Vergleichsstudie von MediaAnalyzer: Wie die klassische Problemlöser- Dramaturgie in TV-Spots für Erkältungsmittel wirkt

Nachricht vom 06.02.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 06.02.2017 / 10:49

Hamburg, 6. Februar 2017. "Kein Schnupfen ist so schlimm wie der eigene" besagt eine alte Volksweisheit. Auf der Suche nach schneller Linderung greifen die Leidgeplagten schnell zu rezeptfreien Medikamenten. Welche TV-Wirkstoff-Kombination einen guten Werbespot ausmacht, hat MediaAnalyzer in der Vergleichsstudie "Achtung ansteckend: Hochsaison für Erkältungsspots" untersucht.
MediaAnalyzer hat in der Studie "Achtung ansteckend: Hochsaison für Erkältungsspots" 12 aktuelle TV-Spots von OTC-Präparaten gegen Erkältungssymptome untersucht. Die viel zitierte Problemlöser-Dramaturgie wurde in den einzelnen Spots auf unterschiedliche Art und Weise eingesetzt. Die Studie zeigt, welche Erzähl-Techniken dabei die größten Erfolgsaussichten haben und die Zielgruppe von der Wirksamkeit des Präparats überzeugen.

Dabei erreichten diese zwölf Spots die folgenden Ranking-Scores im Verhältnis zum MediaAnalyzer-TV-Spot-Benchmark:
73% Wick DayMed
68% Wick MediNait 
65% Wick VapoRub
51% Bronchicum Elixier
51% Dobendan Direkt Spray
44% XyloDuo-ratiopharm Nasenspray
43% Aspirin Complex
43% Olytabs
41% BoxaGrippal
29% Meditonsin
20% Locastad
17% Dolormin

Überraschend deutlich haben sich alle drei TV-Spots aus der Wick-Familie gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Es liegt jedoch nicht allein an der hohen Markenbekanntheit dieser Produkte. Es ist vor allem auch die gelungene Inszenierung der Symptome, der Problemlösung und - ganz wichtig - der Darstellung eines konkreten persönlichen Nutzens. "Emotionale Bilder, die Erholung und Genesung der betroffenen Personen zeigen, sagen mehr als tausend Worte", betont Projektleiterin Lena Dresrüsse.

Ebenfalls typisch für gute Spots: Die Krankheitssymptome werden als Problem nur kurz thematisiert, um einen zu starken negativen Effekt zu vermeiden. Enttäuschte Kinder reagieren auf erkrankte Eltern (DayMed, Bronchicum) und wecken damit positive Gefühle beim Zuschauer. Eine andere Spielart ist die Verniedlichung der Symptome durch animierte Figuren (Dobendan, BoxaGrippal oder Olytabs). Auch das softet die grundsätzlich negative Wirkung der dargestellten Krankheitssymptome erfolgreich ab.

Der Kauf von Medikamenten ist Vertrauenssache und die Studie zeigt, dass Vertrauen insbesondere über emotionale Bilderwelten und Alltags-Geschichten gewonnen wird. "Der Versuch, die Zuschauer auf rein rationalem Wege von der Wirkung des Medikaments zu überzeugen, scheitert dagegen dramatisch", erklärt Studien-Autor Andreas Böttcher.

Die ausführlichen Ergebnisse sind in der aktuellen Studie "Achtung ansteckend: Hochsaison für Erkältungsspots" von MediaAnalyzer unter http://www.mediaanalyzer.com/studie-hochsaison-fuer-erkaeltungsspots erhältlich.

Die ausgewählten TV-Spots wurden anhand einer Online-Befragung in Kombination mit dem von MediaAnalyzer entwickelten Tool EmotionTracking untersucht. EmotionTracking ist ein nonverbales Messverfahren, mit dem die emotionale Wirkung von TV-Spots gemessen wird während die Probanden die TV-Spots am Bildschirm sehen. Über Mausbewegungen nach links oder rechts drücken die Teilnehmer ihre aktuelle und spontane emotionale Bewertung der jeweiligen Szene aus.

Für die von MediaAnalyzer durchgeführte Studie rekrutierte der Panelanbieter respondi insgesamt 311 Personen, die für den Einkauf von rezeptfreien Medikamenten gegen Erkältungssymptome verantwortlich sind, davon 207 Frauen und 104 Männer im Alter von 18 bis 65 Jahren.

Über MediaAnalyzer

Die MediaAnalyzer Software & Research GmbH ist eines der führenden Online-Marktforschungsinstitute für Werbewirkung und Zielgruppen. Das im Jahr 2003 gegründete Unternehmen mit Sitz in Hamburg und New York sowie Repräsentanzen in Europa und Südostasien ist weltweit am Markt aktiv. Mit Erfahrungen aus über 5.000 Werbemitteltests verfügt MediaAnalyzer als Spezialist für Werbewirkungsforschung über eine umfangreiche Benchmark-Datenbank. Das patentierte Tool AttentionTracking und EmotionTracking liefern den Kunden in Kombination mit einer Online-Befragung genaue Einblicke in die Wirkung ihres Werbemittels.

Pressekontakt:
MediaAnalyzer Software & Research GmbH
Andreas Böttcher
Glockengießerwall 2, 20095 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 86 68 93 16
E-Mail: boettcher@mediaanalyzer.com
Web: www.mediaanalyzer.com



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: MediaAnalyzer Software & Research GmbH
Schlagwort(e): Werbung/Kommunikation
06.02.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

541965  06.02.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - Lotto24: Aktie stürzt ab - Wachstum schwächer als erwartet
19.10.2017 - Wilex wird zu Heidelberg Pharma AG
19.10.2017 - co.don erhöht das Kapital
19.10.2017 - Auden: Viele offene Fragen
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef
19.10.2017 - mic AG kündigt nächsten Restrukturierungsschritt an
19.10.2017 - Varta Aktie: Deutliche Zeichnungsgewinne, schnelle Gewinnmitnahmen
19.10.2017 - Kion setzt mit Gewinnwarnung ganze Branche unter Druck


Chartanalysen

19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR