DGAP-News: mic AG: Weitere Meilensteine bei der Refokussierung erreicht - Neupositionierung der Gesellschaft schreitet voran

Nachricht vom 30.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: mic AG / Schlagwort(e): Verkauf/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

mic AG: Weitere Meilensteine bei der Refokussierung erreicht - Neupositionierung der Gesellschaft schreitet voran
30.12.2016 / 09:23


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

mic AG: Weitere Meilensteine bei der Refokussierung erreicht - Neupositionierung der Gesellschaft schreitet voran

- Management-Buy-Out bei FIBOTEC FIBEROPTICS GmbH erfolgreich umgesetzt

- Abgabe eines 50%-Anteils an der Wearable Technologies AG

- Konzentration auf das Kernportfolio liefert positiven Liquiditätseffekt

München, 30. Dezember 2016 - Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) hat im Rahmen ihres laufenden Refokussierungsprogramms weitere Meilensteine im Geschäftsjahr 2016 erreicht. Mit der nach Gremienzustimmung in der letzten Jahreswoche vollzogenen Veräußerung von Unternehmensbeteiligungen, die nicht zum strategischen Kerngeschäft gehören, schreitet die Konzentration auf die klassische Buy & Build-Strategie im Deep-Technology-Segment wie geplant voran. Bereits ab dem ersten Quartal 2017 werden die Stärke der Refokussierungsstrategie sowie des klar und strategisch ausgerichteten Portfolios der mic AG spürbar positive Auswirkungen auf die wesentlichen Kennzahlen der Gesellschaft haben.

Im Zuge eines Management-Buy-Outs hat die 4industries AG, eine 87,8%ige Tochtergesellschaft der mic AG, ihren 80%igen Anteil an der FIBOTEC FIBEROPTICS GmbH, Meiningen, erfolgreich veräußert. Die FIBOTEC FIBEROPTICS GmbH, die sich als Spezialist für faseroptische Komponenten einen Namen gemacht hat, gehörte nicht mehr zum Kernportfolio der 4industries AG, die sich im Rahmen ihrer Buy & Build-Strategie auf das Wachstumsfeld Industrie 4.0 fokussiert. Über den genauen Kaufpreis, der sich aus einer sechsstelligen Bar- sowie einer Earn-out-Komponente zusammensetzt, wurde Stillschweigen vereinbart. Dem Verkauf der FIBOTEC-Beteiligung vorgeschaltet war der Liquidationsbeschluss bei der bereits abgeschriebenen Direktbeteiligung SmartM GmbH, deren Kunden seither z. T. von der FIBOTEC FIBEROPTICS GmbH betreut werden.

Ebenfalls im Rahmen der Fokussierung auf den übergeordneten Investitionsfokus "Internet der Dinge für Geschäftskunden" hat die mic AG einen 50%-Anteil an der Wearable Technologies AG (WT) an die Navispace AG abgegeben, die zum WT-Vorstand Christian Stammel gehört. Damit sinkt der Anteil der mic AG an dieser Business-Unit wie geplant auf eine aufgrund entsprechender Satzungsbestimmungen qualifizierte Minderheit von 24,9 %. Auch bei diesem Verkauf wurde eine langfristige Earn-out-Vereinbarung getroffen, die auf der weiteren Umsatz- und Profitabilitätsentwicklung der WT basiert.

"Die aktuellen Verkäufe werden keinen bedeutenden Ergebniseffekt in Relation zum Halbjahresabschluss haben, sie wirken sich jedoch positiv auf die Konzernliquidität aus. Zugleich werden weitere Managementkapazitäten frei, die es uns ermöglichen, unsere ,Buy & Build'-Strategie mit dem Hauptaugenmerk auf Cashflow-positive Technologie-Targets noch konsequenter umzusetzen. Dies wird durch die bestens verlaufenen Vorbereitungen des in den ersten Januartagen stattfindenden australischen Börsenganges in unserer Digital Health Firma Lifespot Capital optimal unterstützt. Dabei zielen wir darauf ab, zum Vorteil unserer Aktionäre die jeweiligen Business-Units zu einer kritischen Größe zu entwickeln", so Claus-Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der mic AG.

Über die mic AG:

Als aktiver Investor mit langfristigem Investmenthorizont beteiligt sich die Münchner mic AG als Ergänzung zu ihren disruptiven Technologien an mittelständischen Unternehmen aus den Bereichen der optischen, industriellen, medizinischen sowie IT-Mess- und Auswertungstechnik ("Internet of Things", kurz IoT). Die mic AG hat sich so immer mehr zum Technologielieferanten für Industrie, internationale Organisationen sowie Länder entwickelt. Mit den Business-Units verhilft die mic-Gruppe ihren Beteiligungen zur raschen und erfolgreichen Positionierung und unterstützt sie bei der Suche nach Investoren für die Wachstumsfinanzierung. Die mic AG ist seit Oktober 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (Börsenkürzel: M3B, ISIN: DE000A0KF6S5). Mehr Informationen zur mic AG erhalten interessierte Anleger unter www.mic-ag.eu.

Kontakt mic AG:
Elke KohlInvestor Relations
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 - 89-244-192-200
Fax: +49 - 89-244-192-230
E-Mail: elke.kohl@mic-ag.eu
www.mic-ag.eu

ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B











30.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
mic AG

Denisstr. 1b

80335 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 244 192-212
Fax:
+49 (0)89 244 192-220
E-Mail:
info@mic-ag.eu
Internet:
www.mic-ag.eu
ISIN:
DE000A0KF6S5
WKN:
A0KF6S
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




533361  30.12.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.01.2018 - mwb fairtrade meldet Gewinnanstieg für 2017
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?
16.01.2018 - SinnerSchrader bestätigt Ausblick
16.01.2018 - Rational legt Eckdaten für 2017 vor
16.01.2018 - Francotyp-Postalia: Neues vom Aktienrückkauf
16.01.2018 - Steinhoff Aktie stabilisiert sich - verlaufen die Gespräche mit Banken gut?
16.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Nach der Enttäuschung…
16.01.2018 - QSC Aktie: Achtung, geht da was?


Chartanalysen

16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?
16.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Nach der Enttäuschung…
16.01.2018 - QSC Aktie: Achtung, geht da was?
16.01.2018 - Nordex Aktie: Ist die große Wende perfekt?
15.01.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Das wird spannend!
15.01.2018 - Lufthansa: Fatale Gefahr für den Aktienkurs?
15.01.2018 - SGL Carbon Aktie: Unterwegs zum nächsten Kaufsignal?
15.01.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Es wird jetzt richtig ungemütlich


Analystenschätzungen

16.01.2018 - E.On: Ein Favorit der Analysten
16.01.2018 - SAP: Ein wenig Sorge
16.01.2018 - Allianz: Gibt es eine neue Prognose?
16.01.2018 - Volkswagen: Ein dickes Plus
15.01.2018 - Airbus: Luft nach oben
15.01.2018 - Volkswagen und die Reform
15.01.2018 - Daimler: Kaum Potenzial
15.01.2018 - Puma: Doppelte Abstufung der Aktie
15.01.2018 - Drägerwerk: Gewinnerwartungen steigen
15.01.2018 - Metro: Kurs unter Druck


Kolumnen

16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.01.2018 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
15.01.2018 - USA: Ende der Woche könnte der „shut down” der Verwaltung drohen - National-Bank Kolumne
15.01.2018 - DAX: „Pokerface“ und Inverse SKS - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2018 - Münchener Rück Aktie: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2018 - DAX: Unterstützung bei 13.200 Punkten hat erneut gehalten - UBS Kolumne
12.01.2018 - USA: Höhere Kernrate erhöht Wahrscheinlichkeit für Rate Hike im März - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR