DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA: Erster Handelstag an der Frankfurter Wertpapierbörse

Nachricht vom 22.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ProCredit Holding AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Sonstiges

ProCredit Holding AG & Co. KGaA: Erster Handelstag an der Frankfurter Wertpapierbörse (News mit Zusatzmaterial)
22.12.2016 / 11:42


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG IN ODER NACH: VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN

Erster Handelstag an der Frankfurter Wertpapierbörse

- Seit heute ist die Holdinggesellschaft der international tätigen ProCredit Bankengruppe im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert

- Der Handel startete mit einem Einführungskurs von EUR 12,29

Frankfurt am Main, 22. Dezember 2016 - Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA (ProCredit Holding), Holdinggesellschaft der international tätigen ProCredit Gruppe (ProCredit), die aus Banken für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) besteht, welche in erster Linie in den attraktiven und wachsenden Bankenmärkten in Südost- und Osteuropa operieren, hat ihre geplante Börsennotierung an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgreich durchgeführt. Ab heute werden 53.544.084 Aktien der ProCredit Holding (ISIN DE0006223407 / WKN 622340) im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Der Einführungskurs lag bei EUR 12,29.

Borislav Kostadinov, Mitglied des Managements der ProCredit Holding, zeigt sich erfreut: "Die in Frankfurt ansässige ProCredit Gruppe ist stolz mit dem heutigen Tag einen weiteren Meilenstein in ihrer erfolgreichen Entwicklung seit ihrer Formierung als Bankengruppe im Jahr 2003 erreicht zu haben. Wir öffnen uns mit der Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse für Investoren, die sich mit unserem einzigartigen Ansatz des Bankgeschäfts und unserer ethischen Unternehmensphilosophie identifizieren können, welche durch unsere hervorragend ausgebildeten Kundenberater umgesetzt und gelebt wird. Wir sind eine junge, moderne und hochintegrierte Bankengruppe, die in den Bankensektoren der Schwellenländer in Südost- und Osteuropa als Hausbank für die KMU der Region sehr gut etabliert ist. Wir glauben an eine ökonomische Entwicklung, die im Einklang mit ökologischen und sozialen Erwägungen steht und legen großen Wert auf die Förderung von Unternehmertum durch die Zusammenarbeit mit formalisierten, zukunftsorientierten KMU mit nachhaltigen Geschäftsmodellen. Mit unserer Börsennotierung im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse möchten wir unser Bekenntnis zu Transparenz weiter unterstreichen, was unser Unternehmen schon immer auf seinem konsistent profitablen Entwicklungsweg charakterisiert hat."

Die ProCredit Gruppe mit Sitz in Frankfurt am Main, mit operativem Fokus auf Südost- und Osteuropa ist auch in Deutschland und Südamerika tätig. Sie verfügt nachweislich über eine durchweg hohe Qualität ihres Kreditportfolios und erzielte seit ihrer Formierung als Bankengruppe in jedem Jahr ein profitables Ergebnis.

Zwischen 2013 und 2015 steigerte die ProCredit Gruppe ihre Rendite auf das durchschnittlich eingesetzte Eigenkapital (Return on Average Equity, kurz RoAE) von 7,7% auf 10,5%. Zum Stichtag 30.09.2016 belief sich die Bilanzsumme der ProCredit Gruppe auf EUR 6,0 Milliarden, das ausstehende Kreditvolumen auf EUR 3,6 Milliarden und die Kundeneinlagen auf EUR 3,3 Milliarden.

Angepasst um den positiven Effekt der Kapitalerhöhung um EUR 31,9 Millionen vom November 2016 (regulatorische Genehmigung vorausgesetzt) und um den Verkauf der Banco PyME Los Andes ProCredit S.A. in Bolivien, die am 14. Dezember 2016 abgeschlossen wurde, steht die harte Kernkapitalquote (CET 1, fully loaded) zum 30.09.2016 bei 12,3%. Der Abschluss des vorher genannten Verkaufs bewirkt die Auflösung der Rücklage aus der Währungsumrechnung, die als außerordentlicher, positiver Ergebniseffekt in die Quartalszahlen Q4/2016 der ProCredit Gruppe eingehen wird.

Das Hauptaugenmerk der ProCredit Gruppe liegt auf der Bereitstellung von Krediten für KMU. Neben der Kreditvergabe bietet die ProCredit Gruppe ihren Geschäftskunden auch Zahlungsverkehr- und Überweisungsdienstleistungen an. Zur Erzielung eines höheren Kundenkomforts ermöglicht ProCredit Einlagen und Überweisungsdienstleistungen auch im Rahmen des E-Banking. Darüber hinaus verfügen alle Filialen und Service-Points der ProCredit Banken außerhalb Deutschlands über moderne 24-Stunden-Selbstbedienungsbereiche, in denen Einzahlungen und Überweisungen vorgenommen werden können.

Die ProCredit Gruppe fühlt sich einer ethisch- und entwicklungsorientierten Unternehmenskultur verpflichtet. Ihr Finanzangebot für Geschäftskunden ist darauf ausgerichtet, die lokale Güterproduktion zu stärken, Arbeitsplätze zu schaffen, die lokale Innovationskraft zu steigern und ökologische Standards anzuheben.

Über die ProCredit Gruppe

Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA mit Sitz in Frankfurt am Main, Deutschland, ist die Muttergesellschaft der international tätigen ProCredit Gruppe, die aus Banken für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit operativem Fokus auf Südost- und Osteuropa besteht. Zusätzlich zu diesem regionalen Schwerpunkt ist die ProCredit Gruppe auch in Deutschland und in Südamerika tätig. Zu den Hauptaktionären der ProCredit Holding AG & Co. KGaA gehören die strategischen Investoren Zeitinger Invest und ProCredit Staff Invest (umfasst Investment-Vehikel für ProCredit-Mitarbeiter), die niederländische DOEN Stiftung, die KfW und die IFC (Weltbankgruppe). Die ProCredit Holding AG & Co. KGaA unterliegt als der Gruppe übergeordnetes Unternehmen im Sinne des Kreditwesengesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf konsolidierter Ebene der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und durch die Deutsche Bundesbank. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.procredit-holding.com.

Kontakt: Andrea Kaufmann, Group Communications, ProCredit Holding, Tel.: +49 69 95 14 37 138,
E-Mail: Andrea.Kaufmann@procredit-group.com

 

Wichtige Hinweise

Diese Mitteilung und die hierin enthaltenen Informationen sind nicht für Personen in den Vereinigten Staaten von Amerika (die "Vereinigten Staaten"), Australien, Kanada oder Japan bzw. anderen Jurisdiktionen, in denen eine solche Veröffentlichung oder Weitergabe rechtswidrig wäre, bestimmt und ist solchen Personen auch nicht zugänglich zu machen.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot, bzw. Teil eines Angebots, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Japan, oder irgendeiner anderen Jurisdiktion dar, unabhängig davon, ob ein solches Angebot bzw. eine solche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots rechtswidrig wäre oder nicht.

Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung oder nach den Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates, Territoriums, Bezirks oder einer Jurisdiktion der Vereinigten Staaten, Australiens, Kanadas oder Japans registriert. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen nach dem jeweils anwendbaren Wertpapierrecht, dürfen solche Wertpapiere in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada oder Japan sowie jeder anderen Jurisdiktion, sofern dies in der jeweiligen Jurisdiktion gegen relevante Gesetze verstoßen oder die Registrierung dieser Wertpapiere erforderlich machen würde, weder direkt oder indirekt angeboten, verkauft, ausgeübt, übertragen, geliefert oder vertrieben werden. Jegliches öffentliche Angebot von Wertpapieren wäre in einem Angebotsprospekt enthalten, der ausführliche Informationen über den Emittenten und die angebotenen Wertpapiere sowie eine Darstellung von Risiken, der Geschäftstätigkeit des Emittenten und relevanter Finanzinformationen beinhalten würde.

Diese Mitteilung stellt keinen Prospekt dar. Der von der BaFin gebilligte Börsenzulassungsprospekt ist auf der Website der ProCredit Holding AG & Co. KGaA ("ProCredit Holding") unter http://www.procredit-holding.com/en/investor-relations.html erhältlich. Der Börsenzulassungsprospekt bezieht sich ausschließlich auf die Zulassung des gesamten Grundkapitals der ProCredit Holding zum Handel am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilbereich des Regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard). Der Börsenzulassungsprospekt wurde nicht als Angebotsprospekt in Deutschland oder einer anderen Jurisdiktion gebilligt; der Börsenzulassungsprospekt ist weder dazu bestimmt, ein Angebot bzw. Teil eines Angebots bzw. eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots darzustellen, noch stellt dieser ein solches Angebot bzw. Teil eines Angebots oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar.

Die Weitergabe dieser Mitteilung kann in bestimmten Jurisdiktionen gesetzlichen Beschränkungen unterliegen; Personen, die in den Besitz hierin genannter Dokumente oder sonstiger Informationen gelangen, sollten sich über diese Beschränkungen informieren und diese beachten. Die Nichtbeachtung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung des Wertpapierrechts dieser Jurisdiktionen darstellen.

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten oder Aussagen, die als solche angesehen werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen können durch die Verwendung entsprechender Wörter wie etwa "glauben", "annehmen", "planen", "voraussagen", "erwarten", "vorhaben", "können", "werden" oder "sollen" oder deren jeweilige Verneinung oder andere Variationen oder ähnliche Wörter identifiziert werden. Gleiches gilt für Aussagen betreffend Strategien, Pläne, Ziele, künftige Ereignisse oder Vorhaben. Zukunftsgerichtete Aussagen können von späteren Ergebnissen deutlich abweichen und weichen oftmals auch tatsächlich ab. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtige Ansicht von ProCredit Holding über zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken in Bezug auf zukünftige Ereignisse und sonstigen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen über das Geschäft, die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von ProCredit Holding, deren Liquidität, Aussichten, Wachstum oder Strategie. Zukunftsgerichtete Aussagen sind immer von dem Blickwinkel des Datums aus zu betrachten, zu dem sie getätigt werden. Sowohl ProCredit Holding als auch Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, sowie die mit ihnen jeweils verbundenen Unternehmen, lehnen ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, in dieser Mitteilung enthaltene, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder sonstiger Gründe zu aktualisieren, zu prüfen oder anzupassen.

Die Angaben in dieser Mitteilung dienen lediglich der Hintergrundinformation; ein Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben. Die Angaben in dieser Mitteilung oder ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit sind zu keinem Zweck als verlässlich zu betrachten. Die Angaben in dieser Mitteilung können sich ändern.


Zusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/procredit/532485.htmlBildunterschrift: Erfolgreicher Börsenstart der ProCredit Holding: Dr. Martin Reck, Managing Director, Deutsche Börse AG und Borislav Kostadinov, Mitglied des Managements der ProCredit Holding AG & Co. KGaA
22.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ProCredit Holding AG & Co. KGaA

Rohmerplatz 33-37

60486 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49-69-951437-0
Fax:
+49-69-951437-168
E-Mail:
pch.info@procredit-group.com
Internet:
www.procredit-holding.com
ISIN:
DE0006223407
WKN:
622340

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




532485  22.12.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.12.2017 - Paion: Wichtige Meldung aus Japan
17.12.2017 - ams: Neuer Vorstand kommt am Jahresanfang
17.12.2017 - Steinhoff Aktie: Die Woche der Wahrheit
15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR