Delivery Hero verkauft sein britisches Geschäft

Nachricht vom 15.12.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 15.12.2016 / 08:01

Die Delivery Hero Holding GmbH ("Delivery Hero"), ein weltweit führender Anbieter von Online-Marktplätzen für Essenslieferungen, gab heute bekannt, den Verkauf seines britischen Geschäfts, der hungryhouse Holdings Limited ("hungryhouse"), an Just Eat plc ("Just Eat") vereinbart zu haben. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörde Großbritanniens ("CMA"). Hungryhouse wird weiter unabhängig von Delivery Hero operativ betrieben, bis die Transaktion vollständig abgeschlossen ist.

Delivery Hero wird bei Vollzug des Verkaufs einen Basispreis von 200 Millionen Pfund in bar erhalten. Eine weitere Zahlung von bis zu 40 Millionen Pfund könnte fällig werden, abhängig von der Erbringung definierter Leistungen von hungryhouse im Zeitraum zwischen der Unterzeichnung und dem Abschluss der Transaktion.

Delivery Hero erwarb hungryhouse, das 2006 in Großbritannien gegründet wurde, im Jahr 2011. Unter der Führung von Delivery Hero entwickelte sich hungryhouse organisch zu einer kraftvollen Marke als populäre Plattform für Essenslieferungen in Großbritannien.

Niklas Östberg, CEO von Delivery Hero, kommentierte: "Der Verkauf von hungryhouse an Just Eat ist Teil unseres Rationalisierungsprozesses auf internationaler Ebene; unser Fokus liegt weiter auf dem Betrieb marktführender Marken weltweit. Die Erlöse aus diesem Verkauf werden es uns ermöglichen, weitere Wachstumsmöglichkeiten zu verfolgen - so wie wir es in den letzten Jahren konsequent und erfolgreich getan haben. Wir danken dem gesamten Team von hungryhouse, diese Transaktion spiegelt ihre außerordentlichen Leistungen innerhalb der Delivery Hero Gruppe seit 2011 wieder."

David Buttress, CEO von Just Eat kommentierte: "Großbritannien ist seit langem ein Wachstumsmotor für Just Eat. Während wir in den vergangenen Jahren international in erheblichem Maße expandiert sind, setzen wir unseren Fokus weiter auf den Aufbau eines stark wachsenden, nachhaltig profitablen Geschäfts im Inland. Durch diese Transaktion wollen wir unsere Marktpräsenz in Großbritannien ausbauen und ein hohes Wachstumsniveau aufrechterhalten, um die beträchtlichen Chancen in diesem Markt zu nutzen."

Über Delivery Hero

Delivery Hero ist ein weltweit führender Anbieter von Online-Marktplätzen für Essenslieferdienste, der durch seine online und mobilen Plattformen rund 17 Millionen aktive Nutzer und etwa 271.000 Restaurants in 27 Ländern in Europa, dem Mittleren Osten, Lateinamerika und der Asien-Pazifik-Region miteinander verbindet. Delivery Hero bietet auch Essenslieferungen im Premium-Bereich in 51 Städten über 10 Länder hinweg an. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt über 3.000 Mitarbeiter.

Kontakt
Presse
Bodo v. Braunmühl, Head of Corporate Communications +49 (30) 544 45 9090
Investor Relations
Reena Dennhardt, SVP Corporate Finance +49 (30) 5444 59134

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung könnte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Prognosen in Bezug auf die künftig zu erwartende Entwicklung der Gesellschaft enthalten ("zukunftsgerichtete Aussagen"). Diese zukunftsgerichteten Aussagen können mitunter aufgrund folgender zukunftsgerichteter Begrifflichkeiten erkannt werden, "glaubt", "schätzt", "erwartet", "nimmt an", "beabsichtigt", "könnte", "wird" oder "sollte" oder den jeweils gegenteiligen Aussagen, oder vergleichbaren Redewendungen oder Terminologie. Zukunftsgerichtete Aussagen sind sämtliche Aussagen, die Umstände betreffen, die keine historischen Fakten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den derzeitigen Ansichten, Erwartungen und Annahmen des Managements von Delivery Hero und unterliegen signifikanten bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen oder Ereignisse wesentlich von denjenigen, die in den Aussagen ausdrücklich getroffenen oder impliziert wurden, abweichen könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten nicht als Gewährleistungen für die zukünftige Entwicklung oder Ergebnisse gewertet werden und geben nicht unbedingt einen zutreffenden Hinweis darauf, ob derartige Ergebnisse eintreten werden oder nicht. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich lediglich auf das Datum dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet und gehen nicht davon aus, dass wir irgendwelche Informationen, zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen, die hierin enthalten sind, öffentlich aktualisieren oder öffentlich überarbeiten werden oder neue Ereignisse oder Umstände reflektieren werden oder irgendwelche Ungenauigkeiten korrigieren werden, die im Nachgang zum Datum dieser Pressemitteilung zutage treten, sei dies aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. Wir übernehmen keinerlei Haftung in Bezug auf das Eintreten zukunftsgerichteter Aussagen und Annahmen.

Ende der Pressemitteilung



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Delivery Hero Holding GmbH
Schlagwort(e): Unternehmen
15.12.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

529887  15.12.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland
18.10.2017 - Sygnis schließt Innova-Integration ab
18.10.2017 - U.C.A. verkauft Mehrheit an Deutsche Technologie Beteiligungen
18.10.2017 - Zalando Aktie unter Druck - die Gründe
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - Nordex Aktie: Der nächste Schock


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial
18.10.2017 - K+S: Leichte Vorsicht für 2017
18.10.2017 - Daimler: Coverage der Aktie wird aufgenommen
17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR