DGAP-News: SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2016 - Mit hohem Auftragsbestand ins Geschäftsjahr 2017 gestartet

Nachricht vom 16.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2016 - Mit hohem Auftragsbestand ins Geschäftsjahr 2017 gestartet
16.02.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SFC Energy AG - Corporate News
SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2016 - Mit hohem Auftragsbestand ins Geschäftsjahr 2017 gestartet
- Vorläufiger Konzernumsatz sinkt auf EUR 44,0 Mio. (Vorjahr: EUR 47,3 Mio.) aufgrund des schwachen Öl- und Gasmarktes
- Vorläufiges EBITDA verbessert sich auf minus EUR 2,5 Mio. (Vorjahr: minus EUR 4,7 Mio.)
- Starkes Q4/2016: Umsatz bei EUR 12,7 Mio. (Q4/2015: EUR 11,0 Mio.), EBITDA positiv bei EUR 0,2 Mio. (Q4/2015: minus EUR 1,1 Mio.)
- Auftragsbestand mehr als 40 % über Vorjahr bei EUR 16,9 Mio.
- Wachstum und verbesserte Profitabilität für 2017 erwartet - Die Prognose für das Geschäftsjahr 2017 wird mit Veröffentlichung des Geschäftsberichtes am 6. April 2017 bekannt gegeben.
Brunnthal/München, 16. Februar 2017 - Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungen auf Basis von Brennstoffzellen, veröffentlicht heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016. Der vorläufige Umsatz der Gruppe reduzierte sich im Berichtszeitraum auf rund EUR 44,0 Mio. im Vergleich zu EUR 47,3 Mio. im Vorjahr. Der Rückgang begründet sich im Wesentlichen durch die Schwäche im Öl- und Gasmarkt. Trotz des rückläufigen Umsatzes hat sich die Profitabilität der SFC Energy AG im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich verbessert. Das vorläufige EBITDA erhöhte sich von minus EUR 4,7 Mio. im Jahr 2015 auf minus EUR 2,5 Mio. im Jahr 2016.
Im vierten Quartal 2016 erzielte SFC Energy einen Konzernumsatz von EUR 12,7 Mio. (Q4/2015: EUR 11,0 Mio.) und ein positives EBITDA von EUR 0,2 Mio. nach minus EUR 1,1 Mio. im entsprechenden Vorjahresquartal.
Obwohl das Geschäftsjahr 2016 aufgrund des schwierigen Öl- und Gasmarktes insgesamt unbefriedigend war, hat die SFC Energy AG in ihrem Geschäft bedeutende Meilensteine, insbesondere im wichtigen Segment Sicherheit & Industrie, erreicht. "Mit Ölpreisen von unter 30 US-Dollar gestaltete sich der Start ins Jahr 2016 als Herausforderung. Durch eine strenge Kostenkontrolle und ein starkes Industrie- und Verteidigungsgeschäft ist es uns gelungen, die Ertragskraft der SFC Energy trotz geringerer Umsätze deutlich zu verbessern", sagt Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG.
"Mit einem deutlich höheren Ölpreis von mehr als 50 US-Dollar sehen wir eine signifikante Erholung des Öl- und Gasgeschäfts. Darüber hinaus entwickelt sich der Bereich Verteidigung & Sicherheit weiterhin sehr gut. Wir sind davon überzeugt, dass sich SFC Energy mit ihren Investitionen in die Präsenz- und Produktqualifikationen sehr gut im Markt positioniert hat, um wieder zu einem nachhaltigen Wachstum zurückzukehren und die Profitabilität im Jahr 2017 weiter zu verbessern", so Dr. Podesser. Untermauert wird diese Annahme auch von einem hohen Auftragsbestand, der zum Jahresende 2016 bei EUR 16,9 Mio. lag, das entspricht einem Plus von über 40 % gegenüber Ende 2015 (Vorjahr: EUR 11,8 Mio.).
Die in dieser Mitteilung bekannt gegebenen Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2016 sowie Informationen zur Prognose 2017 wird die SFC Energy AG mit dem Geschäftsbericht 2016 am 6. April 2017 veröffentlichen.
Für interessierte Anleger, Analysten und Pressevertreter wird die SFC Energy AG heute, am 16. Februar 2017, um 10:00 Uhr eine Telefonkonferenz in englischer Sprache abhalten. Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an sh@crossalliance.de.
Zu SFC Energy AGDie SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit über 36.000 verkauften Brennstoffzellen steht SFC Energy auf Platz eins der Brennstoffzellenhersteller. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in der Öl- und Gasindustrie, in Sicherheits- und Industrieanwendungen und im Endverbrauchermarkt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada, sowie Vertriebsniederlassungen in den USA und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

SFC Investor Relations
SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-377
Fax. +49 89 673 592-169
Email: ir@sfc.com
Web: www.sfc.com
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 898 27 227
Email: sh@crossalliance.de











16.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SFC Energy AG

Eugen-Saenger-Ring 7

85649 Brunnthal


Deutschland
Telefon:
+49 (89) 673 592 - 100
Fax:
+49 (89) 673 592 - 169
E-Mail:
info@sfc.com
Internet:
www.sfc.com
ISIN:
DE0007568578
WKN:
756857
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




544969  16.02.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland
18.10.2017 - Sygnis schließt Innova-Integration ab
18.10.2017 - U.C.A. verkauft Mehrheit an Deutsche Technologie Beteiligungen
18.10.2017 - Zalando Aktie unter Druck - die Gründe
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - Nordex Aktie: Der nächste Schock


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial
18.10.2017 - K+S: Leichte Vorsicht für 2017
18.10.2017 - Daimler: Coverage der Aktie wird aufgenommen
17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR