13,13 Prozent Rendite p.a. auf Platz 9 von sage und schreibe 1404 Vergleichsfonds in seiner Peergroup "Aktienfonds International" (Quelle: edisoft FVBS).

Seit seiner Auflegung am 27. Januar 2014 setzt der Mischfonds äußerst erfolgreich die regelbasierte Trend-Signal-Indikator-Strategie, kurz TSI-Strategie, um, welche von der Redaktion des Anlegermagazins DER AKTIONÄR entwickelt wurde. "Der DAX hat seit Januar 2014 23 Prozent zugelegt, der Dow Jones 26,4 Prozent. Unser Fonds liegt mit 52,5 Prozent deutlich besser und auch im noch jungen Jahresvergleich 2017 konnten wir die beiden Leitindizes bereits wieder um rund vier Prozent outperformen", erklärt Fischer.

Basis des Erfolgs des Patriarch Classic TSI Fonds ist das zweistufige Selektionsverfahren der regelbasierten Trend-Signal-Indikator-Strategie. Der Indikator fungiert als Marktfilter sowie als Instrument der Aktienauswahl. Der Marktfilter bestimmt dabei die Höhe der Investitionsquote während das TSI-System die weltweit trendstärksten Aktien herausfiltert. Zu den größten Positionen im Fonds zählen neben den US-Highflyern Micron Technology und Applied Materials mit Buchgewinnen in Höhe von 73 bzw. 80,8 Prozent auch deutsche Top-Performer wie Covestro und Siltronic mit 83,8 und 95,4 Prozent. Die größte Wertentwicklung konnte Nvidia mit 340,4 Prozent verzeichnen. "Unsere Top-Performer im Fonds sind das beste Beispiel dafür, dass unsere TSI-Strategie hervorragend funktioniert. Mit unserem Handelssystem konnten wir im Vergleichszeitraum die wichtigsten Indizes weit übertreffen, was nur wenigen gelingt", merkt Dirk Fischer an.

Neben dem hervorragenden Track-Record sprechen auch zahlreiche Auszeichnungen für den Patriarch Classic TSI-Fonds. So wurde er beispielsweise im Jahr 2016 vom Finanzmagazin CASH auf den renommierten alljährlichen Financial Advisors Awards als einer der fünf innovativsten Fonds aus dem Bereich "Investmentfonds" ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Patriarch Classic TSI-Fonds sind unter www.tsi-fonds.de oder http://www.patriarch-fonds.de/aktienfonds abrufbar.

 

Kontakt

Presse
Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
030 - 30 30 80 89 -13gaertner@quadriga-communication.deUnternehmen
Patriarch Multi-Manager GmbH
Dirk Fischer
069 - 7158990 - 32dirk.fischer@patriarch-fonds.de

Über die Patriarch Multi-Manager GmbH

Die Patriarch Multi-Manager GmbH fokussiert sich als Investmentteam mit ihrer Produktpalette auf breit diversifizierte Dachfonds und Vermögensverwaltungsstrategien. Vor allem unabhängigen Finanzberatern liefert Patriarch wertvolle Bausteine für die Asset Allocation. Die Patriarch wurde im Jahr 2004 gegründet und verwaltet heute rund 245 Mio. EUR AuM. Für größere Partner legt Patriarch auch Dachfonds mit eigenem Label auf. Patriarch selektiert für seine Anleger dabei die besten Verwalter und mandatiert diese mit dem Management der initiierten Produkte. So bekommen die Investoren Zugang zu Know-how, das sonst nur sehr vermögenden Familien und Institutionen offen steht, und können gleichzeitig sicher sein, mit Patriarch immer von den Leistungen der Markt- und Innovationsführer zu profitieren. Darüber hinaus ist Patriarch als Produktschmiede für Aktienfonds und Labelpolicen bekannt.











27.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



547971  27.02.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
15.12.2017 - Nordex Aktie: Gut aufpassen!


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR