DGAP-News: NORDWEST Handel AG: Konzern-Geschäftsvolumen mit 2,1 Mrd. EUR deutlich über Vorjahr

Nachricht vom 20.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: NORDWEST Handel AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung

NORDWEST Handel AG: Konzern-Geschäftsvolumen mit 2,1 Mrd. EUR deutlich über Vorjahr
20.01.2017 / 08:52


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Geschäftsvolumen per 31.12.2016 NORDWEST Handel AG:

Konzern-Geschäftsvolumen mit 2,1 Mrd. EUR deutlich über Vorjahr

Dortmund, 20.01.2017

Der Vorstand berichtet über die Entwicklung des Geschäftsvolumens per 31. Dezember 2016 wie folgt:

Getragen durch einen deutlich positiven Geschäftsverlauf im vierten Quartal konnte die bis dahin bereits gute Entwicklung des Geschäftsvolumens nochmals gesteigert werden. Insbesondere die zum Jahresende gestiegenen Stahlpreise führten im selbigen Geschäftsbereich zu deutlichen Umsatzzuwächsen. Daneben konnte der Bereich TeamFaktor/Services durch den weiteren Ausbau der Geschäftsaktivitäten zusätzliches Geschäftsvolumen generieren. Zusammen mit einer im Vergleich zur allgemeinen Marktentwicklung überdurchschnittlichen Entwicklung im Kerngeschäftsbereich Bau, Handwerk & Industrie, erreicht der NORDWEST-Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr insgesamt ein Gesamtvolumen in Höhe von 2.147,2 Mio. EUR und übersteigt damit das Vorjahr um 9,4%.

Darüber hinaus haben sich auch in 2016 wieder zahlreiche Fachhandelspartner dem NORDWEST-Konzernverbund angeschlossen. Zum Jahreswechsel wuchs die Anzahl auf insg. 957 Fachhandelspartner, was ein Anstieg um insgesamt 36 Partner bedeutet (75 Zugänge, 39 Abgänge). Für diese äußerst positive Entwicklung zeichnen sich insbesondere die angebotenen Leistungen in unserem Kerngeschäftsbereich Bau, Handwerk & Industrie sowie das nordwesteigene Lager verantwortlich.

Entwicklung des Geschäftsvolumens mit Blick auf die Geschäftsarten:

Das in der Zentralregulierung abgerechnete Geschäftsvolumen erreicht im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 mit insgesamt 1.679,3 Mio. EUR einen Anstieg von 12,7%. Hier spiegelt sich insbesondere die bereits genannte positive Entwicklung in den Bereichen Stahl und TeamFaktor/Services wider. Das durch den Geschäftsbereich Stahl geprägte Streckengeschäft verfehlt mit 319,1 Mio. EUR das Vorjahresniveau um 2,8%. Neben einer in 2016 insgesamt positiven Entwicklung der abgesetzten Tonnage um 6,9%, führt die spürbare Belebung der Stahlpreise im letzten Quartal 2016 in beiden Geschäftsarten zu deutlichen Umsatzzuwächsen. Das nordwesteigene Lagergeschäft erreicht mit 148,8 Mio. EUR eine Steigerung um 3,4%. Getragen wird diese Entwicklung insbesondere durch den Geschäftsbereich Bau, Handwerk & Industrie, mit einem Wachstum von 5,2%.

Entwicklung des Geschäftsvolumens mit Blick auf die Geschäftsbereiche:

Der Geschäftsbereich Bau, Handwerk & Industrie erreicht aufgelaufen in 2016 ein Geschäftsvolumen von 842,1 Mio. EUR und übertrifft mit einer Steigerung von 7,4% im Vergleich zum Vorjahr die allgemeine Marktentwicklung. Der Geschäftsbereich Haustechnik steigert, bereinigt um die Auswirkungen angepasster Beschaffungswege des größten Haustechnikkunden, sein Geschäftsvolumen um 5,1%. Unberücksichtigt dieser Tatsache erreicht der Hautechnikbereich insgesamt ein Gesamtvolumen von 246,5 Mio. EUR (-11,2% ggü. VJ). Im Geschäftsbereich Stahl führt, nach einer unterjährig eher verhaltenen Preisentwicklung, der spürbare Anstieg der Stahlpreise zu Beginn des vierten Quartals, zu einer vorgezogenen Bevorratung bei den Fachhandelspartnern, die bis in das neue Jahr hineinreicht. Diese Entwicklung zeigt sich in einer zuletzt deutlich positiven Entwicklung der abgesetzten Menge und in damit einhergehenden deutlichen Umsatzsprüngen im letzten Quartal 2016. Ungebrochen erfolgreich entwickelt sich der Geschäftsbereich TeamFaktor/Services. Der durch die Factoring-Aktivitäten geprägte Bereich erreicht zum Jahresende mit 255,6 Mio. EUR einen deutlichen Anstieg von 163,2% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Der online Geschäftsbericht 2016 wird voraussichtlich am 30.03.2017 auf der NORDWEST-Homepage www.nordwest.com im Bereich Investor Relations/Finanzberichte publiziert.

NORDWEST Handel AG
Der Vorstand
 

Über die NORDWEST Handel AG:


Die NORDWEST Handel AG mit Sitz in Dortmund gehört seit 1919 zu den leistungsstärksten Verbundunternehmen des Produktionsverbindungshandels (PVH). Die Kernaufgaben des Verbandes zur Unterstützung der 957 Fachhandelspartner aus den Bereichen Stahl, Bau, Handwerk & Industrie und Sanitär- und Heizungstechnik (Haustechnik) liegen in der Bündelung der Einkaufsvolumina, der Zentralregulierung, einem starken Zentrallager sowie in umfangreichen Dienstleistungen. NORDWEST ist auch in Europa, insbesondere in den Schwerpunktländern Österreich, Schweiz, Frankreich, Polen sowie Benelux aktiv.
 











20.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
NORDWEST Handel AG

Robert-Schuman-Straße 17

44263 Dortmund


Deutschland
Telefon:
+49 231 2222-3222
Fax:
+49 231 2222-5712
E-Mail:
info@nordwest.com
Internet:
www.nordwest.com
ISIN:
DE0006775505
WKN:
677550
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




537971  20.01.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Voltabox - Börsengang: Greenshoe ausgeübt
17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR