DGAP-Adhoc: Delignit AG: Delignit AG setzt positive Geschäftsentwicklung 2016 fort

Nachricht vom 06.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Delignit AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Delignit AG: Delignit AG setzt positive Geschäftsentwicklung 2016 fort
06.02.2017 / 11:57 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Delignit AG setzt positive Geschäftsentwicklung 2016 fort
Blomberg, 06. Februar 2017. Die Delignit AG (ISIN DE000A0MZ4B0) hat die
positive Geschäftsentwicklung der vergangenen Jahre auch 2016 fortgesetzt.
Nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen stieg der Umsatz im vergangenen Jahr
um rund 9,4 Prozent auf einen neuen Rekordwert von rund 48,6 Mio. Euro nach
44,4 Mio. Euro im Vorjahr. Die positive Umsatzentwicklung 2016 wurde dabei
von beiden Geschäftsbereichen, Automotive und Technological Applications,
getragen.
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, verbesserte
sich um rund 7,8 Prozent auf 3,7 Mio. Euro nach 3,5 Mio. Euro 2015. Das
Konzernergebnis lag bei rund 1,4 Mio. Euro, ein Anstieg um 30,8 Prozent
gegenüber dem Vorjahreswert von 1,1 Mio. Euro. Pro Aktie entspricht dieses
Ergebnis 0,18 Euro gegenüber 0,14 Euro je Aktie im Vorjahr. Der
überproportionale Anstieg des Konzernergebnisses resultiert dabei
vorwiegend aus gesunkenen Abschreibungen und einer reduzierten Steuerquote.
Der Geschäftsbericht, inklusive Prognose für das Geschäftsjahr 2017, wird
bis Ende Mai 2017 auf der Homepage der Gesellschaft veröffentlicht.
Kontakt:
edicto GmbH
Dr. Sönke Knop
Eschersheimer Landstraße 42-44
60322 Frankfurt
Tel. 069-90550551
Fax 069-90550577
eMail: delignit@edicto.de


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Über den Delignit Konzern:
Der Delignit Konzern entwickelt, fertigt und vertreibt unter dem
Markennamen Delignit ökologische, überwiegend laubholzbasierte Werkstoffe
und Systemlösungen. Der Delignit Konzern ist anerkannter Entwicklungs- und
Projektpartner sowie Serienlieferant für Technologiebranchen wie etwa der
Automobil- und Schienenverkehrsindustrie. Die Produkte verfügen über
besondere technische Eigenschaften und werden u.a. als Einbausysteme
in leichten Nutzfahrzeugen, Kofferraumladeboden in PKWs und Systemböden für
Zugausstattungen eingesetzt. Der Delignit-Werkstoff basiert in der Regel
auf europäischem Laubholz, ist in seinem Lebenszyklus CO2-neutral und somit
nichtregenerativen Werkstoffen wie Kunststoff und Stahl ökologisch
überlegen. Der Einsatz des Delignit-Werkstoffs verbessert daher die
Umweltbilanz der Kundenprodukte und erfüllt deren steigende ökologische
Anforderungen. Das Unternehmen wurde vor über 200 Jahren gegründet. Die
Delignit AG notiert im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.delignit.com.





06.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Delignit AG

Königswinkel 2-6

32825 Blomberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5235 / 966-0
Fax:
+49 (0)5235 / 966-105
E-Mail:
info@delignit.de
Internet:
http://www.delignit.de
ISIN:
DE000A0MZ4B0
WKN:
A0MZ4B
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


541991  06.02.2017 CET/CEST







(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - FCR Immobilien: Bei weitem keine Vollplatzierung
20.02.2018 - Bilfinger will Schadenersatz von früheren Vorständen
20.02.2018 - Mologen holt neuen Investor ins Boot
20.02.2018 - PSI: Neuer Auftrag aus der Schiffsbraubranche
20.02.2018 - The Grounds: Neues Wohnprojekt in Magdeburg
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Nordex Aktie kommt aus dem Keller - und nun?
20.02.2018 - Fair Value REIT: Kaiser kündigt Abschied an
20.02.2018 - publity erwartet 2018 wieder steigende Gewinne
20.02.2018 - CeoTronics: Auftrag aus Norddeutschland


Chartanalysen

20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?


Analystenschätzungen

20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft
20.02.2018 - RWE: Zu hohe Erwartungen?
20.02.2018 - ProSiebenSat.1: Spannung vor den Quartalszahlen
20.02.2018 - Freenet: Kursziel deutet Risiko an
20.02.2018 - E.On: Im Vorteil gegenüber RWE
20.02.2018 - Daimler: Aufschlag beim Kursziel der Aktie
20.02.2018 - Deutsche Telekom: Klare Chancen
20.02.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Vertrauen wächst


Kolumnen

20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR