Senvion gibt Rahmenvertrag über bis zu 216 MW in Portugal bekannt

Nachricht vom 31.01.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 31.01.2017 / 10:00

Senvion gibt Rahmenvertrag über bis zu 216 MW in Portugal bekannt

- Zusammenarbeit mit EDP Renewables unterstreicht Fortführung der Wachstumsstrategie

Hamburg/Porto: Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat die Unterzeichnung eines Rahmenvertrags mit EDP Renewables in Portugal über eine Gesamtkapazität von bis zu 216 Megawatt (MW) bekanntgegeben. Der bis Ende 2019 laufende Vertrag regelt die Lieferung von Senvion MM- und 3.XM-Windenergieanlagen sowie die Erbringung aller Wartungsleistungen über einen Zeitraum von fünf Jahren mit der Möglichkeit zur Verlängerung auf bis zu 20 Jahre.

Vertragsgegenstand sind Senvion Turbinen der Serien MM92 und MM100 mit einer Nennleistung von 2,05 MW bzw. 2,0 MW, ferner die kürzlich einem Upgrade unterzogenen Anlagen 3.6M114 und 3.4M112 mit 3,6 MW bzw. 3,4 MW Nennleistung. Senvion zeigt mit diesen Turbinen, dass sein Produktportfolio für die unterschiedlichen Windverhältnisse in Portugal geeignet ist. Der Vertrag leistet einen wichtigen Beitrag zum Bemühen des Landes, die für 2020 geltenden Zielvorgaben für den Ausbau sauberer Energie in Europa zu erfüllen.

Die Komponenten werden am Senvion Produktionsstandort in Zentralportugal gefertigt, womit das Unternehmen sein Bestreben um die Förderung des Local Content unterstreicht. Durch die Lieferung von Komponenten für den Export ebenso wie für den lokalen Markt baut Senvion seine wichtigen Fertigungsbetriebe weiter aus und unterstützt die Wertschöpfungskette in Portugal. Seit 2004 hat Senvion über 100 Millionen Euro in Fertigungsstätten in Portugal investiert. Heute beschäftigt Senvion in Portugal über 1.200 Mitarbeiter und stellt damit das Potenzial des Windenergiesektors zur Schaffung von Arbeitsplätzen im Land unter Beweis.

Jürgen Geissinger, CEO von Senvion, sagt: "Wir freuen uns sehr über diesen Vertrag mit EDP Renewables, einem wichtigen globalen Akteur im Windenergiegeschäft. Besonders stolz sind wir darauf, dass Senvion als Lieferant für ein Großprojekt des Unternehmens in dessen Heimatland Portugal ausgewählt wurde. Senvion realisiert seit vielen Jahren strategische Investitionen in Portugal und dieser Vertrag belohnt uns nun für unsere langfristige Ausrichtung."

Olivier Perot, Managing Director von Senvion South West Europe, fügt hinzu: "EDP-R ist ein äußerst erfahrender Kunde. Dieser Vertrag wie auch die kürzlich in Frankreich unterzeichnete Vereinbarung für das Projekt Flocques in der Normandie unterstreichen die Zuverlässigkeit und Wettbewerbsfähigkeit unserer Windenergieanlagen ebenso wie die Qualität unserer Serviceleistungen."

José Costa, Managing Director von Senvion Portugal, betont: "Der Standort Portugal mit mehr als 1.200 Mitarbeitern in Weltklasse-Fabriken zur Rotorblattfertigung und Gondelmontage exportiert in nahezu alle Märkte, in denen Senvion Niederlassungen unterhält, und ist für Senvion zu einer echten Erfolgsgeschichte geworden. Dieser Vertrag stellt einen weiteren Meilenstein für diesen wichtigen Markt dar."Über Senvion
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden im Senvion TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den deutschen Werken in Husum (Nordfriesland), Trampe (Brandenburg) und Bremerhaven sowie in Portugal gefertigt. Mit rund 4.000 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 6.600 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

 

Pressekontakt Senvion:
Immo von Fallois
phone: +49 40 5555 090 3770
mobile: +49 174 6298 408
email: immo.von.fallois@senvion.com

Delphine Hochepot
Phone.: +33 (0)1 41 38 17 59
Mobile: +33 (0)6 46 16 12 25
email: delphine.hochepot@senvion.com

 

Kontakt Investor Relations Senvion:
Dhaval Vakil
phone: +44 20 7034 7992
mobile: +44 7788 390 185
email: dhaval.vakil@senvion.com



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Senvion S.A.
Schlagwort(e): Energie
31.01.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Senvion S.A.

46a, avenue John F. Kennedy

L-1855 Luxemburg


Großherzogtum Luxemburg
Telefon:
+352 26 00 5305
Fax:
+352 26 00 5301
E-Mail:
press@senvion.com
Internet:
www.senvion.com
ISIN:
LU1377527517, XS1223808749, XS1223809390
WKN:
A2AFKW
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Dublin, Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


540087  31.01.2017 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR