DGAP-News: NOVUM HOTEL GROUP und IMMOFINANZ stellen neue Hotel-Landmark in Wien vor

Nachricht vom 19.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: IMMOFINANZ AG / Schlagwort(e): Immobilien/Sonstiges

NOVUM HOTEL GROUP und IMMOFINANZ stellen neue Hotel-Landmark in Wien vor
19.01.2017 / 12:16


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
* IMMOFINANZ erweitert Business Park Vienna um Hotel für myhive Twin Towers
* Holiday Inn Vienna - South wird 201 Zimmer auf 22 Geschossen bieten
* Eröffnung ist für Anfang 2019 geplant

Hamburg/Wien, 19. Jänner 2017
Der Wien Tourismus bleibt eine Erfolgsgeschichte: Zuletzt stieg die Zahl
der Gästeübernachtungen auf über 14 Millionen an. 40 Prozent der Gäste
kommen aus dem Ausland, Tendenz steigend. Auf den weiterhin aufstrebenden
Hotelmarkt setzen nun die stark expandierende NOVUM Hotel Group und der
Immobilienkonzern IMMOFINANZ. In knapp zwei Jahren wird eine neue
Hotel-Landmark am Wienerberg eröffnen - das Holiday Inn Vienna - South mit
201 Zimmern.
"Wir können so unser Hotelportfolio am Hauptbahnhof und an der Messe um
einen weiteren, exzellenten Standort für unsere Gäste ergänzen", erläutert
David Etmenan, geschäftsführender Gesellschafter der NOVUM Group. Eines der
Highlights des Hotel- und Bürohochhauses wird das
Panorama-Frühstücksrestaurant im 22. Stock sein.
Für das neue Hotel wurde eine Franchise-Lizenz mit der InterContinental
Hotels Group (IHG), eines der weltweit führenden Hotelunternehmen,
unterzeichnet. Im Jahr 2016 haben NOVUM und IHG ein Multiple Development
Agreement (MDA) abgeschlossen, das vorsieht, 20 Hotels in ganz Europa zu
entwickeln. Das Holiday Inn Vienna - South ist die sechste Hotelentwicklung
im Rahmen des MDA.
Die IHG hat 662 Hotels in Europa, darunter 283 Holiday Inn Hotels,
insgesamt ist das Hotel am Wienerberg das sechste Hotel in Österreich.
Zu den Highlights dieses neuen Hotel- und Bürohochhauses zählen das
Panorama-Frühstücksrestaurant im 22. Stock sowie die Open Lobby, ein offen
gestalteter Bereich im Zentrum der Holiday Inn Hotels, wo Gäste in einem
einladenden Ambiente arbeiten oder ihre freie Zeit im Herzen des Hotels
genießen können. Zudem wird das Hotel auch einen 90 m²-Tagungsraum bieten.
"Das neue Hotel der NOVUM Group stellt eine perfekte Ergänzung unseres
erweiterten Angebots für unsere Mieter in den myhive Twin Towers und im
Business Park Vienna dar. Wir haben erst vor kurzem die Shopping Mall sowie
den zentralen Eingangsbereich modernisiert und unser Büromarkenkonzept
myhive, das für eine freundliche und einladende Atomsphäre steht, in den
Twin Towers umgesetzt. Durch die zukünftige Anbindung des Wienerbergs an
das U-Bahnnetz wird der Standort eine weitere Aufwertung erfahren", sagt
Dietmar Reindl, COO der IMMOFINANZ.
Für das Hotelprojekt wird ein bestehendes Bürogebäude teilweise umgebaut:
im Erdgeschoss erhält die Hotellobby einen Zugang zum benachbarten
Einkaufszentrum, die Hotelzimmer werden auf den Etagen 8 bis 21
eingerichtet, die übrigen Flächen - in Summe sechs Stockwerke - werden als
moderne Büros ausgestattet.
"Die Planung dieses Projekts ist für uns eine sehr attraktive und
prominente Gestaltungsaufgabe. Mit dem Holiday Inn Vienna - South wird ein
neuer Blickfang in der Hochhaus-Silhouette des Business Park Vienna
entstehen. Die Bestandsform mit ihren schrägen Fassadenflächen und
Gliederungen wird zu einer eleganten, eigenständigen Architektur
weiterentwickelt", sagt Architekt Egon Türmer von HOLZBAUER & PARTNER.
"Mit diesem Hotelprojekt wird eine neue, für den Bezirk und seine
zukünftige Entwicklung hervorragende Landmark gesetzt. Durch die
Erweiterung des Hotelportfolios für diesen Standort ist der Bezirk
Favoriten in der Lage, seinen Ruf als aufstrebender und attraktiver Teil
der Bundeshauptstadt zu festigen", sagt Josef Kaindl,
Bezirksvorsteher-Stellvertreter, Favoriten.
Projektentwickler des neuen Komplexes ist die IMMOFINANZ, die auch
Eigentümer der myhive Twin Towers und des Business Park Vienna ist. Dieser
zählt mit rund 131.000 m² vermietbarer Fläche zu den größten Büro- und
Geschäftsstandorten in Wien. Der Business Park Vienna zeichnet sich durch
einen exzellenten Work-Life-Mix für modernes und komfortables Arbeiten,
Freizeit und Entspannung mit einem breiten Angebot an Geschäften,
Gastronomie und Entertainment sowie Wohnen auf Zeit aus. Das nahe gelegene
Erholungsgebiet Wienerberg bietet viel Grün und einen 9-Loch-Golfplatz.
ÜBER DIE IMMOFINANZ:
Die IMMOFINANZ ist ein gewerblicher Immobilienkonzern und fokussiert ihre
Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in derzeit acht
Kernmärkten in Europa: Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei,
Ungarn, Rumänien, Polen und Moskau. Zum Kerngeschäft zählen die
Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien. Dabei setzt die
IMMOFINANZ stark auf ihre Marken STOP SHOP (Einzelhandel), VIVO!
(Einzelhandel) und myhive (Büro), die ein Qualitäts- und Serviceversprechen
darstellen. Das Unternehmen besitzt ein Immobilienvermögen von rund EUR 5,2
Mrd., das sich auf mehr als 350 Objekte verteilt. Das Unternehmen ist an
den Börsen Wien (Leitindex ATX) und Warschau gelistet. Weitere Information:
http://www.immofinanz.com

ÜBER DIE NOVUM HOTEL GROUP
Mit derzeit 127 Hotels und mehr als 13.600 Zimmern an über 36 Standorten in
Europa zählt die familiengeführte NOVUM Hotel Group zu den größten
Hotelketten in Deutschland. 1988 gegründet und seit 2004 stetig auf
Wachstumskurs, präsentiert sich die NOVUM Hotel Group unter der Leitung von
David Etmenan außerordentlich dynamisch. Das Hotelportfolio umfasst Dreiund
Vier- Sterne Häuser in stets zentraler Lage, welche unter den Marken
Novum Hotels, Novum Select Hotels, Novum Style Hotels und Novum LikeApart
Hotels betrieben werden. Zudem fungiert die NOVUM Hotel Group als
Franchisenehmer der InterContinental Hotels Group, Best Western Hotels &
Resorts und AccorHotels. www.novumgroup.de

Pressekontakt NOVUM Hotel Group:
Presseabteilung, Lange Reihe 2, 20099 Hamburg
presse@novumgroup.de * www.novumgroup.de
Bei Rückfragen, Foto- oder Interviewwünschen erreichen Sie die NOVUM Group
jederzeit unter der Telefonnummer +49 40/ 600 808 - 264.
Kontakt Presse IMMOFINANZ:
Bettina Schragl
Wienerbergstraße 11, 1100 Wien, Austria
T: +43 1 88090 - 2290
M: communications@immofinanz.com











19.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
IMMOFINANZ AG

Wienerbergstraße 11

1100 Wien


Österreich
Telefon:
+43 (0) 1 88090 - 2290
Fax:
+43 (0) 1 88090 - 8290
E-Mail:
investor@immofinanz.com
Internet:
http://www.immofinanz.com
ISIN:
AT0000809058
WKN:
911064
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt ; Warschau, Wien (Amtlicher Handel / Official Market)

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




537713  19.01.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Alno: Plötzlich ist da ein neuer Bieter - Aktienkurs „explodiert”
14.12.2017 - KPS will Infront übernehmen
14.12.2017 - GoingPublic Media fällt in die roten Zahlen
14.12.2017 - Drillisch verlängert mit Vorstand Driesen
14.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Dieser Tag kann trendentscheidend sein!
14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?
14.12.2017 - E.On Aktie: Bärenfalle und neue Kaufempfehlung
14.12.2017 - RWE Aktie: Das sagen Experten zu den letzten innogy-News
14.12.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Großes Kurspotenzial
14.12.2017 - SGL Carbon Aktie leidet unter Commerzbank-Expertenstimme
13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien


Kolumnen

14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR