DGAP-News: Eternygen GmbH schließt 8 Millionen Euro Serie-A-Finanzierungsrunde mit Lead Investor Epidarex Capital erfolgreich ab

Nachricht vom 09.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Eternygen GmbH / Schlagwort(e): Finanzierung

Eternygen GmbH schließt 8 Millionen Euro Serie-A-Finanzierungsrunde mit Lead Investor Epidarex Capital erfolgreich ab
09.01.2017 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Eternygen GmbH schließt 8 Millionen Euro Serie-A-Finanzierungsrunde mit Lead Investor Epidarex Capital erfolgreich ab

Berlin, 09. Januar 2017: Eternygen GmbH, ein privates, auf Stoffwechselerkrankungen fokussiertes Berliner Unternehmen, gab heute den Abschluss seiner Serie-A-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 8,0 Millionen Euro (ca. 8,3 Millionen USD) bekannt. Lead Investor der Finanzierungsrunde war Epidarex Capital. Zu dem Investoren-Konsortium gehören darüber hinaus die Evotec AG, der von der IBB Beteiligungsgesellschaft mbH verwaltete VC Fonds Technologie Berlin sowie zwei namhafte Family Offices.

Das Forschungs- und Entwicklungsprogramm von Eternygen konzentriert sich auf den Natrium-abhängigen Citrat-Transporter (NaCT), ein neues Target, das auch unter dem Namen INDY (I am Not Dead Yet) bekannt ist. INDY ist ein zentraler Regulator des Energie- und Fettstoffwechsels und vermutlich an der Pathogenese der nichtalkoholischen Fettleber (NAFLD), der nichtalkoholischen Steatohepatitis (NASH), Diabetes und Adipositas beteiligt. Prof. Dr. Andreas Birkenfeld, einer der wissenschaftlichen Gründer von Eternygen, ist ein weltweit anerkannter Experte auf dem Gebiet der INDY-Forschung. Eternygen konnte bereits überzeugende, präklinische in-vivo-Daten mit einem frühen Entwicklungskandidaten generieren, der starke Effekte auf den Glukose- und Fettstoffwechsel zeigt und im Tiermodell zu signifikanten Verbesserungen im Hinblick auf Körpergewicht, Insulinsensitivität und Leberfett führt. Mit dem eingeworbenen Kapital will Eternygen die Entwicklung eines niedermolekularen Wirkstoffes als NaCT-Therapeutikum bis zu einem präklinischen Entwicklungskandidaten voranbringen.

Marco Janezic, CEO der Eternygen GmbH, sagte: "Der erfolgreiche Abschluss unserer Finanzierungsrunde mit einem Konsortium renommierter Investoren ist eine große Anerkennung für Eternygen. Epidarex und Evotec besitzen umfangreiche Erfahrung, Wirkstoffentwicklungsprojekte für neue Targets erfolgreich zu realisieren und deren Kommerzialisierung umzusetzen. Wir sind davon überzeugt, dass diese Expertise von Weltrang unsere Entwicklung von Medikamenten gegen Stoffwechselerkrankungen maßgeblich beschleunigen und unsere Firma damit entscheidend vorantreiben wird."

Kyp Sirinakis, geschäftsführende Gesellschafterin von Epidarex Capital, ergänzte: "Epidarex freut sich, eine so starke Gruppe von Partnern aus Wissenschaft und Industrie dabei zu unterstützen, diese vielversprechende Technologie weiterzuentwickeln und so letztendlich die menschliche Gesundheit weltweit zu verbessern."

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: "Wir freuen uns sehr, auch als Anteilseigner am Wachstum des Unternehmens teilzuhaben. Eternygen hat gemeinsam mit Evotec weltweit führende Expertise und Ansätze hinsichtlich eines vielversprechenden Mechanismus in Stoffwechselerkrankungen vereint. Die Kombination herausragender akademischer Leistungen mit einem sehr fokussierten Management Team sowie einer validierten Plattform ist ein für Evotec sehr wirksames Modell, um Projekte mit first-in-class-Potenzial voranzubringen. Hier ist Eternygen eine sehr gute Ergänzung."

M Johnston Erwin, VP Corporate Business Development, Eli Lilly and Company, sagt hierzu:
"Eternygen hat das Potenzial, einen niedermolekularen Wirkstoffkandidaten als first-in-class-Inhibitor von INDY zu entwickeln. Dies könnte ein entscheidender Fortschritt für das Behandlungsparadigma ernährungsbedingter Stoffwechselerkrankungen sein." Erwin weiter: "Als einer von mehreren Investoren in Epidarex unterstützen wir die Weiterentwicklung dieses Moleküls und damit die schnellere Verfügbarkeit des Medikaments für Patienten."

Über die weiteren Finanzierungsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

ÜBER DIE ETERNYGEN GMBH

Die Eternygen GmbH mit Sitz in Berlin wurde 2012 gegründet und erforscht, generiert und vermarktet innovative Arzneimittel für die Behandlung ernährungsbedingter metabolischer Erkrankungen, die sich gegen das Target NaCT richten. Das Gründerteam besteht aus renommierten Wissenschaftlern führender deutscher Universitäten und akademischer Institute sowie erfahrenen Gründern mit großer Expertise im Bereich des Risikokapitalgeschäfts und der pharmazeutischen Industrie. Eternygen ist eine virtuelle Firma, die mit einem Netzwerk aus international renommierten Forschern und Forschungsunternehmen zusammenarbeitet. Eternygen ist gegenwärtig durch Epidarex Capital, Evotec AG, den von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwalteten VC Fonds Technologie Berlin und zwei erfahrenen Privatinvestoren finanziert. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.eternygen.com

ÜBER EPIDAREX CAPITAL

Epidarex Capital investiert in junge, wachstumsstarke Life Science- und Technologieunternehmen in England, Europa und den USA. Das Unternehmen wurde gegründet, um der Nachfrage für mehr Sektor-spezifisches Risikokapital in jungen Unternehmen, inklusive Ausgründungen führender Forschungsuniversitäten, nachzukommen. Das internationale Management Team des Fonds kann eine Vielzahl von erfolgreichen Partnerschaften mit Topwissenschaftlern und Existenzgründern zur Entwicklung von hochinnovativen Produkten für den globalen Gesundheitsmarkt vorweisen. Für weitere Informationen besuchen Sie die folgende Website: www.epidarex.com

ÜBER DIE EVOTEC AG

Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapital-gesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel Neurowissenschaften, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie und Infektionskrankheiten ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 70 verpartnerten Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Forschungsallianzen mit Partnern wie Bayer, CHDI, Sanofi oder UCB zusammen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Entwicklungspartnerschaften u. a. mit Janssen Pharmaceuticals im Bereich der Alzheimer'schen Erkrankung, mit Sanofi im Bereich Diabetes, mit Pfizer auf dem Gebiet Organfibrose und mit Celgene im Bereich neurodegenerative Erkrankungen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.evotec.com

ÜBER DIE IBB BETEILIGUNGSGESELLSCHAFT

Die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) stellt innovativen Berliner Unternehmen Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte der Kreativwirtschaft eingesetzt. Seit März 2015 befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin II mit einem Fondsvolumen von 60 Mill. EUR und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin II mit einem Fondsvolumen von 40 Mill. EUR. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern über 1,1 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt, wovon die IBB Beteiligungsgesellschaft 157 Mill. Euro als Lead-, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage www.IBB-Bet.de

KONTAKT - Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an:

Eternygen:
Marco Janezic, CEO
Tel. +49 30 1207 6983-2
Email: m.janezic@eternygen.com
Dr. Grit Zahn, Head of Research
Tel. +49 30 1207 6983 - 1
Email: g.zahn@eternygen.com

MC Services:
Raimund Gabriel, Managing Partner
Tel. +49 89 210 228-60
Email: eternygen@mc-services.eu











09.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



534719  09.01.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR