DGAP-News: Elmos Semiconductor AG: Prognose 2016 erfüllt, höheres Wachstum in 2017

Nachricht vom 15.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Elmos Semiconductor AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose

Elmos Semiconductor AG: Prognose 2016 erfüllt, höheres Wachstum in 2017
15.02.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Dividendenvorschlag auf 0,35 Euro/Aktie leicht erhöht

Dortmund, 15. Februar 2017: Die Elmos Semiconductor AG gibt heute die ungeprüften, vorläufigen Finanzzahlen für das vierte Quartal 2016 und das Geschäftsjahr 2016 bekannt.

"Elmos hat die Prognose 2016 erfüllt. Dazu hat insbesondere das erwartet starke Schlussquartal beigetragen. Dieses war durch eine gute Entwicklung des operativen Geschäftes und Einmaleffekte geprägt. Auch Asien hat sich mit 17% Wachstum im Vergleich zum Vorjahr wieder überproportional entwickelt", sagt Dr. Anton Mindl, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor AG. "Elmos geht optimistisch in das Jahr 2017. Die Nachfrage nach neuen und bestehenden Produkten ist erfreulich. Wir werden uns 2017 mit dem Ausbau unserer Vertriebs- und Entwicklungsressourcen auch international auf weiteres Wachstum vorbereiten."

Finanzzahlen Q4 2016 und GJ 2016

Im vierten Quartal 2016 konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 14,8% auf 63,5 Mio. Euro gesteigert werden (Q4 2015: 55,3 Mio. Euro). Das hohe Umsatzwachstum wurde durch eine gute Kundennachfrage und erwartete Einmaleffekte realisiert. Das Bruttoergebnis betrug 29,4 Mio. Euro, dies entspricht einer Bruttomarge von 46,4% (Q4 2015: 23,3 Mio. Euro bzw. 42,0%). Das EBIT erreichte 11,2 Mio. Euro oder 17,7% vom Umsatz (Q4 2015: 7,0 Mio. Euro bzw. 12,6%). Das hohe EBIT wurde maßgeblich durch das hohe Umsatzniveau getragen. Der Konzernüberschuss steigerte sich auf 8,1 Mio. Euro (Q4 2015: 4,4 Mio. Euro). Dieses entspricht einem unverwässerten Ergebnis je Aktie (EPS) von 0,41 Euro (Q4 2015: 0,22 Euro). Die Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen beliefen sich im Q4 2016 auf 5,0 Mio. Euro bzw. 7,8% vom Umsatz (Q4 2015: 2,9 Mio. Euro bzw. 5,2%). Der bereinigte Free Cashflow* erreichte 8,4 Mio. Euro im Vergleich zu 18,7 Mio. Euro in Q4 2015. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Vorjahreswert insbesondere aufgrund eines Abbaus der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen positiv beeinflusst war im Vergleich zu einem Aufbau in Q4 2016.

Im Geschäftsjahr 2016 wuchs der Umsatz um 4,1% auf 228,6 Mio. Euro (2015: 219,6 Mio. Euro). Das Bruttoergebnis erreichte 96,8 Mio. Euro oder 42,3% vom Umsatz (2015: 91,6 Mio. Euro bzw. 41,7%). Es wurde ein EBIT von 23,1 Mio. Euro (2015: 24,5 Mio. Euro) erwirtschaftet, dies entspricht einer EBIT-Marge von 10,1% (2015: 11,2%). Der Konzernüberschuss sank leicht von 16,2 Mio. Euro auf 15,9 Mio. Euro und somit ergab sich einem EPS von 0,80 Euro (2015: 0,82 Euro). Die Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen blieben mit 24,5 Mio. Euro bzw. 10,7% auf gleichem Niveau wie im Vorjahr (2015: 24,7 Mio. Euro / 11,3%)**. Zudem konnte, wie erwartet, ein positiver bereinigter Free Cashflow* generiert werden, der sich auf 9,1 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2016 beläuft. Dieser lag u.a. aufgrund steuerlicher Effekte unter dem Vorjahreswert von 29,7** Mio. Euro.

Dividendenvorschlag

Der Aufsichtsrat und der Vorstand sehen vor, der Hauptversammlung am 11. Mai 2017 in Dortmund eine Anhebung der Dividende auf 0,35 Euro je Aktie vorzuschlagen (Vorjahr: 0,33 Euro je Aktie). Als Voraussetzung für die Ausschüttung einer Dividende hat Elmos eine nachhaltig positive Ergebnis- und Cashflow-Entwicklung definiert.

Ausblick 2017

Elmos rechnet in 2017 gegenüber dem Vorjahr mit einem Umsatzwachstum im höheren einstelligen Prozentbereich. Die Gesellschaft wird auch 2017 nutzen, produkt- und marktnahe Bereiche weiter zu stärken, um sich auf zukünftiges Wachstum vorzubereiten. Für 2017 rechnen wir im Vergleich zum Vorjahr mit einer leicht besseren EBIT-Marge (2016: 10,1%). Die Investitionsquote soll weniger als 12% des Umsatzes betragen. Zudem wird Elmos wieder einen positiven bereinigten Free Cashflow generieren.

Der Prognose liegt ein Wechselkursverhältnis von 1,10 US-Dollar/Euro zu Grunde.

Überblick über die Finanzzahlen

Überblick über ausgewählte, vorläufige und ungeprüfte Finanzzahlen gemäß IFRS (in Millionen Euro bzw. Prozent, sofern nicht anders angegeben):

 
2016
2015
Diff.
Q4/16
Q4/15
Diff.
Umsatz
228,6
219,6
4,1%
63,5
55,3
14,8%
Bruttoergebnis
96,8
91,6
5,7%
29,4
23,3
26,6%
Bruttomarge in %
42,3%
41,7%
 
46,4%
42,0%
 
Forschung und Entwicklung
36,0
37,1
-3,0%
9,1
9,0
1,2%
Betriebsergebnis
22,0
18,1
21,6%
10,9
5,6
95,0%
EBIT
23,1
24,5
-5,7%
11,2
7,0
60,7%
EBIT-Marge in %
10,1%
11,2%
 
17,7%
12,6%
 
Konzernüberschuss nach Anteilen ohne beherrschenden Einfluss
15,9
16,2
-1,9%
8,1
4,4
84,5%
Unverwässertes Ergebnis pro Aktie (Euro)
0,80
0,82
-2,5%
0,41
0,22
83,1%
Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen
24,5
24,7**
-0,8%
5,0
2,9
+73,7%
Investitionen in %
10,7%
11,3%**
 
7,8%
5,2%
 
Bereinigter Free Cashflow*
9,1
29,7**
-69,4%
8,4
18,7
-55,0%

* Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit, abzüglich Investitionen in/zuzüglich Abgänge von immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen
** Bereinigt um den Rückkauf eines Gebäudes und Grundstücks aus vorzeitig beendeten Leasingverträgen in Höhe von ca. 14 Mio. Euro
Webcast für Analysten
Elmos führt am 15. Februar 2017 einen Webcast um 11:30 Uhr (MEZ) für Analysten und Investoren durch. Der Webcast wird später auf der Webseite abrufbar sein. Die finalen Zahlen und der vollständige Geschäftsbericht für das Jahr 2016 werden voraussichtlich am 15. März 2017 veröffentlicht.

Über Elmos
Die Elmos Semiconductor AG ist Entwickler und Hersteller von Systemlösungen auf Halbleiterbasis. Seit über 30 Jahren machen unsere Chips Fahrzeuge und Industrie- sowie Konsumgüterprodukte energiesparender und effizienter.

Hinweis
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von Elmos beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a. Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführungen von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Elmos ist weder geplant noch übernimmt Elmos die Verpflichtung dazu.











15.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Elmos Semiconductor AG

Heinrich-Hertz-Str. 1

44227 Dortmund


Deutschland
Telefon:
+49 (0)231 7549-575
Fax:
+49 (0)231 7549-111
E-Mail:
invest@elmos.com
Internet:
http://www.elmos.com
ISIN:
DE0005677108
WKN:
567710
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




544455  15.02.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Deutsche Telekom: Höttges bleibt Vorstandschef, Dannenfeldt geht
21.02.2018 - cyan plant den Börsengang
21.02.2018 - ProSiebenSat.1: Dyson-Chef Conze wird Ebeling-Nachfolger
21.02.2018 - Gerry Weber erweitert Vorstand - neue Restrukturierungen
21.02.2018 - eMovements: Crowdfunding für Serienproduktion
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen


Chartanalysen

21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!


Analystenschätzungen

21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR