Die Autohaus Berolina-Gruppe aus Berlin tritt Gesellschafterkreis der TECHNO bei +++ Expansionskurs der Autohaus-Kooperation setzt sich auch 2017 konsequent weiter fort

Nachricht vom 14.02.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 14.02.2017 / 11:03

Hamburg, 14. Februar 2017 Mit Beginn des Jahres 2017 gehört die mit Hauptsitz in Berlin ansässige Autohaus Berolina-Gruppe dem TECHNO Gesellschafterkreis an. Damit setzt TECHNO - Die Autohaus Kooperation ihre Wachstumspolitik weiterhin konsequent fort und baut ihr Netzwerk aktuell auf mehr als 150 Unternehmen an bundesweit über 1.700 Standorten konsequent weiter aus. Als VW-Konzernmarken-Händler mit Betrieben in Berlin, Brandenburg und Thüringen vermarktet die Autohaus Berolina-Gruppe an acht Standorten - davon allein vier in der Bundeshauptstadt Berlin - Neu- und Gebrauchtfahrzeuge der Marken Audi, Seat, Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge. Für die Berolina-Geschäftsführung, bestehend aus der Doppelspitze André Garrels und Anto Ljubas, war die Gesamtperformance von TECHNO ausschlaggebend. "Die Autohaus Kooperation bietet überzeugende Argumente, von denen nicht nur wir sondern alle Gesellschafter im Verbund profitieren - sei es das umfangreiche Produkt-Portfolio, die Breite an unterstützenden Dienstleistungen oder branchenspezifischen, praxisnahen Lösungen", so André Garrels im Rahmen der Vertragsunterzeichnung. TECHNO Geschäftsführer Georg Wallus unterstrich: "Mit diesem Schritt stellen wir erneut eine wichtige Weiche für weiteres Wachstum."

Seit 1. Januar 2017 ist "TECHNO - Die Autohaus Kooperation" auch für die Autohaus Berolina-Gruppe mit Hauptsitz in Berlin eine verla?ssliche Gro?ße. "Wir freuen uns, dass mit der Autohaus Berolina GmbH ein weiterer starker, langfristig orientierter Partner mit großer Branchen-Kompetenz bei TECHNO mit an Bord ist", kommentierte TECHNO Geschäftsführer Georg Wallus die Fortführung der TECHNO Expansionspolitik. Laut Georg Wallus überzeugt die Autohaus Berolina- Gruppe mit ihren derzeit knapp 370 Mitarbeitern bei Handel, Verkauf und Service von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen der Marken Audi, Seat, VW und VW-Nutzfahrzeuge mit beeindruckenden Leistungen. Georg Wallus: "Die Autohaus Berolina-Gruppe setzt mit umfangreichen Investitionen, modernen Strukturen und exzellentem Service herausragende Zeichen in der Branche".

Mit einem Gesamtabsatz von 7.597 Neu- und Gebrauchtwagen erzielte die Autohaus Berolina-Gruppe im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Gesamtumsatz von 142,5 Mio. Euro. Seit 2015 zeichnet die Doppelspitze aus André Garrels und Anto Ljubas für die Geschäftsführung verantwortlich. Anto Ljubas (45), zuständig für Vertrieb, Marketing und die Beteiligungsgesellschaft AfA Gera-Nord GmbH in Thüringen, sieht in der neuen Kooperation eine große Zukunft: "Wir sind uns sicher, auf Basis hervorragender Einkaufkonditionen, schlanker Einkaufsprozesse sowie unterstu?tzenden Produkt- und Dienstleistungs-Portfolios, noch besser unsere Geschäftschancen umsetzen zu können." Dies betonte auch André Garrels (49), der die Bereiche After-Sales, Finanzen sowie die Beteiligungsgesellschaften in Brandenburg verantwortet: "TECHNO überzeugt gleichermaßen mit

wettbewerbsfa?higen Online-Bestell-Systemen, Vermarktungskonzepten sowie vertriebs-unterstu?tzenden Marketing- und Verkaufsfo?rderungsmaßnahmen." Darüber hinaus stünde ein vielfa?l-

tiges Spektrum an Vermiet-Systemen, Kfz- und Betriebsversicherungen sowie Systemlo?sungen fu?r alle Prozesse des Schaden-Managements bereit. Auch mit der neuen digitalen Ausrichtung der Online-Plattform Autoteile Plus Service für Endkunden baut TECHNO eine Brücke in die digitale Vermarktung.

Ein Blick in die Chronik der Autohaus Berolina-Gruppe verdeutlicht die rasante und erfolgreiche Entwicklung. Seit 1979 ist das Unternehmen, dessen Wurzeln bis in die 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurückgehen, fest im Herzen von Berlin verankert. Anfangs wurden ausschließlich Modelle der Marke Audi angeboten, später kam das breite Produktportfolio von VW hinzu. Ab 1999 baute der visionäre Geschäftsführer Horst Wertz das Unternehmen zur Autohaus Berolina-Gruppe weiter aus und führte das Haus durch schwierigste Zeiten. 2010 übernahm er die Gruppe und baute den Standort in Berlin-Tempelhof zusätzlich zum Seat-Vertragshändler um- und aus. Das jüngste und größte Projekt in der Unternehmensgeschichte geht ebenfalls auf die Initiative des im Jahr 2015 verstorbenen Inhabers Horst Wertz zurück. Auf einer Gesamtfläche von knapp 22.000 Quadratmetern entstand im Stadtteil Berlin-Spandau bis 2016 die neue "Berolina-Automeile" für mehr als 1.400 Fahrzeuge. Neben modernen Audi- und VW-Showräumen und den angeschlossenen Gebrauchtwagenzentren, finden dort heute eines der modernsten Seat-Autohäuser Europas, exklusive Werkstatt- und Direktannahmeplätze, Auslieferungshallen sowie das größte Lack- und Karosseriezentrum Berlins ihren Platz. Zu den Highlights zählt beispielsweise die "Audi Customer Private Lounge" - mit Multitouch-Tables und Multimedia-Wand. Hier können Kunden ihr Wunschfahrzeug virtuell konfigurieren. Auch das neue Verwaltungsgebäude der Autohaus Berolina-Gruppe steht auf diesem Gelände und garantiert beste Rahmenbedingungen für die Zukunft.

***

Informationen für Redakteure

-------------------------------------------------------------

TECHNO-EINKAUF GmbH

Die TECHNO-EINKAUF GmbH mit Sitz in Norderstedt bei Hamburg hat sich seit 1968 von einem reinen Einkaufsverbund zur größten deutschen Kooperation für fabrikatsgebundene Autohäuser entwickelt. TECHNO - DIE AUTOHAUS-KOOPERATION setzt sich heute aus über 150 Gesellschaftern mit mehr als 1.700 Standorten in mehr als 600 Städten zusammen. Mittlerweile vertreten TECHNO Mitglieder bundesweit rund 38 Marken - mit dabei sind mehr als die Hälfte der TOP 100 markengebundenen Autohäuser in Deutschland. Mit einem Konzept, das das Produkt-Management im automotiven Bereich mit einem Dienstleistungsangebot verknüpft, ist TECHNO als Unternehmen heute einzigartig auf dem deutschen Markt und kümmert sich mit seinen kompetenten und qualifizierten Mitarbeitern um die Wünsche und Bedürfnisse der Gesellschafter. Neben dem Kerngeschäft im Produkt-Portfolio-Management hat TECHNO die Leistungsfelder Online-Systeme, Konzept-Entwicklung, Marketing-Services, Versicherungs- und Finanzservices sowie Schaden-Management in den letzten Jahren weiter ausgebaut. Rund 650.000 Artikel von über 230 Dienstleistern und Lieferanten-Partnern befinden sich aktuell im Programm.

Pressekontakt

-------------------------------------------------------------

Marion Langheld
Leitung Marketing & Kommunikation
TECHNO-EINKAUF GmbH
Aspelohe 27c
22848 Norderstedt
Tel: +49 (0) 40-526 099-0
langheld@technoeinkauf.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Techno-Einkauf GmbH
Schlagwort(e): Auto
14.02.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

543209  14.02.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - Lotto24: Aktie stürzt ab - Wachstum schwächer als erwartet
19.10.2017 - Wilex wird zu Heidelberg Pharma AG
19.10.2017 - co.don erhöht das Kapital
19.10.2017 - Auden: Viele offene Fragen
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef
19.10.2017 - mic AG kündigt nächsten Restrukturierungsschritt an
19.10.2017 - Varta Aktie: Deutliche Zeichnungsgewinne, schnelle Gewinnmitnahmen
19.10.2017 - Kion setzt mit Gewinnwarnung ganze Branche unter Druck


Chartanalysen

19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR