DGAP-News: Nanogate wechselt in neues KMU-Börsensegment der Frankfurter Wertpapierbörse

Nachricht vom 08.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: NANOGATE AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Nanogate wechselt in neues KMU-Börsensegment der Frankfurter Wertpapierbörse
08.02.2017 / 14:21


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Nanogate wechselt in neues KMU-Börsensegment der Frankfurter Wertpapierbörse

Aktie soll ab März im neuen KMU-Segment notieren - Angekündigte Sachkapitalerhöhung umgesetzt

Göttelborn, 8. Februar 2017. Die Nanogate AG, ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten, wird in das neue Segment für kleine und mittelständische Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse wechseln. Das neue Segment, das die Deutsche Börse AG im November 2016 angekündigt hatte, ersetzt den bisherigen Entry Standard und startet am 1. März 2017. Vorbehaltlich aller notwendigen Vorbereitungen soll die Nanogate-Aktie dort von Beginn an gehandelt werden. Unterdessen wurde die angekündigte Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage als Teil der Transaktion für die Mehrheits-Beteiligung an Jay Plastics umgesetzt.
Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: "Nanogate begrüßt die Einführung des neuen Börsensegments für kleine und mittelständische Unternehmen. Angesichts der höheren Anforderungen und der verschärften Kriterien im Vergleich zum bisherigen Entry Standard versprechen wir uns zusätzliche Aufmerksamkeit für das Segment und unsere Aktie. Nanogate wird über die verpflichtenden Transparenzanforderungen hinaus weiter auf freiwilliger Basis seinen Geschäftsbericht schon binnen vier Monaten zum Bilanzstichtag veröffentlichen. Darüber hinaus werden wir auch künftig auf jährlich mehreren Investorenkonferenzen den Dialog mit dem Kapitalmarkt pflegen. Das zusätzliche Research wird unsere ohnehin breite Coverage durch aktuell vier verschiedene Researchhäuser weiter verstärken. Mit Blick auf das erhebliche Wachstum der Unternehmensgruppe seit dem Börsengang 2006 werden wir im Jahresverlauf außerdem prüfen, ob und wann ein Wechsel in den General bzw. Prime Standard der Frankfurter Wertpapierböse sinnvoll erscheint."

Intensiver Dialog mit dem Kapitalmarkt
Seit der Erstnotiz im Entry Standard am 18. Oktober 2006 hat sich Nanogate zu einem weltweit führenden Spezialisten für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten weiter entwickelt. So hat sich seitdem der Umsatz mehr als verzehnfacht. Für 2017 erwartet Nanogate einen Umsatz von mehr als 160 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von mindestens 18 Mio. Euro. Mittlerweile beschäftigt der Konzern rund 1.100 Mitarbeiter. Zum erheblichen Wachstum von durchschnittlich rund 30 Prozent pro Jahr trugen auch mehrere Beteiligungen bei. Zuletzt erwarb die Unternehmensgruppe eine Mehrheits-Beteiligung am US-Anbieter Jay Plastics, der jetzt als Nanogate Jay Systems LLC firmiert. Mit diesem Expansionsschritt erweitert der Konzern seinen internationalen Marktzugang, erhält eigene Produktionskapazitäten in Nordamerika und stärkt das Technologie-Portfolio.

Seit dem Börsengang setzt Nanogate auf einen intensiven und kontinuierlichen Dialog mit dem Kapitalmarkt. Mehrfach jährlich ist der Vorstand auf renommierten Kapitalmarktkonferenzen im In- und Ausland präsent, unter anderem beim Deutschen Eigenkapitalforum und auf der DVFA-Frühjahrskonferenz. Regelmäßig finden, auch international, Roadshows statt, um den Kontakt zu Investoren zu pflegen. Zu den Anteilseignern zählen neben den beiden Anker-Aktionären HeidelbergCapital Private Equity Fund und Luxempart S.A. institutionelle Investoren aus Deutschland sowie beispielsweise aus Frankreich und Großbritannien. Auf freiwilliger Basis werden alle Publikationen zusätzlich in englischer Sprache veröffentlicht sowie ein Konzernabschluss nach IFRS erstellt.

Kapitalerhöhung umgesetzt
Unterdessen wurde die angekündigte Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage beim Handelsregister eingetragen und die Übertragung der Aktien initiiert. Damit erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft um 382.947,00 Euro auf 4.167.125,00 Euro, entsprechend 4.167.125 Aktien. Die jungen Aktien sind erst ab dem Geschäftsjahr 2017 gewinnberechtigt. Die Sachkapitalerhöhung ist Teil des Kaufpreises für die Mehrheits-Beteiligung an der Nanogate Jay Systems, die im Dezember 2016 vereinbart worden war. Der Streubesitz beträgt somit rund 64 Prozent.
 

Nanogate auf Twitter: http://twitter.com/nanogate_ag

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Christian Dose (Finanzpresse und Investoren)
WMP Finanzkommunikation GmbH
Tel. +49/ (0)69/5770300-21
nanogate@wmp-ag.deLiane Stieler-Joachim
Nanogate AG
Tel. +49/(0) 6825-9591-220liane.stieler-joachim@nanogate.com
Nanogate AG
Zum Schacht 3
D-66287 Göttelbornwww.nanogate.com
 

 

Nanogate AG:
Nanogate (ISIN DE000A0JKHC9) ist ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten in höchster optischer Qualität. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter. Nanogate entwickelt und produziert design-orientierte Oberflächen und Komponenten und stattet diese mit zusätzlichen Eigenschaften (z.B. antihaftend, kratzfest, korrosionsschützend) aus.

Der Konzern verfügt über erstklassige Referenzen (beispielsweise Airbus, Audi, August Brötje, BMW, BSH Hausgeräte, Daimler, FILA, Ford, Fresenius, GM, Jaguar, Junghans, Porsche und Volkswagen). Mehrere hundert Kunden-Projekte wurden bislang in der Serienproduktion erfolgreich umgesetzt. Die Nanogate-Gruppe ist auf beiden Seiten des Atlantiks mit eigenen Produktionsstätten vertreten. Zum Konzern zählen die Nanogate Eurogard Systems B.V., die Nanogate GfO Systems AG, die Nanogate Industrial Systems GmbH, die Nanogate Textile & Care Systems GmbH, die Nanogate Glazing Systems B.V. und die Nanogate Vogler Systems GmbH sowie Mehrheitsbeteiligungen an der Nanogate PD Systems GmbH und an der Nanogate Goletz Systems GmbH. Außerdem hält Nanogate eine Mehrheits-Beteiligung an der US-Gesellschaft Nanogate Jay Systems LLC. Darüber hinaus bestehen Vertriebsgesellschaften in den USA und in der Türkei.

Getreu dem Claim "A world of new surfaces" erschließt Nanogate als langjähriger Innovationspartner für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen die vielfältigen Möglichkeiten, die sich auf Basis neuer Materialien ergeben. Ziel ist es, mit multifunktionalen Oberflächen, beispielsweise aus Kunststoff oder Metall, und innovativen Kunststoff-Komponenten die Produkte und Prozesse der Kunden zu verbessern sowie Umweltvorteile zu erzielen. Der Konzern konzentriert sich auf attraktive Branchen wie Automobil/Transport, Maschinen-/Anlagenbau, Gebäude/Interieur und Sport/Freizeit. Als Systemhaus bietet Nanogate die gesamte Wertschöpfungskette: die Werkstoffentwicklung für Oberflächensysteme, die Serienbeschichtung unterschiedlicher Substrate sowie die Produktion und Veredelung vollständiger Kunststoffkomponenten. Werttreiber sind in erster Linie die internationale Markterschließung, die Entwicklung neuer Anwendungen für die strategischen Wachstumsfelder Advanced Polymers (innovative Kunststoffe) und Advanced Metals (innovative Metallveredelungen) sowie externes Wachstum.

Disclaimer:
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate AG (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public.











08.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
NANOGATE AG

Zum Schacht 3

66287 Göttelborn


Deutschland
Telefon:
+49 (0)6825/95 91 0
Fax:
+49 (0)6825/95 91 852
E-Mail:
nanogate@wmp-ag.de
Internet:
www.nanogate.de
ISIN:
DE000A0JKHC9
WKN:
A0JKHC
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




542937  08.02.2017 





Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR