Studie: Unternehmen setzen gesetzliche Frauenquote unterschiedlich um

Nachricht vom 20.02.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 20.02.2017 / 17:23

Bei der Umsetzung der am 1. Mai 2015 in Kraft getretenen gesetzlichen
Frauenquote haben die adressierten Gesellschaften teilweise erhebliche
Spielräume. Wie die Regelungen von den großen deutschen Unternehmen
umgesetzt worden sind, geht aus einer Studie der internationalen Kanzlei
Allen & Overy LLP hervor, für die die Lageberichte der 80 im DAX und MDAX
gelisteten Gesellschaften für das Geschäftsjahr 2015 analysiert und
zusammen mit namhaften Experten ausgewertet worden sind. Die Studie hat
neben den Festlegungen zu Zielgrößen und Fristen zu deren Erreichung im
Vorstand und Aufsichtsrat besonderes Augenmerk auf die Angaben für die
beiden Führungsebenen unterhalb des Vorstands gelegt.
"Insgesamt zeigt die Studie, dass die Gesellschaften die gesetzlichen
Vorgaben zur flexiblen Frauenquote sehr ernst nehmen. Der überwiegende Teil
der DAX- und MDAX-Unternehmen hat in seinen Lageberichten zu Zielgrößen und
Fristen Angaben gemacht, wobei es einen deutlichen Unterschied zwischen den
Festlegungen für die Vorstände einerseits und die erste und zweite
Führungsebene unterhalb des Vorstands andererseits gibt", so Dr. Katharina
Stüber, Rechtsanwältin bei Allen & Overy und Initiatorin der Studie.
Während 75,6% der adressierten Gesellschaften des MDAX für den Vorstand
eine Zielgröße von 0% für den Frauenanteil festgelegt haben, haben sich nur
33,3 % im DAX für diese Zielgröße entschieden. In vielen Fällen ist für den
Vorstand mit dem bereits vorhandenen Status quo geplant worden. "Ein Grund
hierfür liegt häufig in der gesetzlich vorgegebenen kurzen Frist: Diese
durfte bei der ersten Festlegung längstens bis zum 30. Juni 2017 dauern",
sagt Stüber.
Demgegenüber ist eine Zielgröße von 0% für den Frauenanteil für die erste
Führungsebene unterhalb des Vorstands nur im MDAX, nicht jedoch im DAX,
vorgesehen worden. Für die zweite Führungsebene haben sich alle
adressierten DAX- und MDAX-Gesellschaften mindestens für eine Zielgröße von
5 % für den Frauenanteil entschieden; fast zwei Drittel der DAX- und
MDAX-Unternehmen wollen mindestens jede fünfte Position auf der zweiten
Führungsebene unterhalb des Vorstands mit einer Frau besetzen. Damit liegen
die durchschnittlichen Zielgrößen für den Frauenanteil für diese
Führungsebenen deutlich über denen für den Vorstand.
Eine Vielzahl der vom Gesetz adressierten Gesellschaften wird zeitnah
Vorbereitungen für die erneut festzulegenden Zielgrößen treffen müssen.
Lesen Sie mehr zur Studie "So setzen DAX- und MDAX-Gesellschaften die
Frauen- und Geschlechterquote um" unter:
http://www.allenovery.com/frauenquote

Anmerkungen für den Herausgeber:
www.allenovery.de
Allen & Overy ist eine internationale Anwaltsgesellschaft mit etwa 5.200
Mitarbeitern, darunter etwa 530 Partner, an 44 Standorten weltweit.
Allen & Overy ist in Deutschland an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt am
Main, Hamburg und München mit etwa 220 Anwälten, darunter 51 Partner,
vertreten. Die Anwälte beraten führende nationale und internationale
Unternehmen vorwiegend in den Bereichen Bank-, Finanz- und
Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht und M&A, Steuerrecht sowie in anderen
Bereichen des Wirtschaftsrechts.
Diese Pressemitteilung wird von Allen & Overy LLP herausgegeben. In dieser
Pressemitteilung bezieht sich "Allen & Overy" auf "Allen & Overy LLP bzw.
ihre verbundenen Unternehmen". Die genannten Partner sind entweder
Gesellschafter, Berater oder Mitarbeiter der Allen & Overy LLP und/oder
ihrer verbundenen Unternehmen.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Nadja Fersch, Communications Manager, Frankfurt am Main, Tel.: 069 2648
5555 (nadja.fersch@allenovery.com)



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Allen & Overy LLP
Schlagwort(e): Unternehmen
20.02.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

545799  20.02.2017 




PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.12.2017 - Siemens: Digitalisierung eröffnet neue Chancen
18.12.2017 - Capital Stage: Die nächste Übernahme in Großbritannien
18.12.2017 - EQS Group: Übernahme soll Whistleblowing-Sparte stärken
18.12.2017 - elumeo tritt in Großbritannien hart auf die Kostenbremse
18.12.2017 - GUB Wagniskapital legt Zahlen vor
18.12.2017 - Vonovia kündigt milliardenschwere Übernahme von BUWOG an
18.12.2017 - mutares Aktie: Signale der Stärke
18.12.2017 - Evotec Aktie: Wohin geht die Reise?
18.12.2017 - Nordex Aktie: Neue Kaufsignale voraus?
18.12.2017 - Paion Aktie: Was ist hier los?


Chartanalysen

18.12.2017 - Evotec Aktie: Wohin geht die Reise?
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?


Analystenschätzungen

18.12.2017 - Airbus: Herausfordernde Zielsetzung
18.12.2017 - Paion: Aktie wird hochgestuft - Kaufempfehlung
18.12.2017 - Deutsche Telekom: Kaufen nach dem Niederlande-Deal
18.12.2017 - Commerzbank: Auf Wachstumskurs
15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht


Kolumnen

18.12.2017 - DAX: Stabile Verhältnisse, zumindest charttechnisch… - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2017 - Tesla Aktie: Trendverstärkung möglich - UBS Kolumne
18.12.2017 - DAX: Startet die Jahresendrallye? - UBS Kolumne
15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR