DGAP-News: UET United Electronic Technology AG veröffentlicht operative Finanzzahlen der Geschäftsbereiche für das 3. Quartal 2016

Nachricht vom 09.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: UET United Electronic Technology AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Sonstiges

UET United Electronic Technology AG veröffentlicht operative Finanzzahlen der Geschäftsbereiche für das 3. Quartal 2016
09.02.2017 / 16:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News
Eschborn, 9. Februar 2017
UET United Electronic Technology AG veröffentlicht operative Finanzzahlen der Geschäftsbereiche für das 3. Quartal 2016
- Konsolidierter Umsatz beträgt 14,631 Mio. EUR
- Konsolidierter Umsatzrückgang um 1,997 Mio. EUR bzw. 12 %
- Steigerung der Quartalsergebnisse gegenüber dem Vorjahr
- Geschäftsbereiche MANUFACTURING und SERVICE mit positivem Ergebnisbeitrag
UET United Electronic Technology AG (ISIN: DE000A0LBKW6), Eschborn, gibt heute ausgewählte Finanzzahlen für die Geschäftsbereiche SYSTEMS, MANUFACTURING und SERVICE für das 3. Quartal 2016, vom 1. Juli 2016 bis 30. September 2016, bekannt.
Im Zeitraum von Juli bis September des Geschäftsjahres 2016 erwirtschafteten die operativen Gesellschaften und Geschäftsbereiche, im Kerngeschäft des UET Konzerns, einen konsolidierten Umsatz von 14,631 Mio. EUR. Dies entspricht einem Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um 1,997 Mio. EUR oder 12 %.
Durch zurückhaltende Abnahmen von Großkunden und immer wieder auftretenden Projektverschiebungen durch Kunden wurden und werden Ausgaben und Personal weiter angepasst. Der Wettbewerb im reinen Hardwarebereich nimmt nach wie vor zu, womit die Entwicklung des Dienstleistungs- und Lizenzproduktportfolios weiter vorangetrieben wird. In dieser Entwicklung werden auch die Geschäftsbereiche SYSTEMS und SERVICE näher zusammengeführt um Synergien zu heben und die Marktentwicklung zu beschleunigen.
Die Konzentration auf Ertragsorientierung führte in den Geschäftsbereichen MANUFACTURING und SERVICE zu einem geplanten Umsatzrückgang. Beide Geschäftsbereiche erwirtschaften operative Gewinne.
Die Finanzzahlen stellen sich ohne Konsolidierungseffekte wie folgt dar:
Der Geschäftsbereich SYSTEMS erwirtschaftete insgesamt einen Quartalsumsatz von 13,012 Mio. EUR und lag damit 2 % unter dem Vorjahresniveau von 13,274 Mio. EUR.
Die operativen Ergebnisse waren negativ, die Ergebnisentwicklung konnte im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden.
Das EBITDA verbesserte sich um 0,913 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahresquartal auf -0,500 Mio. EUR. Das EBIT belief sich auf -1,005 Mio. EUR und verbesserte sich im Vorjahresvergleich um 0,921 Mio. EUR.
Der Geschäftsbereich MANUFACTURING verbuchte in Summe einen Umsatz von 4,633 Mio. EUR und lag damit um 3 % unter dem Vorjahreswert von 4,779 Mio. EUR.
Trotz des leicht rückgängigen Umsatzes konnten die beiden im Bereich MANUFACTURING vertretenen Unternehmen - Letron und NewTal - ihr Quartalsergebnis jeweils steigern. Das EBITDA für den Geschäftsbereich war positiv und betrug insgesamt 0,258 Mio. EUR, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf 0,236 Mio. EUR. Folglich konnte beide Ergebnisse um 0,179 Mio. EUR gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gesteigert werden.
Der Geschäftsbereich SERVICE verzeichnete im dritten Quartal einen Umsatz von 0,511 Mio. EUR, dies entspricht einem Wachstum von 4,5 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Die operativen Ergebnisse waren positiv und konnten ebenfalls gesteigert werden, EBITDA und EBIT beliefen sich auf 0,059 Mio. EUR und verbesserten sich damit um rund 18 % gegenüber den Quartals-Ergebnissen des Vorjahres.
Im Vergleich zum konsolidierten Gesamtumsatz sind die Rückgänge der Umsätze der Einzelbereiche deutlich geringer. Dieser Effekt tritt durch die gesteigerten Intercompany Leistungen ein und ist im Wesentlichen eine Auswirkung des Insourcing Programms.
Die berichteten Zahlen enthalten keine Konsolidierung der UET Holdinggesellschaften.
Die kurzfristigen Aussichten sind im schwierigen Marktumfeld weiterhin verhalten. Langfristig steigt das Projektvolumen vor allem für Lösungen im Bereich SYSTEMS für den Breitbandausbau und Netzmigration. Auswirkungen durch die implementierten Maßnahmen aus dem Optimierungs- und Entwicklungsprogramm werden weiterhin das Ergebnis verbessern.
Kontakt:
UET United Electronic Technology AG
Frankfurter Straße 80-82
D-65760 Eschborn
Sebastian Schubert
Tel: + 49 (0) 6196 777755-0
E-Mail: investor@uet-group.com
Kontakt:UET United Electronic Technology AGTel: +49 6196 7777550Fax: +49 6196 7777559eMail: investor@uet-group.com










09.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
UET United Electronic Technology AG

Frankfurter Straße 80-82

65760 Eschborn


Deutschland
Telefon:
+49 (0)6196-7777550
Fax:
+49 (0)6196-7777559
E-Mail:
investor@uet-group.com
Internet:
www.uet-group.com
ISIN:
DE000A0LBKW6
WKN:
A0LBKW
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




543387  09.02.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Deutsche Telekom: Höttges bleibt Vorstandschef, Dannenfeldt geht
21.02.2018 - cyan plant den Börsengang
21.02.2018 - ProSiebenSat.1: Dyson-Chef Conze wird Ebeling-Nachfolger
21.02.2018 - Gerry Weber erweitert Vorstand - neue Restrukturierungen
21.02.2018 - eMovements: Crowdfunding für Serienproduktion
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen


Chartanalysen

21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!


Analystenschätzungen

21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR