DGAP-News: AURELIUS erwirbt AH Industries

Nachricht vom 22.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Firmenübernahme

AURELIUS erwirbt AH Industries
22.12.2016 / 15:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
AURELIUS erwirbt AH Industries

- Führender Zulieferer von Komponenten, Modulen und Systemen für die Wind-, Mineral- und Zementindustrie

- Technologisch führende Marktposition in allen drei Geschäftsbereichen

- Präsenz von AURELIUS in Skandinavien zahlt sich weiter aus

München/Stockholm, 22. Dezember 2016 - Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) übernimmt AH Industries von Ratos AB und weiteren Minderheitsgesellschaftern. Das Unternehmen mit Sitz in Ribe (Dänemark) ist ein führender Anbieter von Komponenten, Modulen und Systemen für die Wind-, Mineral- und Zementindustrie und beschäftigt ca. 370 Mitarbeiter in Dänemark und China. Für das zum 31. Dezember endende Geschäftsjahr 2016 wird ein Jahresumsatz von über 110 Millionen Euro erwartet. Die Transaktion wird voraussichtlich im ersten Quartal 2017 abgeschlossen.

AH Industries ist in drei Geschäftsbereichen tätig: In seinem größten Segment produziert das Unternehmen Komponenten und Module aus Stahl, die vor allem bei Windkraftanlagen im On- und Offshore-Bereich zum Einsatz kommen. Für diese zumeist sehr großen Komponenten liegt das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens vor allem in der hohen Präzision der Verarbeitung und des Supply Chain Managements. Als zweites Standbein ist AH Industries in der Beschaffung und Montage von Spezialmaschinen für die Zement- und Mineralindustrie tätig. Im dritten Bereich werden Lösungen und Systeme zur hochpräzisen Montage von Windkraftanlagen entwickelt und produziert.

Das Unternehmen ist seit vielen Jahren technologisch führend in der Wind-, Mineral- und Zementindustrie und unterhält starke Partnerschaften mit seinen Hauptkunden, den führenden europäischen und asiatischen Windkraftanlagenherstellern (OEMs). Mit einem breit diversifizierten Produktportfolio und Produktionsstätten in Dänemark und China sowie Vertriebsniederlassungen in den USA, Singapur und Hong Kong ist AH Industries global aufgestellt. In den letzten Jahren wurde ein umfassendes Restrukturierungsprogramm eingeleitet, um die Wettbewerbsfähigkeit in der Wertschöpfungskette weiter zu stärken. Hierbei wurde unter anderem das defizitäre Geschäft mit Türmen und Fundamenten für Windkraftanlagen in Deutschland veräußert und ein Werk in Dänemark verlagert. AURELIUS wird die bereits eingeleiteten Maßnahmen fortführen und die solide Marktposition, insbesondere im Bereich der Windkraftanlagen, weiter ausbauen. Das Management rund um CEO Knud Andersen verfügt über langjährige Branchenerfahrung und ein großes Netzwerk in der Windkraft- und Stahlindustrie. "Wir freuen uns, gemeinsam mit AURELIUS ein neues Kapitel in unserer Unternehmensgeschichte aufzuschlagen und AH Industries weiter voranzutreiben", so Andersen.

"Ich freue mich sehr, dass wir heute eine Transaktion in Nordeuropa erfolgreich durchführen konnten. Dies zeigt, dass unsere Internationalisierungsstrategie zunehmend Früchte trägt", so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von AURELIUS. "AH Industries ist mit seiner technologischen Qualitätsführerschaft in Europa bestens positioniert. Das Unternehmen ist zudem in einem nachhaltigen Marktumfeld tätig und birgt großes Potenzial für profitables Wachstum."

ÜBER AURELIUS
Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm und Madrid. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt, der ein breites Branchenspektrum und die gesamte Bandbreite der Unternehmensfinanzierung abdeckt.

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Umbruch- und Sondersituationen sowie MidMarket-Transaktionen. Aktuell erzielen 22 Konzernunternehmen mit rund 23.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von rund 3 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 1,8 Milliarden Euro (Dezember 2016).

Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de

KONTAKT
AURELIUS Gruppe
Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 544799 - 0
Fax: +49 (89) 544799 - 55
Email: investor@aureliusinvest.de











22.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA

Ludwig-Ganghofer-Straße 6

82031 Grünwald


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 544 799-0
Fax:
+49 (0)89 544 799-55
E-Mail:
info@aureliusinvest.de
Internet:
www.aureliusinvest.de
ISIN:
DE000A0JK2A8
WKN:
A0JK2A
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




532585  22.12.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Krones hält die Margen konstant
22.02.2018 - Lang + Schwarz sieht sich auch 2018 auf Rekordkurs - Dividende steigt
22.02.2018 - Nanogate: „Erhebliches Marktpotenzial für N-Metals Design”
22.02.2018 - MBB will schneller als bisher geplant wachsen
22.02.2018 - Delignit steigert 2017 Umsatz und Gewinn
22.02.2018 - NanoFocus startet Crowdfunding-Kampagne
22.02.2018 - mVISE will in den nächsten Jahren deutlich wachsen
22.02.2018 - Basler: Gewinn mehr als verdoppelt
22.02.2018 - Steinhoff: Ein einzelner Strich durch die Rechnung
22.02.2018 - Aumann peilt weiteres Rekordjahr an


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr
22.02.2018 - Gerry Weber: Analysten reduzieren Erwartungen deutlich
22.02.2018 - Aixtron: Verkaufen vor den Zahlen
22.02.2018 - Adidas: Doppelte Hochstufung


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR