DGAP-News: MBB SE: Aumann AG verstärkt Aufsichtsrat und Vorstand

Nachricht vom 09.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: MBB SE / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges

MBB SE: Aumann AG verstärkt Aufsichtsrat und Vorstand
09.02.2017 / 17:53


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
MBB: Aumann AG verstärkt Aufsichtsrat und Vorstand

- Christoph Weigler, General Manager UBER Deutschland, in den Aufsichtsrat gewählt

- Sebastian Roll als CFO der Aumann AG berufen

Berlin, 09. Februar 2017 - Die MBB SE (ISIN DE000A0ETBQ4), ein mittelständisches Familienunternehmen, verstärkt vor dem Hintergrund des dynamischen Wachstums bei ihrer Tochtergesellschaft Aumann Aufsichtsrat und Vorstand mit dem Ziel, ideale Voraussetzungen für den Ausbau von Aumanns führender Marktposition als Maschinenbauer für Elektromobilitätslösungen zu schaffen. Aumann entwickelt und vertreibt Wickelmaschinen für Elektromotoren, Batteriemontageanlagen sowie voll automatisierte Fertigungslinien.

Sebastian Roll (38 Jahre) ist heute als CFO in den Vorstand der Aumann AG berufen worden. Herr Roll ist Diplom-Betriebswirt und hat zuvor bereits den Bereich Finanzen geleitet. Er ist seit 17 Jahren für Aumann tätig und ergänzt den bisherigen Vorstand um Rolf Beckhoff und Ludger Martinschledde.

Christoph Weigler wurde heute von MBB und Ingo Wojtynia als alleinigen Aktionären der Aumann AG in den Kreis der Aufsichtsräte der Aumann AG gewählt und hat den stellvertretenden Vorsitz übernommen. Herr Weigler ist General Manager von UBER Deutschland und damit bestens vertraut mit dem dynamischen Wandel des Mobilitätsmarktes, von dem auch die Geschäftsentwicklung von Aumann getrieben wird. Er verfügt zudem über umfangreiche Erfahrung mit Automobilherstellern als wichtigsten Kunden von Aumann, für die er in Europa, Asien und den USA tätig war. Weitere Aufsichtsratsmitglieder der Aumann AG sind Gert-Maria Freimuth als Vorsitzender und Klaus Seidel.

Christoph Weigler, General Manager von UBER in Deutschland: "Die Zukunft der Mobilität steht unmittelbar bevor. Neben dem selbstfahrenden Auto und dem Ride-Sharing ist zweifelsohne die Elektromobilität einer der großen Treiber. Die Aumann AG ist in einer sehr guten Position, diesen Wandel mitzugestalten und davon zu profitieren. Bei UBER vermitteln wir über unsere App mehr als 5 Millionen Fahrten täglich. Ich freue mich, meine Erfahrungen aus dem Bereich neuer Mobilitätsformen bei einem erfolgreichen Mittelständler wie der Aumann AG einzubringen."

Dr. Christof Nesemeier, MBB CEO: "Wir freuen uns sehr, mit Christoph Weigler einen ausgewiesenen Experten für innovative Mobilitätskonzepte als Aufsichtsrat gewonnen zu haben. Seine Erfahrungen und Kontakte werden Aumann zusätzliche Impulse geben". Ingo Wojtynia, der als Gesellschafter von Aumann bereits sehr früh in die Elektromobilität investiert hat, ergänzt: "Es war absehbar, dass die Automobilindustrie vor einer Revolution steht, wobei wir in den letzten Monaten noch einmal eine enorme Beschleunigung dieser Entwicklung erleben konnten. Um unsere einzigartige Technologie weltweit vertreiben zu können, war es der absolute richtige Schritt, einen größeren Partner zu gewinnen und gemeinsam mit MBB die Aumann AG auf Elektromobilität auszurichten. Wir haben in den letzten eineinhalb Jahren ein ambitioniertes, schlagkräftiges Team gebildet, das sich aus dem ostwestfälischem Silicon Valley heraus auf die Zeitenwende in der Automobilindustrie und die Zusammenarbeit mit Herrn Weigler sehr freut."

Bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr zeigte sich der positive Einfluss der Aumann Gruppe auf die Geschäftsentwicklung der MBB, die 93,5 % an Aumann hält. Aumann wuchs im Geschäftsjahr 2016 um 67,0 % auf einen Umsatz von 156,0 Mio. EUR im Vergleich zu 93,4 Mio. EUR in 2015. Gegenüber einer 2015 als-ob-Betrachtung, bei der die im November 2015 erworbenen Gruppengesellschaften mit ihrem Jahresumsatz vollständig in die Betrachtung einfließen (121,7 Mio. EUR), betrug das organische Wachstum von Aumann 28,2 %. Die Gruppe erzielte 2016 ein um die Konzernumlage bereinigtes EBIT von 19,3 Mio. EUR (Vj. als-ob Betrachtung 12,4 Mio. EUR) und eine bereinigte EBIT-Marge von 12,4 % (Vj. als-ob Betrachtung 10,2 %). Das sich besonders dynamisch entwickelnde E-Mobility Segment trug 2016 bereits mit 27,2 % zum Konzernumsatz der Aumann Gruppe bei und wies eine EBIT-Marge von 17,1 % auf. Der stark gestiegene Auftragseingang 2016 in Höhe von 190,1 Mio. EUR (Vj. 141,2 Mio. EUR) ist Grundlage für weiteres Wachstum der Aumann Gruppe im Geschäftsjahr 2017.
Eine aktuelle Unternehmenspräsentation zu Aumann ist auf der Website www.mbb.com veröffentlicht.

Über die MBB SE:

MBB ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das seit seiner Gründung im Jahr 1995 durch organisches Wachstum und Kauf von Unternehmen nachhaltig wächst. Kern des Geschäftsmodells ist die langfristige Wertsteigerung der einzelnen Unternehmen und der Gruppe als Ganzes. Seit Anbeginn war das Geschäftsmodell überdurchschnittlich profitabel - substanzielles Wachstum und nachhaltige Renditen sind auch zukünftig Ziel der MBB SE.

Weitere Informationen über die MBB SE finden sich im Internet unter www.mbb.com.

---

MBB SE
Joachimsthaler Straße 34
10719 Berlin

Tel +49 30 844 15 330
Fax +49 30 844 15 333
anfrage@mbb.com
www.mbb.com

Geschäftsführende Direktoren
Dr. Christof Nesemeier (CEO)
Anton Breitkopf
Dr. Gerrit Karalus
Klaus Seidel

Vorsitzender des Verwaltungsrats
Gert-Maria Freimuth

Registergericht
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Registernummer: HRB 165458











09.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MBB SE

Joachimsthaler Strasse 34

10719 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 30 844 15 330
Fax:
+49 (0) 30 844 15 333
E-Mail:
anfrage@mbb.com
Internet:
www.mbb.com
ISIN:
DE000A0ETBQ4
WKN:
A0ETBQ
Indizes:
PXAP
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




543519  09.02.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an
18.10.2017 - Senvion und chinesischer Konzern vereinbaren Zusammenarbeit
18.10.2017 - Schweizer Electronic nimmt die Luftfahrtbranche verstärkt in den Fokus
18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland
18.10.2017 - Sygnis schließt Innova-Integration ab
18.10.2017 - U.C.A. verkauft Mehrheit an Deutsche Technologie Beteiligungen


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial
18.10.2017 - K+S: Leichte Vorsicht für 2017
18.10.2017 - Daimler: Coverage der Aktie wird aufgenommen
17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR