DGAP-Adhoc: Golfino AG: Schuldverschreibungen

Nachricht vom 14.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Golfino AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Golfino AG: Schuldverschreibungen
14.12.2016 / 14:15 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der
Marktmissbrauchsverordnung
Der Vorstand der GOLFINO AG, Glinde ("Emittentin"), hat heute, am 14.
Dezember 2016, mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, insgesamt EUR
2.695.000 8,00 % nachrangige Schuldverschreibungen mit einem Nennbetrag von
EUR 1.000 je Schuldverschreibung und der ISIN DE000A2BPVE8 in der
Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg im Wege eines
öffentlichen Angebots zum Erwerb anzubieten ("Angebot").
Das Angebot erfolgt auf Grundlage des heute von der Luxemburgischen
Finanzmarktaufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur
Financier) gebilligten und an die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht notifizierten Wertpapierprospekts und besteht
aus
(i) einem öffentlichen Umtauschangebot an die Inhaber der von der
Emittentin
am 5. April 2012 begebenen EUR 12.000.000,00 7,25 % Schuldverschreibungen
2012/2017 mit der ISIN DE000A1MA9E1 ("Schuldverschreibungen 2012"), ihre
Schuldverschreibungen 2012 in die 8,00 % nachrangige Schuldverschreibungen
zu tauschen, das voraussichtlich am 15. Dezember 2016 auf der Webseite der
Emittentin und im Bundesanzeiger veröffentlicht wird ("Umtauschangebot");
(ii) einer Mehrerwerbsoption, bei der Teilnehmer des Umtauschangebots
weitere 8,00 % nachrangige Schuldverschreibungen zeichnen können
("Mehrerwerbsoption"); und
(iii) einem allgemeinen öffentlichen Angebot durch die Emittentin über die
Webseite der Emittentin ("Allgemeines Öffentliches Angebot").
Der Angebotszeitraum beginnt am 16. Dezember 2016 und endet für das
Allgemeine Öffentliche Angebot voraussichtlich am 26. Januar 2017 und für
das Umtauschangebot und die Mehrerwerbsoption voraussichtlich am 10.
Februar 2017. Die Emittentin ist jederzeit und nach ihrem alleinigen und
freien Ermessen berechtigt, ohne Angabe von Gründen den Angebotszeitraum zu
verlängern oder zu verkürzen, den Umtausch vorzeitig zu beenden oder das
Umtauschangebot, die Mehrerwerbsoption und/oder das Allgemeine Öffentliche
Angebot zurückzunehmen.
Der Ausgabebetrag je Schuldverschreibung entspricht dem Nennbetrag in Höhe
von EUR 1.000. Die Schuldverschreibungen werden zum Ausgabebetrag zuzüglich
der zu entrichtenden Stückzinsen für die Zeit vom 18. November 2016
(Begebungstag) bis zum Ausgabetag, d. h. voraussichtlich dem 17. Februar
2017, in Höhe von voraussichtlich EUR 19,95, ausgegeben. Die Laufzeit der
Schuldverschreibungen beginnt am 18. November 2016 (einschließlich) und
endet am 18. November 2023 (ausschließlich). Die Schuldverschreibungen
werden ab dem 18. November 2016 bis zum Ende der Laufzeit mit jährlich 8,00
% verzinst. Die Zinszahlungen sind jeweils jährlich nachträglich am 18.
November eines jeden Jahres bis zum Ende der Laufzeit der
Schuldverschreibungen und letztmalig am 18. November 2023 fällig. Der
Zinslauf jeder Schuldverschreibung endet an dem Tage, vor dem sie zur
Rückzahlung fällig wird. Die Emittentin wird die Schuldverschreibungen am
18. November 2023 zu je 100 % des Nennbetrags von EUR 1.000 je
Schuldverschreibung zurückzahlen, soweit sie nicht vorzeitig zurückgezahlt
worden sind. Die Schuldverschreibungen sind mit einem Nachrang ausgestattet
und begründen unmittelbare, unbedingte und untereinander gleichberechtigte
Verbindlichkeiten der Emittentin, die gegenüber allen anderen gegenwärtigen
und zukünftigen unmittelbaren und unbedingten Verbindlichkeiten der
Emittentin nachrangig sind.
Inhaber von Schuldverschreibungen 2012, die ihre Schuldverschreibungen 2012
zum Umtausch anbieten, erhalten zusätzlich zu den Schuldverschreibungen die
vollen Zinsen aus den umgetauschten Schuldverschreibungen 2012 für die
laufende Zinsperiode von voraussichtlich EUR 63,16 je umgetauschter
Schuldverschreibung 2012. Die Stückzinsen für die Schuldverschreibungen
2016/2023 sowie die Stückzinsen für die umgetauschten Schuldverschreibungen
2012 werden voraussichtlich verrechnet, so dass die Inhaber von
Schuldverschreibungen 2012, die ihre Schuldverschreibungen 2012 zum
Umtausch anbieten, insgesamt EUR 43,21 ausgezahlt bekommen.
Die Schuldverschreibungen werden automatisch nach ihrer Ausgabe, d. h.
voraussichtlich am 17. Februar 2017, in die bestehende Notierung im Open
Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen.
Der gebilligte Wertpapierprospekt, der die Anleihebedingungen und weitere
für die Anlageentscheidung wichtige Informationen enthält, kann auf der
Webseite der Emittentin unter www.golfino.com/de/german/company/anleihe/
disclaimer und der Börse Luxemburg (www.bourse.lu) eingesehen und
heruntergeladen werden.
GOLFINO AG
Der Vorstand
Disclaimer
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren. Die
Wertpapiere, die Gegenstand dieser Veröffentlichung sind, werden durch die
Emittentin ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland und dem
Großherzogtum Luxemburg im Wege eines öffentlichen Angebots angeboten.
Außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg
erfolgt kein Angebot, weder in Form einer Privatplatzierung noch in Form
eines öffentlichen Angebots.
Insbesondere wurden die Wertpapiere nicht und werden nicht gemäß dem U.S.
Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act")
registriert und dürfen nicht ohne Registrierung gemäß dem Securities Act
oder Vorliegen einer anwendbaren Ausnahmeregelung von den
Registrierungspflichten in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft
werden.
Diese Veröffentlichung stellt keinen Prospekt dar. Die Anlageentscheidung
interessierter Anleger bezüglich der in dieser Veröffentlichung erwähnten
Wertpapiere sollte ausschließlich auf Grundlage des von der Emittentin im
Zusammenhang mit dem Angebot dieser Wertpapiere erstellten
Wertpapierprospektes und den Anleihebedingungen getroffen werden, die
jeweils auf der Webseite der Emittentin unter www.golfino.com im Bereich
Investors Relations einsehbar sind.
Kontakt:
Team Anleihe
GOLFINO AG
Humboldtstr. 19
D-21509 Glinde
Tel.: +49 (0)40 727 55 195
Email: anleihe@golfino.com
Internet: www.golfino.com







14.12.2016 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

529683  14.12.2016 CET/CEST







PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Voltabox - Börsengang: Greenshoe ausgeübt
17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR