DGAP-Adhoc: Viscom AG: Viscom AG übertrifft Jahresprognosen zu wesentlichen Leistungsindikatoren

Nachricht vom 21.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Viscom AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Viscom AG: Viscom AG übertrifft Jahresprognosen zu wesentlichen Leistungsindikatoren
21.02.2017 / 12:43 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Viscom AG: Viscom AG übertrifft Jahresprognosen zu wesentlichen
Leistungsindikatoren

- Auftragseingang: 83.498 TEUR (Vj.: 67.173 TEUR, +24,3 %)
- Umsatz: 77.245 TEUR (Vj.: 69.389 TEUR, +11,3 %)
- Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT): 10.497 TEUR (Vj.: 10.157
TEUR, +3,3 %)
- EBIT-Marge*: 13,6 % (Vj.: 14,6 %)
- Periodenergebnis: 7.129 TEUR (Vj.: 3.529 TEUR, +102 %)
- Ergebnis je Aktie: 0,80 EUR (Vj.: 0,40 EUR)

Hannover, 21.02.2017 - Die Viscom AG (ISIN DE0007846867) übertrifft auf
Basis vorläufiger Zahlen die für das Geschäftsjahr 2016 der Gesellschaft
gesetzten Jahresprognosen zu wesentlichen Leistungsindikatoren. Sowohl das
Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) als auch die Umsatzerlöse
konnten aufgrund eines sehr starken Jahresendgeschäfts im vierten Quartal
deutlich gesteigert werden.
Der Auftragseingang konnte um 24,3 % von 67.173 TEUR in 2015 auf insgesamt
83.498 TEUR in 2016 deutlich gesteigert werden.
Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete die Viscom AG Umsatzerlöse in
Höhe von 77.245 TEUR, dies entspricht einer Steigerung von 11,3 % zum
Vorjahr (Vj.: 69.389 TEUR). Mit diesem Umsatz hat die Viscom AG ihre
Jahresprognose von 70 bis 75 Mio. EUR für das Geschäftsjahr 2016 ebenfalls
übertroffen.
Positiv hat sich im Geschäftsjahr 2016 auch das Ergebnis der betrieblichen
Tätigkeit (EBIT) entwickelt. Mit einem Wert von 10.497 TEUR (Vj.: 10.157
TEUR) liegt das EBIT um 3,3 % über dem korrespondierenden Vorjahreswert.
Die EBIT-Marge beträgt entsprechend 13,6 % und liegt damit innerhalb des
prognostizierten Korridors von 13 bis 15 %.
Das Periodenergebnis konnte gegenüber dem Vorjahr von 3.529 TEUR auf 7.129
TEUR mehr als verdoppelt werden. Ursächlich für das geringere Ergebnis in
2015 waren aperiodische Steuerbelastungen aus der Betriebsprüfung der Jahre
2006-2009 sowie gebildete Rückstellungen für etwaige Steuer- und
Zinszahlungen bezüglich einer im Jahr 2006 getätigten Wertpapierleihe. In
2016 lag die Steuerquote wieder auf einem normalen Niveau. Das Ergebnis je
Aktie erreichte somit - bezogen auf 8.885.060 Aktien - einen Wert von 0,80
EUR (Vj.: 0,40 EUR)
Diese vorläufigen Zahlen stehen unter dem Vorbehalt des Testats der
Wirtschaftsprüfer und der Feststellung durch den Aufsichtsrat. Die
endgültigen Finanz- und Ertragskennzahlen zum Geschäftsjahr 2016 wie auch
die Prognose für das Geschäftsjahr 2017 werden am 22. März 2017
veröffentlicht.

*EBIT-Marge = Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit / Umsatz


Kontakt:
Viscom AG
Investor Relations
Anna Borkowski
Carl-Buderus-Str. 9-15
30455 Hannover
Tel.: +49-511-94996-861
Fax: +49-511-94996-555
investor.relations@viscom.de







21.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Viscom AG

Carl-Buderus-Strasse 9-15

30455 Hannover


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 511 94 996 861
Fax:
+49 (0) 511 94 996 555
E-Mail:
investor.relations@viscom.de
Internet:
www.viscom.de
ISIN:
DE0007846867
WKN:
784686
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


546091  21.02.2017 CET/CEST







(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR