DGAP-Adhoc: Grammer erzielt höchstes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte

Nachricht vom 07.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Grammer AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Grammer erzielt höchstes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte
07.02.2017 / 11:45 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 MAR
GRAMMER AG (WKN 589540, ISIN DE0005895403)

Grammer erzielt höchstes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte
- EBIT-Anstieg um 70 Prozent auf 72 Millionen Euro
- Konzernumsatz steigt um 19 Prozent auf 1,69 Milliarden Euro
- Ausblick: Weitere Verbesserung der operativen EBIT Rendite auf rund 5
Prozent
- Potentielle Risiken für künftige Aufträge bei einem Kontrollwechsel in
den Organen der Grammer AG nicht auszuschließen

Amberg, 7. Februar 2017 - Der Grammer Konzern erwirtschaftete im
abgelaufenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Zahlen mit 72 Millionen Euro
(Vj. 42,7) das höchste Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in der
Unternehmensgeschichte. Damit lag die EBIT Steigerung bei rund 70 Prozent
gegenüber dem Vorjahr und übertraf damit die Erwartungen deutlich. Die
EBIT-Rendite im Gesamtjahr erreichte 4,3 Prozent (Vj. 3,0) und konnte
gegenüber dem Vorjahr um 1,3 Prozent-Punkte ebenfalls signifikant
verbessert werden.
Der Konzernumsatz stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 19 Prozent auf
1,69 Milliarden Euro (Vj. 1,43) an. Haupttreiber blieb das Konzernsegment
Automotive mit einer Steigerung um 26 Prozent auf 1,27 Milliarden Euro (Vj.
1,01). Hier profitierte Grammer vor allem von dem anhaltend starken
Wachstum im Konsolengeschäft, der erfolgreichen Integration der Reum-Gruppe
sowie von der hervorragenden internationalen Aufstellung. Auch im
Konzernsegment Seating Systems wuchs der Umsatz gegenüber dem Vorjahr,
trotz der weiterhin herausfordernden Marktbedingungen vor allem in
Brasilien, China und den USA, um 3 Prozent auf rund 473 Millionen Euro (Vj.
458).
Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Grammer trotz des unverändert
volatilen wirtschaftlichen und politischen Umfelds eine erneut positive
Geschäftsentwicklung und eine moderate Umsatzsteigerung gegenüber dem
Vorjahr. Die operative EBIT-Rendite wird bei rund 5 Prozent erwartet und
wird damit den positiven Trend weiter fortsetzen.
Der Minderheitsaktionär Cascade International Investment GmbH beabsichtigt
einen Kontrollwechsel in den aktuell unabhängigen Organen der Grammer AG,
welcher spürbare Belastungen in den Kundenbeziehungen zur Folge haben
könnte. Potentielle Risiken für zukünftige Kundenaufträge können in diesem
Fall vom Unternehmen nicht ausgeschlossen werden.
Den vollständigen Jahresabschluss 2016 und den Geschäftsbericht
veröffentlicht die Grammer AG am 29. März 2017.
GRAMMER AG
Der Vorstand

Kontakt:
GRAMMER AG
Ralf Hoppe
Tel.: 09621 66 2200
investor-relations@grammer.com







07.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Grammer AG

Georg-Grammer-Str. 2

92224 Amberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)9621 66-0
Fax:
+49 (0)9621 66-1000
E-Mail:
investor-relations@grammer.com
Internet:
www.grammer.com
ISIN:
DE0005895403, DE0005895403
WKN:
589540, 589540
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


542347  07.02.2017 CET/CEST







PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR