DGAP-News: Vorläufige Geschäftszahlen: STEICO schließt das Jahr 2016 mit Umsatz- und Ergebnisrekorden ab

Nachricht vom 06.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: STEICO SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Vorläufige Geschäftszahlen: STEICO schließt das Jahr 2016 mit Umsatz- und Ergebnisrekorden ab
06.02.2017 / 20:35


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vorläufige Geschäftszahlen: STEICO schließt das Jahr 2016 mit Umsatz- und Ergebnisrekorden ab

* Jahresumsatz erstmals über der 200 Mio.-Euro-Marke
Feldkirchen bei München, 6. Februar 2017 - Der STEICO Konzern (ISIN DE000A0LR9369) hat heute seine vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2016 veröffentlicht und konnte das Geschäftsjahr mit erneuten Steigerungen bei Umsatz und Erträgen abschließen. Hierbei kann der Konzern das erfolgreichste vierte Quartal der Unternehmensgeschichte verzeichnen.

Jahresvergleich 2016 zu 2015

Kennzahl
2016e
2015
Veränderung
Umsatzerlöse in Mio. EUR
ca. 208,9
188,9
+10,6%
EBITDA in Mio. EUR
ca. 33,2
24,7
+34,4%
EBIT in Mio. EUR
ca. 18,2
12,2
+49,2%

 

Quartalsvergleich Q4 2016 zu Q4 2015

Kennzahl
Q4 2016e
Q4 2015
Veränderung
Umsatzerlöse in Mio. EUR
ca. 51,8
46,3
+11,9%
EBITDA in Mio. EUR
ca. 7,1
6,0
+18,3%
EBIT in Mio. EUR
ca. 3,5
2,8
+25,0%

 

Einflussfaktoren 2016

STEICO profitierte im Jahr 2016 insbesondere von der Inbetriebnahme der eigenen Produktionslinie für Furnierschichtholz zu Beginn des Jahres. Durch die Eigenfertigung konnte der Zukauf von Furnierschichtholz deutlich reduziert und die Wertschöpfungstiefe erhöht werden. In der Folge konnten die Margen in diesem Segment wesentlich verbessert werden. Da die neue Produktionsanlage in 2016 aufgrund der Inbetriebnahmephase noch nicht voll ausgelastet war, erwartet das Direktorium weitere positive Effekte im Laufe des Jahres 2017. Derzeit laufen die Bauarbeiten für eine Verdoppelung der Produktionskapazitäten bei Furnierschichtholz auf 160.000 cbm/a. Die Inbetriebnahme der zweiten Produktionslinie ist planmäßig für Mitte 2018 vorgesehen. Das Direktorium rechnet dann mit weiteren Steigerungen bei Umsatz und Ergebnissen.

Bei den Holzfaser-Dämmstoffen konnte in 2016 trotz des anhaltenden Preisdrucks ebenfalls eine erfreuliche Entwicklung verzeichnet werden. Deutliche Steigerungen bei den produzierten Mengen brachten Skaleneffekte und damit einhergehende Effizienzsteigerungen in der Produktion mit sich. Spezialprodukte und Produkte für den Export trugen verstärkt zur positiven Entwicklung bei.

Ausblick
Die Geschäftsleitung rechnet damit, dass sich das Unternehmenswachstum auch im Jahr 2017 fortsetzt.
Neben den beschriebenen Effekten der Furnierschichtholz-Fertigung erwartet die Unternehmensleitung zudem eine positive Entwicklung im Dämmstoff-Segment u.a. aufgrund neuer Produkte für den Fassadenbereich und bei Einblasdämmung.

Die Corporate News steht unter www.steico.com/ir zum Download bereit.Unternehmensprofil
Der STEICO Konzern entwickelt, produziert und vertreibt ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Dabei ist STEICO europäischer Marktführer im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe.

STEICO ist als Systemanbieter für den ökologischen Hausbau positioniert und bietet als branchenweit einziger Hersteller ein integriertes Holzbausystem an, bei dem sich Dämmstoffe und konstruktive Bauelemente ergänzen. Hierzu zählen flexible Holzfaser-Dämmstoffe, stabile Holzfaser-Dämmplatten, Holzfaser-Dämmplatten für die Fassadendämmung (WDVS) sowie Dämmplatten mit aussteifender Wirkung. Stegträger und Furnierschichtholz bilden die konstruktiven Elemente. Daneben stellt die STEICO Gruppe Hartfaserplatten her und ist im Holzhandel aktiv.

Die Produkte des Münchener Unternehmens finden beim Neubau und bei der Sanierung von Dach, Wand, Decke, Boden und Fassade erfolgreich Verwendung.

STEICO Produkte ermöglichen den Bau zukunftssicherer, gesunder Gebäude mit besonders hoher Wohnqualität. So schützen STEICO Produkte zuverlässig vor Kälte, Hitze sowie Lärm und verbessern dauerhaft die Energieeffizienz der Gebäude.

Kontakt
Andreas Schulze
STEICO SE
Otto-Lilienthal-Ring 30
85622 Feldkirchen
Fon: +49-(0)89-99 15 51-48
Fax: +49-(0)89-99 15 51-98
E-Mail: a.schulze@steico.comwww.steico.com











06.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
STEICO SE

Otto-Lilienthal-Ring 30

85622 Feldkirchen


Deutschland
Telefon:
+49 - (0)89 - 99 15 51 - 0
Fax:
+49 - (0)89 - 99 15 51 - 99
E-Mail:
info@steico.com
Internet:
http://www.steico.com
ISIN:
DE000A0LR936
WKN:
A0LR93
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




542217  06.02.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - USU Software: Auftrag aus Süddeutschland
23.01.2018 - Sparta steigert Gewinn deutlich
23.01.2018 - Datagroup übertrifft Ergebnisprognose - Dividende steigt
23.01.2018 - GEA Group verpasst Ergebnisprognose - Aktie im Minus
23.01.2018 - Accentro: Neuer Berlin-Deal


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel
22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR