DGAP-News: CCW 2017: Service Automation im Kundenservice

Nachricht vom 24.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Sonstiges

CCW 2017: Service Automation im Kundenservice
24.01.2017 / 09:21


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

CCW 2017: Service Automation im Kundenservice
USU präsentiert intelligente neue Lösungen für den digitalen Kundenservice
Möglingen, 24. Januar 2017
"Wir bringen Wissen und Service aktiv zusammen!" Getreu diesem Motto stellt USU KCenter auf der Call Center World 2017 (CCW) vom 21.-23. Februar in Berlin aktuelle wissensbasierte Systeme vor (Halle 3, Stand F4), die alle Facetten der digitalen Kunden-Kommunikation unterstützen: vom individuellen Premium-Service bis zum automatisierten Self-Service. Über 300 Service-orientierte Unternehmen nutzen inzwischen die Expertise und Technologien von USU im Call- und Service-Center, darunter z.B. BASF, congstar, Deutsche Bahn oder Daimler. Damit können Customer Experience und entscheidende Kennzahlen (KPI's) wie Erstlösungsrate und Call Handling Time im Customer Service deutlich verbessert werden.Knowledge Center - qualitätsgesichertes Wissen auf KnopfdruckIn vielen Service-Organisationen bildet die AKTIVE Wissensdatenbank Knowledge Center das Herzstück des Wissensmanagement. Und die AKTIVE Dokumenten-Technologie von Knowledge Center hat sich inzwischen als neuer Standard in der Call-Center-Welt etabliert. Die neueste Version 6.7 bietet neben einer völlig überarbeiteten ergonomischen Benutzeroberfläche und der kompletten Verfügbarkeit auf allen mobilen Endgeräten u.a. auch die Integration grafisch modellierter Gesprächsleitfäden. Relevantes Wissen ist für alle Servicemitarbeiter rasch, aktuell und qualitätsgesichert verfügbar - über alle Kommunikationskanäle hinweg. Zahlreiche Assistenz-Systeme und integrierte Workflows machen Knowledge Center zu einer zentralen Arbeits- und Prozess-Plattform für die wissensintensiven Kernaufgaben der Service-Agents. Das System verknüpft sämtliche Kommunikationskanäle und integriert auch E-Learning, ein interaktives Reporting, Funktionen zum Korrespondenz-Management und bietet die Möglichkeit eines Interagenten-Chats für den raschen Wissenstransfer.
Produktneuheiten: Web-Self-Service der nächsten GenerationEin weiteres Highlight präsentiert USU KCenter mit einer neu entwickelten und speziell für den Kundenservice zugeschnittenen Web-Self-Service-Lösung. Knowledge First bringt aktiv das notwendige Wissen in die Welt der Kunden und geht weit über die klassischen statischen FAQ-Seiten hinaus.
Der Kundenservice erhält eine Webseiten-Anbindung durch eine eigene Weboberfläche, die sich wie eine Art Slider über die Webseite schiebt, nahtlos und im gleichen Look & Feel; die Unternehmens-Webseite selbst bleibt dabei unangetastet. Knowledge First greift dabei nicht nur auf die Inhalte der Wissensdatenbank Knowledge Center zurück, sondern bietet Nutzern auch erweiterte Service-Funktionen, z.B. Push-Nachrichten, Filter etc. Die dynamische Bereitstellung individueller Informationen unterstützt die Anliegen von Kunden bedarfsgerecht, mobil und rund um die Uhr.
Über weitere neue Technologieentwicklungen und Einsatzmöglichkeiten, z.B. von Chat-Bots zur sinnvollen Unterstützung und Entlastung von Service-Mitarbeitern in ihrem Arbeitsalltag, können sich Besucher am KCenter-Stand ebenfalls umfassend informieren.
Vom Expertenwissen profitieren USU KCenter zeigt seine Fachkompetenz und Expertise nicht nur am eigenen Messestand F4, Halle 3, sondern auch durch zwei Fachvorträge im Rahmen des Messeprogramms. Der Geschäftsbereichsleiter KCenter Harald Huber demonstriert praxisnah, wie mit intelligenten und innovativen Wissensmanagement- und Self-Service Lösungen mehr Effizienz und Qualität im professionellen Kundenservice garantiert werden kann. Interessenten, die einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren, erhalten eine Gratis-Eintrittskarte zur Fachmesse. Mehr Informationen sind verfügbar unter: https://www.kcenterusu.com/de/ccw/
Diese Pressemitteilung ist unter https://www.kcenterusu.com/de/ sowie unter http://www.usu.de abrufbar.



USU AG
Die 1977 gegründete USU AG gehört zu den größten europäischen Anbietern für IT- und Knowledge-Management-Software. Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft schaffen mit USU-Anwendungen Transparenz, sind agiler, sparen Kosten und senken ihre Risiken.
Der USU-Geschäftsbereich KCenter ermöglicht modernen Service-Organisationen mit Hilfe intelligenter Knowledge-Management- und Self-Service-Lösungen exzellente Servicequalität zu liefern und die Zufriedenheit ihrer Kunden zu steigern.
Die USU AG ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).
Weitere Informationen: www.usu-software.de

Kontakt

USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 300
E-Mail: t.gerick@usu-software.de
USU Software AG Investor Relations
Falk Sorge
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108
E-Mail: f.sorge@usu-software.de
Kontakt:USU Software AG Corporate Communications Dr. Thomas Gerick Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440 Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 909 E-Mail: t.gerick@usu-software.deUSU Software AG Investor Relations Falk Sorge SpitalhofD-71696 MöglingenTel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351 Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108 E-Mail: f.sorge@usu-software.de
24.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
USU Software AG

Spitalhof

71696 Möglingen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7141 4867-0
Fax:
+49 (0)7141 4867-200
E-Mail:
info@usu-software.de
Internet:
www.usu-software.de
ISIN:
DE000A0BVU28
WKN:
A0BVU2
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




538597  24.01.2017 





4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR