DGAP-News: ETERNA finalisiert Konzept zur planmäßigen Refinanzierung der Anleihe 2012/2017

Nachricht vom 06.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ETERNA Mode Holding GmbH / Schlagwort(e): Anleihe/Anleiheemission

ETERNA finalisiert Konzept zur planmäßigen Refinanzierung der Anleihe 2012/2017
06.02.2017 / 19:12


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ETERNA finalisiert Konzept zur planmäßigen Refinanzierung der Anleihe 2012/2017
- Kombination aus Schuldscheindarlehen und Folgeanleihe beschlossen
- Schuldscheindarlehen i.H.v. 33 Mio. EUR mit einer deutschen Geschäftsbank mit Investment Grade Rating vereinbart
- Neuemission einer Anleihe i.H.v. bis zu 25 Mio. EUR geplant; Zeichnungsfrist beginnt voraussichtlich am 08. Februar 2017
- Zeichner der Anleihe 2012/2017 mit Umtauschrecht inkl. Prämie für neue Anleihe
- 7,75 % Verzinsung für die neue unbesicherte Anleihe mit einer Laufzeit bis 2022
- Rangrücktritts- und Kapitalbelassungsvereinbarungen der Hauptgesellschafterin gelten auch für geplante Anleihe 2017/2022
- Zusätzliche Stärkung der Anleihegläubiger durch Financial Ratio-Vereinbarungen
- Notiz an der Frankfurter Wertpapierbörse voraussichtlich am 03. März 2017
Passau, 06. Februar 2017 - Die eterna Mode Holding GmbH, traditionsreicher und innovativer Hemden- und Blusenhersteller mit einer der führenden Hemdenmarken in Europa, finalisiert ihr Konzept zur planmäßigen Refinanzierung der Anleihe 2012/2017. So wird der Großteil der Anleihe über ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 33 Mio. EUR refinanziert. Die entsprechende Vereinbarung mit einer deutschen Geschäftsbank mit Investment Grade Rating sieht eine Laufzeit bis 2021 bei einem Zinssatz von 4,75% über dem 3-Monats EURIBOR vor. Daneben besteht für die Anleihegläubiger des Passauer Modeunternehmens ein Umtauschangebot für die Anschlussanleihe (A2E4XE/DE000A2E4XE4) mit einer Prämie von 25 EUR je Teilschuldverschreibung in Höhe von nominal 1.000 EUR. Ergänzend wird die neue Anleihe im Rahmen eines öffentlichen Angebots Anlegern in Deutschland, Luxemburg und Österreich und als Privatplatzierungen institutionellen Investoren in Deutschland sowie im europäischen Ausland angeboten. Die Zeichnungsfrist für die neue Anleihe beginnt voraussichtlich am 08. Februar 2017 und endet voraussichtlich am 01. März 2017.
Die Verzinsung der neuen unbesicherten Anleihe mit einer Laufzeit bis 2022 beträgt jährlich 7,75 %. Im Zuge der geplanten Neuemission wurden die Rangrücktritts- und Eigenkapitalbelassungsvereinbarungen für die Gesellschafterdarlehen der Hauptgesellschafterin verlängert. Daher wird das Gesellschafterdarlehen auch gegenüber den Anleihegläubigern der neuen Anleihe nachrangig sein. Daneben hat sich ETERNA zur Einhaltung verschiedener Financial Ratio-Vereinbarungen verpflichtet, wodurch das Unternehmen für zusätzliche Transparenz und Risikokontrolle für die Anleihegläubiger sorgt. So kann sich die Verzinsung temporär im Falle eines Ratio-Verstoßes um 0,5 Prozentpunkte erhöhen.
Henning Gerbaulet, geschäftsführender Gesellschafter der eterna Mode Holding GmbH, zeigt sich zufrieden: "Wir haben mit der Kombination aus Schuldscheindarlehen und Neuemission inklusive einer Umtauschmöglichkeit für ETERNA und unsere Anleihegläubiger ein attraktives Refinanzierungspaket geschnürt. Mit diesem Konzept werden wir unsere jährliche Zinsbelastung gegenüber der aktuellen Finanzierung spürbar senken können. Auch zukünftig werden wir über die gesetzlichen Veröffentlichungspflichten hinaus umfänglich über unseren Geschäftsverlauf informieren. Zudem verpflichten wir uns freiwillig zur Einhaltung von Financial Ratios, womit wir das Vertrauen in das Traditionsunternehmen ETERNA zusätzlich stärken. Mit erfolgreichem Abschluss der Anschlussfinanzierung und der eingeschlagenen Strategie sehe ich ETERNA sehr gut für die Zukunft gerüstet."
Der Textil- und Modemarkt befindet sich aktuell in einer Phase der Transformation und Konsolidierung. In diesem Umfeld sorgt die gute Performance der ETERNA am Point of Sale sowie die Omnichannel-Strategie - Wholesale, Retail und Online - für die nötige Stabilität und Flexibilität und bietet gute Chancen, als Transformationsgewinner die Marktanteile weiter ausbauen zu können. Neben der hohen Bekanntheit der modernisierten Traditionsmarke, dem klaren Markenbild und der vertikalen, nachhaltig zertifizierten Wertschöpfungskette "Made in Europe" sind die Fähigkeit zur Digitalisierung und frühzeitige Implementierung wesentlicher Maßnahmen der Digitalisierungsstrategie wichtige Wettbewerbsstärken ETERNAs.
Dabei forciert ETERNA nicht nur das Wachstum der Online-Kanäle, sondern insbesondere auch die Kombination der beiden Vertriebskanäle Online und Offline. Indem die stationären Produktangebote mit dem Online-Angebot verknüpft werden, erhalten die eigenkontrollierten stationären Marken-Touchpoints im Wholesale und Retail Zugang zur virtuellen Regalverlängerung. Die auf der Fläche verfügbare Sortimentsbreite für Kunden wird dadurch etwa verfünffacht, die Produktauswahl erhöht und die Zahl der "Nichtverkäufe" minimiert. Bereits heute haben Endverbraucher in allen ETERNA-Stores sowie ab Frühjahr 2017 bei ersten Wholesale-Partnern Zugang zu dem erweiterten Angebot. Im nächsten Schritt wird der Roll-Out mit dem Fachhandel fortgesetzt sowie die Einbindung in ein omnichannelfähiges, digitales CRM-Tool umgesetzt. Mit diesem innovativen Partner- und Storekonzept ist ETERNA Vorreiter in der Hemden- und Bekleidungsbranche und ein strategischer Wachstumspartner für den profilierten, zukunftsfähigen Stationärhandel.
Beantragt wurde die Einbeziehung der neuen Anleihe 2017/2022 im Open Market (Freiverkehr), Quotation Board der Frankfurter Wertpapierbörse, die Aufnahme in den Handel wird voraussichtlich am 03. März 2017 erfolgen.
Als Sole Lead Manager und Sole Bookrunner fungiert die ICF BANK AG.
Weiterführende Informationen zur Refinanzierung der Anleihe inklusive des gebilligten Wertpapierprospekts stehen auf der Unternehmenswebsite http://unternehmen.eterna.de im Bereich "Investor Relations" bereit.
Diese Mitteilung ist kein Prospekt im Sinne des deutschen und luxemburgischen Kapitalmarktrechts und jede Investitionsentscheidung muss ausschließlich auf Grundlage des durch die luxemburgische Finanzmarktaufsicht gebilligten und von der eterna Mode Holding GmbH veröffentlichten Prospekts getroffen werden, der auf der Website von eterna Mode Holding GmbH veröffentlicht wurde (www.unternehmen.eterna.de). Im Zusammenhang mit dem Angebot von Wertpapieren der Gesellschaft sind lediglich die Angaben im Prospekt verbindlich.

Die ETERNA Mode Holding GmbH
ETERNA steht seit 1863 für modisch aktuelle Hemden und Blusen, die höchste Qualitätskriterien erfüllen. Die Fertigung erfolgt überwiegend in Europa, insbesondere im eigenen Betrieb in der Slowakei. Der Konzern beschäftigt ca. 1.150 Mitarbeiter, davon ca. 725 im eigenen Fertigungsbetrieb in Banovce Slowakei (EU). Das Passauer Traditionsunternehmen ist seit 2000 ÖkoTex Standard 100plus zertifiziert. Als weltweit erster Hemden- und Blusenhersteller gewährleistet ETERNA damit die Nachhaltigkeit in der Prozesskette und im Produktportfolio. Seit Herbst 2015 geht ETERNA noch einen Schritt weiter und legt die Produktionsketten der Hemden und Blusen offen. Mit dem eigenen Siegel GOOD SHIRT verspricht ETERNA nicht nur Fairness und Nachhaltigkeit, sondern macht dies auch für jedermann nachvollziehbar. 2015 wurden mehr als 4 Millionen Hemden, Blusen, Krawatten und Accessoires verkauft. Europaweit beliefert der zur Investorengruppe Quadriga Capital gehörende Fashion-Anbieter etwa 5.000 Fachhandelspartner und betreibt 56 eigene Retail-Stores. Geschäftsführender Gesellschafter ist Henning Gerbaulet.











06.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ETERNA Mode Holding GmbH

Medienstraße 12

94036 Passau


Deutschland
Telefon:
+49 (0)851 98160
Internet:
www.ETERNA.de
ISIN:
DE000A1REXA4
WKN:
A1REXA
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart (bondm); Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




542213  06.02.2017 





4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR