DGAP-News: Vorläufige Geschäftsjahreszahlen für 2016 veröffentlicht - Auftragseingang im vierten Quartal 2016 leicht über Erwartungen

Nachricht vom 10.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SÜSS MicroTec AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Vorläufige Geschäftsjahreszahlen für 2016 veröffentlicht - Auftragseingang im vierten Quartal 2016 leicht über Erwartungen
10.02.2017 / 07:48


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vorläufige Geschäftsjahreszahlen für 2016 veröffentlicht - Auftragseingang im vierten Quartal 2016 leicht über Erwartungen
- Auftragseingang in Q4 2016 bei 59,5 Mio. EUR und damit oberhalb der Erwartungen
- Erhöhung der Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2017 auf 160 bis 170 Mio. EUR
- EBIT-Prognose im GJ 2017 trotz Umsatzrückgang erneut zwischen 9 und 13 Mio. EUR
Garching, 10. Februar 2017 - SÜSS MicroTec, führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, veröffentlicht heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016. Das Unternehmen erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 177,6 Mio. EUR (Vorjahr: 148,5 Mio. EUR) sowie einen Auftragseingang in Höhe von 161,1 Mio. EUR (Vorjahr: 188,6 Mio. EUR). Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2016 betrug 101,5 Mio. EUR (31.12.2015: 117,6 Mio. EUR). SÜSS MicroTec hat im Geschäftsjahr 2016 ein EBIT in Höhe von 11,1 Mio. EUR (Vorjahr 5,0 Mio. EUR) erwirtschaftet und lag damit im Rahmen der eigenen Erwartungen. Dies entspricht einer gegenüber Vorjahr deutlich gesteigerten EBIT-Marge von 6,3 Prozent nach 3,4 Prozent im Jahr 2015. Das EBIT 2016 ist belastet mit Aufwendungen in Höhe von 3,1 Mio. EUR für die Bildung einer Rückstellung für ein Kundenprojekt, für die Neuausrichtung des Vertriebs in der Region Japan sowie für noch zu zahlende Vorstandsvergütungen an Herrn Dr. Per-Ove Hansson, der sein Mandat als Vorstand und CEO der SÜSS MicroTec AG im August 2016 niedergelegt hat. Das EBIT für 2015 enthielt keine nennenswerten Sondereffekte.
Im vierten Quartal des Jahres 2016 wurden neue Aufträge in Höhe von 59,5 Mio. EUR verbucht (Vorjahr 79,7 Mio. EUR). Der Umsatz lag bei 69,5 Mio. EUR nach 55,1 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahresquartal. Das EBIT erreichte einen Wert von 11,1 Mio. EUR, was einer EBIT-Marge von 16,0 Prozent entspricht (Vorjahr 6,7 Mio. EUR).
Der Freie Cashflow belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapiertransaktionen zum Ende des Geschäftsjahres auf minus 9,1 Mio. EUR nach 1,3 Mio. EUR im Vorjahr. Die Nettoliquidität hat sich zum Jahresende 2016 auf 31,1 Mio.?EUR (Vorjahr: 40,0 Mio.?EUR) verringert.
Aufgrund des Auftragsbestands zum Jahresende 2016 und der erwarteten Auftragseingangs-entwicklung für das erste Halbjahr 2017 prognostiziert das Unternehmen nun einen Umsatz für das laufende Geschäftsjahr in der Bandbreite zwischen 160 Mio. EUR und 170 Mio. EUR. Dies ist eine leichte Erhöhung der Umsatzerwartung vom August 2016, die sich auf rund 160 Mio. EUR belief. Das EBIT für 2017 wird trotz des geringeren Umsatzes voraussichtlich erneut in einer Bandbreite von 9 bis 13 Mio. EUR liegen. Der Hauptgrund hierfür ist die Erwartung einer gegenüber Vorjahr verbesserten Rohertragsmarge. Für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2017 wird ein Auftragseingang in Höhe von 25 bis 35 Mio. EUR erwartet. Die endgültigen Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2016, die von den oben genannten Zahlen noch abweichen können, werden am 30. März 2017 veröffentlicht.
DisclaimerEinige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.
Über SÜSS MicroTecSÜSS MicroTec ist einer der weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von neuen Technologien wie 3D Integration und Nanoimprint Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS und LED Produktion voran. Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München. Für weitere Informationen besuchen Sie www.suss.com.
Kontakt:SÜSS MicroTec AGFranka SchielkeSenior Manager Investor RelationsSchleissheimer Strasse 9085748 Garching, Deutschlandfranka.schielke@suss.comTel.: +49 (0)89 32007-161Fax: +49 (0)89 32007-451 Email: franka.schielke@suss.com










10.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SÜSS MicroTec AG

Schleissheimer Strasse 90

85748 Garching


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 32007-161
Fax:
+49 (0)89 32007-451
E-Mail:
ir@suss.com
Internet:
www.suss.com
ISIN:
DE000A1K0235
WKN:
A1K023
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




543587  10.02.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Stemmer Imaging: Börsengang ist deutlich überzeichnet
22.02.2018 - artec technologies holt sich frisches Kapital
22.02.2018 - cyan: Heliad steigt ein
22.02.2018 - wallstreet:online: Umsatz wird wohl verdoppelt - Gewinn soll deutlich steigen
22.02.2018 - Indus übertrifft eigene Erwartungen
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
22.02.2018 - TAG Immobilien erhöht Dividende stärker als erwartet
22.02.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Quartalszahlen vor
22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel
22.02.2018 - QSC: Feedback von der Konferenz
22.02.2018 - Brain: Vorübergehende Schwäche
22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR