DGAP-News: SMT Scharf intensiviert südamerikanischen Vertrieb

Nachricht vom 27.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SMT Scharf AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

SMT Scharf intensiviert südamerikanischen Vertrieb
27.02.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SMT Scharf intensiviert südamerikanischen Vertrieb
Hamm, 27. Februar 2017 - Mit der Gründung einer Vertriebsgesellschaft in Chile rückt die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN DE0005751986) noch näher an die südamerikanischen Kunden im Nicht-Kohle-Bergbau heran. Eintragung und Start der Gesellschaft werden im März 2017 vollzogen.
Hans Joachim Theiß, Vorstandsvorsitzender der SMT Scharf AG, kommentiert: "Uns zeichnet aus, dass wir mit einer starken Vertriebsmannschaft direkt in unseren Zielmärkten vertreten sind und regelmäßig mit unseren Kunden vor Ort in Kontakt treten. Wir begleiten unsere Kunden während des kompletten Produktlebenszyklus mit innovativen Ideen. Von Chile aus werden wir nun mit einem eigenen Vertriebshub die Potenziale im südamerikanischen Hartgesteinsbergbau, z.B. in Kupferminen, noch besser heben können. Auch bei Sondermaschinen für den Bruchkammerbau sehen wir bei bestehenden Kunden Folgepotenziale, die wir nun noch besser adressieren können."
Die bisherige Marktbearbeitung in Südamerika erfolgte über einen Vertriebspartner. Durch die Umstellung der Vertriebsorganisation überträgt SMT Scharf das in anderen Bergbauregionen bewährte Prinzip der Lokalisierung auch auf den südamerikanischen Markt, der insbesondere im Abbau von Metallen große Absatzpotenziale in der Zukunft bietet. Durch Erschließung weiterer geographischer Märkte soll das organische Wachstum von SMT Scharf gefördert werden. Daneben stellen externes Wachstum, z.B. durch die Vertriebspartnerschaft im Tunnelbau mit Mühlhäuser, sowie die Steigerung der operativen Exzellenz, z.B. durch Intensivierung der internationalen Zusammenarbeit im Konzernverbund, die beiden weiteren Säulen der Wachstumsstrategie dar. SMT Scharf will sich durch Maßnahmen in den drei strategischen Bereichen stark positionieren, um überdurchschnittlich vom Bergbauaufschwung zu partizipieren und gleichzeitig weniger abhängig von der Zyklizität des Geschäfts mit Bergbauausrüstung zu werden.
"Wir kennen uns in unseren Märkten sehr gut aus und verfügen über eine langjährige Erfahrung mit dem lokalen Vertrieb und After-Sales-Geschäft. Wir sehen die Chance, diese Kernkompetenz zukünftig auch in Vertriebspartnerschaften mit Dritten oder im Rahmen weiterer Joint Venture-Gründungen zu nutzen", ergänzt Theiß.Unternehmensprofil
Die SMT Scharf Gruppe entwickelt, baut und wartet Transport- und Infrastrukturausrüstungen für den Bergbau unter Tage sowie für Tunnelbaustellen. Hauptprodukt sind entgleisungssichere Bahnsysteme, die weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken sowie beim Abbau von Gold, Platin und anderen Erzen unter Tage eingesetzt werden. Sie transportieren dort Material und Personal bis zu einer Nutzlast von 45 Tonnen auf Strecken mit Steigungen bis zu 30 Grad. Zudem beliefert das Unternehmen den Bergbau mit Sesselliften. Die SMT Scharf Gruppe verfügt über eigene Gesellschaften in sechs Ländern sowie weltweite Handelsvertretungen. Einen Großteil der Umsätze erzielt SMT Scharf in den wachsenden Auslandsmärkten wie China, Russland, Polen und Südafrika. Die SMT Scharf AG ist seit dem 11. April 2007 im Prime Standard (Regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.Kontakt
Investor Relations
cometis AG
Henryk Deter / Maximilian Breuer
Tel: +49(0)611 - 205855-22
Fax: +49(0)611 - 205855-66
E-Mail: breuer@cometis.de











27.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SMT Scharf AG

Römerstrasse 104

59075 Hamm


Deutschland
Telefon:
+49 2381 960-01
Fax:
+49 2381 960-230
E-Mail:
info@smtscharf.com
Internet:
www.smtscharf.com
ISIN:
DE0005751986
WKN:
575198
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




547595  27.02.2017 





PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau
PfeilbuttonErgomed: „Evotecs fantastischer Erfolg ist ein positives Signal“ - Exklusiv-Interview
Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2017 - Borussia Dortmund holt Stöger für Bosz
10.12.2017 - Steinhoff Aktie nach dem Absturz: Die „Chaostage” gehen weiter
10.12.2017 - Qiagen Aktie soll an die NYSE wechseln
10.12.2017 - Borussia Dortmund: Trainer Bosz nach Bremen-Pleite vor der Entlassung
08.12.2017 - Asian Bamboo: Vorstand tritt ab
08.12.2017 - Vtion: Delisting naht
08.12.2017 - Steinhoff: Wichtiges Treffen wird verschoben
08.12.2017 - wallstreet:online: Gewinnexplosion
08.12.2017 - Staramba startet Optionsprogramm
08.12.2017 - AlzChem: Rolle rückwärts der Großaktionäre


Chartanalysen

08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?
08.12.2017 - Evotec Aktie: Jetzt kommt Schwung in die Sache!
08.12.2017 - First Sensor Aktie: Treffer! Und nun?
08.12.2017 - Commerzbank Aktie: Achtung, Kaufsignal!
08.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Entscheidung
08.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Achtung, Bodenbildung?
08.12.2017 - Aixtron Aktie: Bärenparty vorbei? Die Chancen steigen!
08.12.2017 - Evotec Aktie: Kommt jetzt das Comeback?
07.12.2017 - QSC Aktie: Erfolgreiche Trendwende nach oben?
07.12.2017 - Nordex Aktie: Kommt die Phantasie zurück?


Analystenschätzungen

08.12.2017 - ProSiebenSat.1: Noch überwiegt die Zurückhaltung
08.12.2017 - Hella: Starkes Plus beim Kursziel der Aktie
08.12.2017 - Deutsche Bank: Guter Wochenausklang
08.12.2017 - Commerzbank: Wenige Unsicherheiten
08.12.2017 - Dialog Semiconductor: Ab 2019 wird es schwierig
08.12.2017 - Patrizia Immobilien: Ein guter Jahresverlauf
08.12.2017 - Deutsche Post: Plus 5 Prozent
08.12.2017 - RWE: Neues Kaufrating für die Strom-Aktie
08.12.2017 - Daimler: Kursziel der Aktie legt zu
08.12.2017 - Dialog Semiconductor: Kursziel wird halbiert


Kolumnen

08.12.2017 - Bitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
08.12.2017 - USA: Starker Beschäftigungsaufbau, nur schwacher Lohndruck! - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - China Außenhandel: Binnendynamik (noch) robust; Made in China gefragt - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - Risk-off zum Wochenausklang dürfte vermutlich kursstützend wirken - National-Bank Kolumne
08.12.2017 - Bayer Aktie: An massiver Unterstützung angelangt - UBS Kolumne
08.12.2017 - DAX: Es fehlen frische Impulse - UBS Kolumne
08.12.2017 - Aufschwung in Deutschland weiter intakt - Commerzbank Kolumne
08.12.2017 - DAX: Weiße Kerze zum 2. Advent - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2017 - EU-Kommission mit Vorstoß zur Vertiefung der Integration - National-Bank Kolumne
07.12.2017 - Black Friday und Cyber Monday mit neuen Umsatzrekorden - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR