DGAP-News: Eine erweiterte Strategie soll die Entwicklung der CytoTools AG erheblich beschleunigen

Nachricht vom 31.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CytoTools AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Eine erweiterte Strategie soll die Entwicklung der CytoTools AG erheblich beschleunigen
31.01.2017 / 11:25


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Eine erweiterte Strategie soll die Entwicklung der CytoTools AG erheblich beschleunigen.
- Daten der Phase III Studien in Europa können zum Teil verwendet werden
- Neben der bekannten klinischen Strategie zur Zulassung eines neuen Arzneimittels wird eine zweite Vermarktung im Bereich der Medizinprodukte angestrebt
Darmstadt, 31. Januar 2017 Der neue medizinische Vorstand der CytoTools AG, Dr. Wilfried Hauke, präsentiert eine überarbeitete Strategie zur Vermarktung des Wirkstoffes DermaPro(R). Angestrebt wird demnach weiterhin die Zulassung von DermaPro(R) als Arzneimittel mit einer Modifizierung der bisherigen Entwicklungsstrategie, die im Grunde eine Wiederholung der klinischen Phase III zum Ziel hat. Neu ist die Strategie, dass nunmehr eine zusätzliche Entwicklung dieses Wirkstoffes in einer niedriger dosierten Variante geplant ist, mit dem Ziel, eine Marktzulassung als Medizinprodukt europaweit zu erreichen. Der große Vorteil liegt darin, dass Medizinprodukte deutlich schneller und kostengünstiger entwickelt werden können, da unterschiedliche Anforderungen im Vergleich zum Arzneimittel bestehen.
Dieses zusätzliche und mittelfristig erhebliche Potential für die Produktentwicklung wurde im Rahmen einer erneuten Sichtung der Daten der Untersuchung der Phase III Studie in Europa, die auf Grund der zu geringen Wirkstoffkonzentration keine Ergebnisse erbracht hatten, identifiziert. Die Evaluierung erbrachte für diese wichtigen Indikationen der chronischen Wunden, für die weltweit keine wirksame Therapie zur Verfügung steht, dass der Wirkstoff DermaPro(R) unverändert ein großer Hoffnungsträger ist. Auch in der abgeschlossenen Phase III Studie in Europa, bei einem Wirkstoffgehalt, der unter 50% der ursprünglich fixierten Dosis lag, ist noch eine Wirksamkeit zu erkennen.
Damit könnten in dem Bereich der chronischen Wunden zwei erfolgsversprechende Produktentwicklungen vorangebracht werden. Chronische und schlecht heilende Wunden an den unteren Extremitäten, wie sie insbesondere in Folge von Diabetes auftreten, stellen weltweit ein immer größeres, sehr ernst zu nehmendes medizinisches Problem dar. Untersuchungen der "International Diabetes Federation" zufolge hat die Gesamtanzahl an Diabetikern im Jahr 2014 weltweit die Marke von 390 Millionen überschritten. Allein in Deutschland leben weit über fünf Millionen Diabetiker. Bis zu 20 % aller Diabetiker entwickeln aufgrund von Durchblutungsstörungen, Nervenschädigungen und vermindertem Schmerzempfinden einen diabetischen Fuß, der nicht selten zu Amputationen führt. Es ist weltweit kein Arzneimittel zugelassen, was dieser Patientengruppe eine wirksame Lösung bietet.
Für die Zulassung als Medizinprodukt gilt das MPG (Medizinproduktegesetz), welches die Kriterien vorgibt, die vor Erreichung eines CE-Zeichens erfüllt sein müssen. Hierfür werden Benannte Stellen (z.B. der TÜV) beauftragt, die gemeinsam mit dem entwickelnden Unternehmen den Prozess durchführen. Die CytoTools AG hat erste Gutachten in Auftrag gegeben, die zu dem Schluss kommen, dass ein solcher Weg möglich wäre und die Empfehlung ausgesprochen, die Zustimmung einer nationalen Gesundheitsbehörde einzuholen. Im Falle einer positiven Entscheidung könnte das Molekül Dichlorsäure mit einer geringeren Konzentration (z.B. 50 %) als Medizinprodukt ein CE-Zeichen erhalten und dann zeitnah europaweit vermarktet werden. Ein weiterer Vorteil wäre, dass neue klinische Studien nicht notwendig sein werden, da die entsprechenden zu erstellenden Dossiers Bezug auf die Daten zur unterstützenden Wirksamkeit und zur sehr guten Verträglichkeit aus der abgeschlossenen Phase III Studie nehmen werden. Das wird auch nach der neuen Medical Device Regulation MDR 2017 möglich sein. Dieser Prozess wäre erheblich schneller und deutlich kostengünstiger umzusetzen als die parallel laufende Zulassung als Arzneimittel. Die entsprechenden Schritte mit dem Ziel einer Zertifizierung als Medizinprodukt werden gerade vorbereitet.
Dr. Mark-Andre Freyberg, Vorstandsvorsitzender der CytoTools, erklärt dazu: "Die neue Entwicklungsstrategie hat den großen Vorteil, dass das patentierte Molekül Dichlorsäure deutlich schneller und kostengünstiger zur Marktreife gebracht werden könnte. Alle präklinischen Daten zu dem neuen Wirkstoffmolekül wurden für die Arzneimittelentwicklung schon erhoben und die Idee, die klinischen Daten der Phase III in Europa mit reduzierter Wirkstoffkonzentration zu nutzen, könnte sich nachträglich als Glücksfall herausstellen. Weitere klinische Studien wären damit nicht notwendig, das wird auch nach der neuen Verordnung zum Medizinproduktegesetz, die voraussichtlich 2017 in Kraft treten wird, gelten. Auf Grund der sehr guten Verträglichkeit und der vorliegenden klinischen Daten zur Dichlorsäure könnte die Suche nach einem Vermarktungspartner im Bereich der Medizinprodukte schon dieses Jahr begonnen werden, da nach Zustimmung einer nationalen Gesundheitsbehörde eine Zulassung unseres Moleküls als Medizinprodukt unter dem CE Zeichen in Europa möglich wäre. Die weitere Entwicklung als Arzneimittel in einer höheren Konzentration könnte dann parallel erfolgen und würde die gesamte Entwicklung und Wertschöpfungskette abrunden."
Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von CytoTools zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von CytoTools tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. CytoTools ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren.
Über CytoTools:
Die CytoTools AG ist ein deutsches Biotech-Unternehmen, das Ergebnisse aus der zellbiologischen Grundlagenforschung zu Zellwachstum und programmiertem Zelltod in neuartige Therapieformen zur ursächlichen Krankheitsbehandlung und Heilung umsetzt. Die Firma hat eine stabile und diversifizierte Produktpipeline von ursächlich wirksamen biologischen und chemischen Wirkstoffen aufgebaut. Diese zeigen das Potenzial für neue Behandlungsmöglichkeiten in der Dermatologie, Kardiologie und Angiologie, Urologie und Onkologie. CytoTools ist als Technologieholding - und Beteiligungsunternehmen strukturiert und hält als solches Beteiligungen an den Tochterfirmen DermaTools Biotech GmbH (57%) und CytoPharma GmbH (42%).

Kontakt:
CytoTools AG
Dr. Mark Andre Freyberg
Klappacher Str. 126
64285 Darmstadt
Tel.: +49-6151-95158-12
Fax: +49-6151-95158-13
E-Mail: freyberg@cytotools.de
Kontakt:CytoTools AGDr. Mark Andre FreybergKlappacher Str. 12664285 DarmstadtTel.: +49-6151-95158-12Fax: +49-6151-95158-13E-Mail: freyberg@cytotools.de
31.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CytoTools AG

Klappacher Str. 126

64285 Darmstadt


Deutschland
Telefon:
+49 (0)6151-951 58 12
Fax:
+49 (0)6151-951 58 13
E-Mail:
kontakt@cytotols.de
Internet:
www.cytotools.de
ISIN:
DE000A0KFRJ1
WKN:
A0KFRJ
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




540281  31.01.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR