DGAP-News: Nemetschek SE übernimmt norwegischen Softwareanbieter dRofus

Nachricht vom 20.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Nemetschek SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme

Nemetschek SE übernimmt norwegischen Softwareanbieter dRofus
20.12.2016 / 12:09


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate NewsNemetschek übernimmt norwegischen Softwareanbieter dRofus

- dRofus ist ein führender Softwareanbieter für BIM-basiertes Programm-, Geräte- und Datenmanagement im Bauwesen

- Hoher strategischer Fit und stärkere Erschließung des Kundensegments der Bauherren

- Erhebliche Wachstumschancen durch zunehmende Fokussierung von Bauherren auf BIM-Prozesse

München, 20. Dezember 2016 - Der Softwareanbieter Nemetschek SE (ISIN DE0006452907) hat heute den Erwerb von 100 % der Anteile an der dRofus AS mit Sitz in Oslo, Norwegen, vereinbart. dRofus ist ein führender Anbieter von Planungs-, Datenverwaltungs- und Kollaborations-Tools auf Basis der integrierten Arbeitsweise bei Planung und Ausführung von Bauprozessen (Building Information Modeling - BIM). Das Unternehmen bietet allen Prozessbeteiligten umfassende Unterstützung ihrer Workflows und Zugang zu Gebäudeinformationen über den gesamten Gebäudelebenszyklus hinweg, inklusive der Übergabe an das Facility-Management - und das auf einer zentralen, cloudbasierten Plattform.

Die dRofus AS wurde 2011 gegründet, hat 28 Mitarbeiter und verfügt über Tochtergesellschaften in den USA, in Australien und Schweden, die als Vertriebs- und Support-Niederlassungen fungieren. Für das Jahr 2016 erwartet dRofus einen Umsatz in Höhe von rund 4,5 Mio. Euro, was eine Steigerung von über 40 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Für 2016 wird eine operative Marge (EBITDA-Marge) von rund 25 % erwartet. Der Kaufpreis für 100 % der Anteile beträgt ca. 24,5 Mio. Euro (Cash-/Debt-free). Die Finanzierung des Kaufpreises erfolgt aus Eigenmitteln sowie der Nutzung von Kreditlinien. Der Erwerb wird voraussichtlich im Januar 2017 abgeschlossen sein.

dRofus ist ein global agierendes Unternehmen mit Fokus auf Europa, die USA und Australien. Zum Kundenkreis von dRofus zählen öffentliche und private Bauherren, Planer, Bauingenieure und Generalunternehmer. Bereits heute nimmt dRofus eine führende Position bei Bauprozessen im Gesundheitsbereich und bei Flughäfen ein. Die Software wird als reines Mietmodell angeboten, wobei nahezu 100 % der Kunden ihr Abonnement verlängern.

Aufgrund weltweiter BIM-Initiativen und staatlicher Regulierungen spielen Bauherren eine immer größere Rolle bei der Einführung und Umsetzung von BIM-Technologien. Die Lösungen von dRofus haben sich bei Bauherren etabliert, um den Investitionsprozess bei neuen Gebäuden zu unterstützen. Die Anforderungen der Eigentümer werden direkt über offene Standards mit den Planungsmodellen verbunden. Mit seinem innovativen und datenorientierten Ansatz erschließt dRofus den Bauherren die Vorteile von BIM.

dRofus ist eine optimale Ergänzung für das Nemetschek Portfolio und eröffnet zusätzliches Kundenpotenzial für beide Seiten. dRofus hat bereits seit Längerem eine Partnerschaft mit einigen der starken Marken der Nemetschek Group wie etwa Graphisoft, Vectorworks und Solibri. Auch die Zusammenarbeit mit anderen BIM-Lösungen im Markt wird dRofus weiter vorantreiben.

"dRofus ist ein perfekter strategischer Baustein für die Nemetschek Group", so Patrik Heider, Vorstandsprecher der Nemetschek SE. "Mit dem Bekenntnis zu Open BIM, also zu offenen Standards, teilen wir die gleiche Philosophie. Ich bin davon überzeugt, dass die starke internationale Präsenz der Nemetschek Group die weitere Internationalisierung von dRofus beschleunigen wird", so Heider weiter.

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an

Nemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 92793 1229
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group
Die Nemetschek Group, München, ist ein weltweit führender Softwarehersteller für die AEC-Industrie (Architecture, Engineering, Construction). Mit weltweit mehr als 50 Standorten bedient die Nemetschek Group heute mit ihren mittlerweile 14 Marken rund 2,1 Mio. Nutzer in 142 Ländern. 1963 von Prof. Georg Nemetschek gegründet, setzt das Unternehmen seit jeher auf innovative Konzepte wie z. B. Open Building Information Modeling (Open BIM) für den AEC-Markt von morgen. Das seit 1999 börsengelistete und im TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2015 einen Umsatz in Höhe von 285,3 Mio. Euro und ein EBITDA von 69,5 Mio. Euro.











20.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Nemetschek SE

Konrad-Zuse-Platz 1

81829 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 92 793-0
Fax:
+49 (0)89 927 93-5200
E-Mail:
investorrelations@nemetschek.com
Internet:
www.nemetschek.com
ISIN:
DE0006452907
WKN:
645290
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




531781  20.12.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.01.2018 - tick Trading Software peilt Gewinnzuwächse an
16.01.2018 - Eyemaxx beteiligt sich an Immobilienentwickler
16.01.2018 - Deutsche Bank: Neue Kooperation
16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Verbund: Dividende steigt - bereinigter Gewinn über Erwartungen
16.01.2018 - Schneekoppe: Weltmeister weitet Engagement aus
16.01.2018 - mwb fairtrade meldet Gewinnanstieg für 2017
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?


Chartanalysen

16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?
16.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Nach der Enttäuschung…
16.01.2018 - QSC Aktie: Achtung, geht da was?
16.01.2018 - Nordex Aktie: Ist die große Wende perfekt?
15.01.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Das wird spannend!
15.01.2018 - Lufthansa: Fatale Gefahr für den Aktienkurs?
15.01.2018 - SGL Carbon Aktie: Unterwegs zum nächsten Kaufsignal?


Analystenschätzungen

16.01.2018 - Deutsche Bank: Mehr Vorteile für US-Banken
16.01.2018 - Hamburger Hafen: Belastende Faktoren
16.01.2018 - Infineon: Gutes Jahr steht an
16.01.2018 - Volkswagen: Gute Laune am Markt
16.01.2018 - Innogy: Coverage wird wieder aufgenommen
16.01.2018 - Daimler: Russland und Brasilien als Treiber
16.01.2018 - Nordex: Plus 65 Prozent, aber...
16.01.2018 - E.On: Ein Favorit der Analysten
16.01.2018 - SAP: Ein wenig Sorge
16.01.2018 - Allianz: Gibt es eine neue Prognose?


Kolumnen

16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.01.2018 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
15.01.2018 - USA: Ende der Woche könnte der „shut down” der Verwaltung drohen - National-Bank Kolumne
15.01.2018 - DAX: „Pokerface“ und Inverse SKS - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2018 - Münchener Rück Aktie: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2018 - DAX: Unterstützung bei 13.200 Punkten hat erneut gehalten - UBS Kolumne
12.01.2018 - USA: Höhere Kernrate erhöht Wahrscheinlichkeit für Rate Hike im März - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR