DGAP-Adhoc: Siemens Aktiengesellschaft: Siemens erhöht Gewinnprognose für Geschäftsjahr 2017

Nachricht vom 31.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Siemens Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognoseänderung

Siemens Aktiengesellschaft: Siemens erhöht Gewinnprognose für Geschäftsjahr 2017
31.01.2017 / 20:07 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
München, 31. Januar 2017

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 MAR
Siemens erhöht Gewinnprognose für Geschäftsjahr 2017
Nach einem starken Geschäftsjahresauftakt hat der Vorstand der Siemens AG
heute beschlossen, die bisherige Erwartung für das Ergebnis im
Geschäftsjahr 2017 anzuheben. Siemens hebt die Erwartung für die
Ergebnismarge für das Industrielle Geschäft von bislang 10,5% bis 11,5% auf
11,0% bis 12,0% an. Ferner hebt Siemens die Erwartung für das unverwässerte
Ergebnis je Aktie (für den Gewinn nach Steuern) von der bisherigen
Bandbreite von 6,80 EUR bis 7,20 EUR auf eine Bandbreite von 7,20 EUR bis
7,70 EUR an.
Hinweise und zukunftsgerichtete Aussagen:
Dieses Dokument enthält Aussagen, die sich auf unseren künftigen
Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige
Siemens betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und
zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Diese Aussagen sind
erkennbar an Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "antizipieren",
"beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", "werden"
und "vorhersagen" oder an ähnlichen Begriffen. Wir werden gegebenenfalls
auch in anderen Berichten, in Präsentationen, in Unterlagen, die an
Aktionäre verschickt werden, und in Pressemitteilungen zukunftsgerichtete
Aussagen tätigen. Des Weiteren können von Zeit zu Zeit unsere Vertreter
zukunftsgerichtete Aussagen mündlich machen. Solche Aussagen beruhen auf
den gegenwärtigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des SiemensManagements,
von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs von
Siemens liegen. Sie unterliegen daher einer Vielzahl von Risiken,
Ungewissheiten und Faktoren, die in Veröffentlichungen - insbesondere im
Abschnitt Risiken des Jahresberichts - beschrieben werden, sich aber nicht
auf solche beschränken. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken oder
Ungewissheiten realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die zugrunde
liegenden Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen nicht
korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge
von Siemens (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich von denjenigen
Ergebnissen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der
zukunftsgerichteten Aussage genannt worden sind. Siemens übernimmt keine
Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten
Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten
Entwicklung zu korrigieren.
Dieses Dokument enthält - in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht
genau bestimmte - ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative
Leistungskennzahlen sind oder sein können. Für die Beurteilung der
Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Siemens sollten diese ergänzenden
Finanzkennzahlen nicht isoliert oder als Alternative zu den im
Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit einschlägigen
Rechnungslegungsrahmen ermittelten Finanzkennzahlen herangezogen werden.
Andere Unternehmen, die alternative Leistungskennzahlen mit einer ähnlichen
Bezeichnung darstellen oder berichten, können diese anders berechnen.
Erläuterungen zu verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im
Geschäftsbericht 2016 der Siemens AG (abrufbar unter http://
www.siemens.com/investor/pool/de/investor_relations/Siemens_GB2016.pdf),
insbesondere im Abschnitt A.2. Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass
sich einzelne Zahlen in diesem und anderen Dokumenten nicht genau zur
angegebenen Summe addieren und dass dargestellte Prozentangaben nicht genau
die absoluten Werte widerspiegeln, auf die sie sich beziehen.


Kontakt:
Sabine Reichel
Head of Siemens Investor Relations
Wittelsbacherplatz 2
80333 München
+49 (0) 89-636-35755
sabine.reichel@siemens.com







31.01.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Siemens Aktiengesellschaft

Wittelsbacherplatz 2

80333 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 636-00
Fax:
+49 (0)89 636-1332474
E-Mail:
investorrelations@siemens.com
Internet:
www.siemens.com
ISIN:
DE0007236101
WKN:
723610
Indizes:
DAX, EURO STOXX 50,
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


540553  31.01.2017 CET/CEST







PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2017 - Steinhoff: Der Druck auf den Konzern wächst
13.12.2017 - Süss Microtec: Auftragslage besser als erwartet
13.12.2017 - CompuGroup Medical: Gewinnwarnung für 2017
13.12.2017 - Deutsche Rohstoff: Deutlicher Förderanstieg bei Salt Creek
13.12.2017 - artec technologies meldet Neukunden für Cloud-Dienst
13.12.2017 - Steinhoff: Großaktionär kritisiert Unternehmen heftig
13.12.2017 - innogy Aktie stürzt ab - was ist hier los?
13.12.2017 - Phoenix Solar: Insolvenz angemeldet
13.12.2017 - Ferratum: Kooperation mit Thomas Cook - Aktie deutlich im Plus
13.12.2017 - Lufthansa: Die Übernahme ist geplatzt


Chartanalysen

13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne
13.12.2017 - SAP Aktie: Nächster Anlauf auf 100,00-Euro-Marke könnte bevorstehen - UBS Kolumne
13.12.2017 - Zinsen „rauf“ - Steuerreform stockt - Donner & Reuschel Kolumne
12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR