DGAP-Adhoc: Deutsche Rohstoff AG: Angepasste Prognose zum Konzernjahresüberschuss 2016

Nachricht vom 15.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Gewinnwarnung

Deutsche Rohstoff AG: Angepasste Prognose zum Konzernjahresüberschuss 2016
15.02.2017 / 23:18 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Deutsche Rohstoff: Angepasste Prognose zum Konzernjahresüberschuss 2016
Mannheim. Der Vorstand der Deutsche Rohstoff AG hat nach Vorliegen der
ersten Entwürfe der Jahresabschlüsse der Deutsche Rohstoff AG und der USTochtergesellschaften
seine Erwartung für den Konzernjahresüberschuss 2016
bzw. den Jahresüberschuss der Muttergesellschaft Deutsche Rohstoff AG
überarbeitet. Die Prognose basiert auf ungeprüften und vorläufigen Zahlen.
Der Konzernjahresüberschuss nach Steuern, der im Rahmen der
Berichterstattung zum letzten Konzernzwischenabschluss auf EUR 8-10 Mio.
geschätzt wurde, wird deutlich unter der Prognose bleiben. Er wird sich
nach derzeitigem Stand leicht unterhalb des Vorjahresergebnisses (EUR 0,5
Mio.) bewegen. Der Grund liegt im Wesentlichen in dem später als
erwarteten Produktionsbeginn der Bohrungen in den USA im 4. Quartal 2016,
der zu einer Verschiebung des entsprechenden Umsatzes in das Jahr 2017
geführt hat. Weitere Ursachen sind geringere als erwartete positive Effekte
aus der Bewertung des Umlauf- und Anlagevermögens. Zudem kann die
Steuererstattung, die die Deutsche Rohstoff USA, Inc. als
Muttergesellschaft der US-Töchter in Höhe von über USD 10 Mio. für 2016
erwartet, entgegen der ursprünglichen Annahme im Konzernabschluss nur zu
einem geringen Teil zu einem Steuerertrag beitragen.
Die Prognose umfasst derzeit keine außerplanmäßigen Abschreibungen auf das
Anlagevermögen. Im Rahmen der Abschlussprüfung könnten sich noch Effekte
aus der Neubewertung einzelner Positionen ergeben, um bilanziellen Risiken
Rechnung zu tragen.
Die Muttergesellschaft Deutsche Rohstoff AG erwartet nach wie vor einen
deutlich positiven Jahresüberschuss. Der Vorstand geht deshalb weiterhin
davon aus, für das Geschäftsjahr 2016 der Hauptversammlung eine Dividende
mindestens in Höhe des Vorjahres vorschlagen zu können.
Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff AG, kommentierte: "Die
Prognoseänderung resultiert im Wesentlichen aus Verschiebungen in das neue
Jahr. Wir haben im Jahr 2016 die Grundlage für ein erfolgreiches Jahr 2017
gelegt. Die bisherigen Produktionsergebnisse in den USA zeigen dies sehr
deutlich. Die Vorarbeit der vergangenen beiden Jahre wird sich in diesem
und den kommenden Jahren umso mehr auszahlen."
Mannheim, 15. Februar 2017
Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive
Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt
liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle
wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab.
Weitere Informationen unter www.rohstoff.de
Kontakt
Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de







15.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Deutsche Rohstoff AG

Q7, 24

68161 Mannheim


Deutschland
Telefon:
0621 490 817 0
Fax:
0621 490 817 22
E-Mail:
gutschlag@rohstoff.de
Internet:
www.rohstoff.de
ISIN:
DE000A0XYG76, DE000A1R07G4,
WKN:
A0XYG7, A1R07G
Indizes:
Entry Standard (Performance TOP 30)
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


544981  15.02.2017 CET/CEST







PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.12.2017 - Bio-Gate: Gewinnwarnung
18.12.2017 - Borussia Dortmund: Wichtiger Vertrag wird verlängert
18.12.2017 - Siemens sichert sich Großauftrag aus Russland
18.12.2017 - Voltabox meldet Großauftrag - Aktie im Plus
18.12.2017 - SLEEPZ: Heliad zeichnet Kapitalerhöhung
18.12.2017 - asknet und ANSYS vereinbaren Zusammenarbeit
18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Steinhoff: Die Uhr tickt...
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!


Chartanalysen

18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!
18.12.2017 - Evotec Aktie: Wohin geht die Reise?
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!


Analystenschätzungen

18.12.2017 - Commerzbank: Analysten sind uneins
18.12.2017 - SAP: Plus beim Kursziel der Aktie
18.12.2017 - Wirecard: Ein europäischer Favorit
18.12.2017 - Volkswagen: Aktie hat Potenzial
18.12.2017 - Software AG: Fast 50 Prozent
18.12.2017 - FinTech Group: Interessante Entwicklung
18.12.2017 - Deutsche Telekom: Positive Reaktion
18.12.2017 - Wirecard: Ein gewaltiger Sprung beim Kursziel der Aktie
18.12.2017 - Patrizia Immobilien: Eine Einstiegschance
18.12.2017 - Commerzbank: Ein starkes Plus


Kolumnen

18.12.2017 - Finale EU-Preisdaten mit Bestätigung des bisherigen Niveaus - National-Bank Kolumne
18.12.2017 - DAX: Stabile Verhältnisse, zumindest charttechnisch… - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2017 - Tesla Aktie: Trendverstärkung möglich - UBS Kolumne
18.12.2017 - DAX: Startet die Jahresendrallye? - UBS Kolumne
15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR