KÖTTER Services: Rekordwerte bei Umsatz und Mitarbeiterzahl

Nachricht vom 14.02.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 14.02.2017 / 09:39

-> Dienstleistungsgruppe steigert Umsatz in 2016 um fast 9 % auf 545 Millionen Euro

-> 800 neue Arbeitsplätze: Mitarbeiterzahl legt auf bundesweit 18.900 Beschäftigte zu

-> Politik und Gesellschaft müssen wirtschaftlichen Wert der Sicherheit stärker erkennen

Essen (14.02.2017). Die KÖTTER Unternehmensgruppe setzt ihren Wachstumskurs fort und verbuchte 2016 neue Rekordwerte. Der Umsatz stieg um 8,6 % auf 545 Millionen Euro. Dabei resultierte das Plus ausschließlich aus organischem Wachstum. Die Beschäftigtenzahl nahm um 4,4 % auf 18.900 Mitarbeiter zu, womit die Dienstleistungsgruppe 800 neue Arbeitsplätze schaffen und ihre Position unter den Top 100 der beschäftigungsstärksten Familienunternehmen in Deutschland untermauern konnte (NRW: Top 30). "Diese positive Entwicklung ist Bestätigung für unsere nachhaltige Strategie", erklärte Friedrich P. Kötter, u. a. Verwaltungsrat von KÖTTER Security, heute in Essen. "Sie wird getragen von langfristigen Kundenbeziehungen, branchenbezogenen System- und Spezialdienstleistungen sowie der Dienstleistungserbringung mit eigenem Personal."

Sicherheit neu denken: Staatliche Ressourcen schonen, Prävention stärken

Gleichzeitig äußerte sich Friedrich P. Kötter, der u. a. Vizepräsident des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft (BDSW) ist, zur Debatte um die innere Sicherheit. "Politik, Wirtschaft und Bürger müssen dem Wert der Sicherheit noch stärkere Bedeutung zumessen", betonte der 50-Jährige. "Sicherheit ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Aber es gibt auch einen volkswirtschaftlichen Wert." Beispiele sind der Schutz vor Wirtschaftskriminalität oder die Prävention von Wohnungseinbrüchen. Deutschland brauche eine neue Sicherheitskultur, bei der die "Versicherungsmentalität" durch eine Präventionskultur ergänzt werde. Zudem erforderten die immer weiter wachsenden Herausforderungen eine gezieltere Aufgabenverteilung, um insbesondere die Polizei zu entlasten. "Die Diskussion darf nicht allein auf die staatlichen Sicherheitsorgane zugeschnitten bleiben. Das politische Bekenntnis, wonach die Sicherheitswirtschaft fester Bestandteil der Sicherheitsarchitektur ist, muss auch in der Praxis gelebt werden."

Die Entwicklung der einzelnen Sparten in der Übersicht

Die KÖTTER Unternehmensgruppe ist mit den Sparten Security (Sicherheitsdienste und
-technik, Geld- & Wertdienste), Cleaning (Unterhalts-, Glas-, Industriereinigung) und Personal Service (u. a. Zeitarbeit für gewerbliche und kaufmännische Berufe) am Markt präsent. Mit der Sparte Security ist KÖTTER der größte familiengeführte Sicherheitsdienstleister in Deutschland und gehört zu den Top 10 der Facility-Service-Anbieter.

Die Entwicklung der einzelnen Sparten in der Übersicht:

- Security: Die Sparte Security verzeichnete ein erneutes Wachstum. Entscheidende Säule sind die "Smart Security Solutions", die von Sicherheitsdiensten und -technik über Geld- und Wertdienste bis zum Risiko- und Gesundheitsmanagement reichen. "Diese 360 -Perspektive verschafft unseren Kunden optimale Sicherheit und sorgt für die intelligente Verknüpfung der Sicherheitskomponenten", erläuterte Friedrich P. Kötter. Dem Thema Digitalisierung und damit der immer engeren Verzahnung von Mensch und Technik kommt eine immer größere Bedeutung zu. Gleichzeitig baute das Familienunternehmen seine Position als Spezialdienstleister aus. Einen Beitrag hierzu leisteten beispielsweise Neuaufträge und Auftragserweiterungen bei der Flughafensicherheit, in deren Rahmen der Dienstleister an den Airports Düsseldorf, Dresden, Erfurt und Köln/Bonn ca. 36 Millionen Fluggäste kontrollierte (+ 8 %), oder im Bereich Veranstaltungsdienste durch den Einsatz von 450 Sicherheitskräften beim Münchner Oktoberfest.

- Cleaning: Äußerst positiv entwickelte sich die Sparte Cleaning, wobei das Wachstum ebenfalls aus Neuaufträgen und Auftragserweiterungen bei Bestandskunden resultierte. Dabei wurde der Weg als Qualitätsdienstleister und Branchenspezialist z. B. für Kreditinstitute, das Gesundheitswesen und den Logistiksektor konsequent fortgesetzt. Das Thema Nachhaltigkeit hat zentrale Relevanz, etwa durch die Umsetzung spezieller Hygieneanforderungen in Krankenhäusern oder dem umweltschonenden Einsatz von Reinigungsmitteln und -verfahren.

- Personal Service: Die Sparte Personal Service, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert, konnte sich ebenfalls am Markt behaupten. Damit bestätigte der Qualitätsdienstleister die Bedeutung der Zeitarbeit als flexibles Instrument, mit dem die Wirtschaft auf Konjunktur- und Auftragsschwankungen reagieren kann. Zudem unterstrich KÖTTER Personal Service seine Position als verlässlicher Partner z. B. für Industrie, Handel, Logistik, IT und Verwaltungen.

"Wo KÖTTER draufsteht, ist auch KÖTTER drin": Investitionen in Aus- und Weiterbildung

Für den Qualitätsdienstleister sind die Beschäftigten dabei das wichtigste Kapital. "Bei uns gilt: Wo KÖTTER draufsteht, ist auch KÖTTER drin", betonte Friedrich P. Kötter. Dies erfordert erhebliche Investitionen in die fortlaufende Qualifizierung der Mitarbeiter. Fast 900.000 Stunden Aus- und Weiterbildung kamen 2016 in der Unternehmensgruppe zusammen; davon fast zwei Drittel durch die eigene Akademie, die ihr Standortnetz weiter ausbaute. Parallel nahm die Zahl der Auszubildenden um rd. 14 % auf 160 zu.

Billigstpreis-Vergaben und Subunternehmer-Einsatz erschweren positive Entwicklung

Für das laufende Jahr peilt das Familienunternehmen ein moderates Wachstum an. Dabei werden die Rahmenbedingungen aber nicht leichter. Dies resultiere u. a. aus folgenden Faktoren:

- Der prognostizierten Konjunkturabschwächung und weltwirtschaftlichen Unsicherheiten

- Dem immer härter werdenden Wettbewerbsdruck in den Märkten für Sicherheits- und Gebäudedienste: Allein in der Sicherheitsbranche stieg die Anbieterzahl, u. a. im Zuge der Flüchtlingskrise, auf rd. 5.500. "Weil viele die Aufträge an Subunternehmer weitergeben, bleibt die Qualität immer häufiger auf der Strecke und das Risiko steigt überproportional, wenn der Auftraggeber kaum noch nachvollziehen kann, wer tatsächlich an seinem Objekt tätig ist", kritisiert Friedrich P. Kötter. Forciert wird die Entwicklung durch Billigstpreis-Vergaben, wie sie viele Auftraggeber speziell der öffentlichen Hand praktizieren. "Sicherheit braucht Qualität und muss ihren Preis haben", forderte er eine prinzipielle Vergabe nach dem Bestbieterprinzip, bei der Qualität und Preis in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen.

- Politischen Entscheidungen wie der Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG), die zu Einschränkungen im Bereich der Zeitarbeit führen, oder neuen Belastungen für die Unternehmen durch Leistungsausweitungen z. B. bei Rente und Pflege.

KÖTTER Unternehmensgruppe

Die KÖTTER Unternehmensgruppe ist eine moderne und innovative Firmengruppe mit Stammsitz in Essen, die seit der Gründung im Jahr 1934 in Familienbesitz ist. Seit mehr als 83 Jahren ist sie ein erfahrener und kompetenter Partner im Bereich der Sicherheits-Lösungen. Als professioneller Anbieter von Systemlösungen bietet die KÖTTER Unternehmensgruppe maßgeschneiderte Sicherheitsdienstleistungen, Sicherheitstechnik, Reinigungs- und Personaldienstleistungen aus einer Hand. Die KÖTTER Unternehmensgruppe erwirtschaftete mit ihren rund 18.900 Mitarbeitern an den mehr als 50 Standorten in Deutschland im letzten Jahr einen Umsatz von 545 Mio. EUR. Weitere Informationen: www.koetter.de

Kontakt:

KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen

Carsten Gronwald, Pressesprecher, Tel.: (0201) 2788-126, Carsten.Gronwald@koetter.de



Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/koettergmbhverwaltung/544237.htmlBildunterschrift: KÖTTER
Emittent/Herausgeber: KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen
Schlagwort(e): Dienstleistungen
14.02.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

544237  14.02.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR