Mars One Ventures AG: Mars One jetzt öffentlich gehandelt - 6 Mio EUR Finanzierung abgeschlossen

Nachricht vom 13.12.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 13.12.2016 / 12:04

Mars One jetzt öffentlich gehandelt - 6 Mio EUR Finanzierung abgeschlossenAmersfoort, 13. Dezember 2016 - Mars One freut sich, die Sicherung einer Investition in Höhe von 6 Mio. EUR durch das Hongkonger Investmentunternehmen World Stock & Bond Trade Limited bekanntgeben zu können. Mars One Ventures AG [FRA: KCC], ISIN: CH0132106482 wird nun öffentlich an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.
Der Sprecher der World Stock & Bond Trade Limited, Non-executive Director Torben Pedersen: "Wir wissen, dass Mars One inhärente Risiken birgt, und das wird für einen gewissen Zeitraum eine Herausforderung bleiben. Wir glauben jedoch, dass die potenziellen Renditen, falls bzw. sobald der Markenname greift, diese Unternehmung zu einer spannenden Investmentchance für uns macht".

Prof. Moritz Hunzinger, CEO der Mars One Ventures AG, kommentiert: "Wir freuen uns sehr über den Abschluss der Akquisition und die Investition. Wir sind zuversichtlich, dass die Markenwahrnehmung von Mars One in Kombination mit den Möglichkeiten zur Kapitalbeschaffung an einem regulierten Markt unseren vorhandenen und zukünftigen Aktionären mit der Zeit eine langfristige, nachhaltige Rendite bringen wird, insbesondere nach dieser ersten gesicherten Investition.
In den letzten Jahren hat Mars One sich für die Mission und die kommerziellen Aktivitäten in diesem Zusammenhang stark gemacht: Von Lockheed Martin Space Systems Company sowie Paragon Space Development Corporation wurden die ersten Machbarkeitsstudien abgeschlossen. Darüber hinaus hat Mars One die ersten zwei Runden des Astronauten-Auswahlprozesses abgeschlossen, wobei sich noch 100 Astronautenbewerber in der Auswahl befinden. Mars One bereitet sich jetzt auf die letzten zwei Runden vor, um bis zu sechs Vierergruppen zusammenzustellen, die mit dem Vollzeit-Training für die Mission beginnen werden. Am 7. November 2016 kündigte Mars One die Notierung ihres kommerziellen Zweiges an der Frankfurter Wertpapierbörse durch einen umgekehrten Unternehmenserwerb (Reverse Takeover) durch die InFin Innovative Finance AG (InFin) an. InFin wurde nun in Mars One Ventures AG umbenannt. Mars One hat ein Publikum auf der ganzen Welt erreicht und Merchandising-Waren in über 90 Länder versandt.
"Wir sind über die Sicherung dieser Investition außerordentlich begeistert", so Bas Lansdorp, Vorsitzender und Mitbegründer von Mars One. "Erst vor einem Monat kündigten wir den Börsengang von Mars One an der Frankfurter Wertpapierbörse an. Jener Schritt hat nun zu dieser Investition geführt. Er wird Mars One mit den erforderlichen Mitteln ausstatten, um die nächsten wichtigen Schritte in unserer Mission zum Mars unternehmen zu können. Darüber hinaus verleiht die Investition uns eine stärkere Position bei den Verhandlungen mit den Sendemedien über die Dokumentationsreihe zur Astronauten-Auswahl. Die Sendereihe über die Auswahl des richtigen Teams für die Mission zum Mars wird unsere Markenbekanntheit deutlich steigern".
Mars One ist bereits Partnerschaften mit einer Reihe renommierter Unternehmen eingegangen, beispielsweise mit der Opéra National de Paris, die eine von Mars One's Mission inspirierte Oper produzierte. Mars One war Teil einer TV-Kampagne der ANZ Bank, der drittgrößten Bank Australiens. Die Modenschau Frühjahr/Sommer 2016 der schwedischen Sportmode- und Unterwäschemarke Björn Borg war Mars One gewidmet.
Suzanne Flinkenflögel, Kommunikationsdirektorin von Mars One, sagt: "Sowohl diese Investition als auch die Notierung in Frankfurt sind wichtige Schritte in der kommerziellen Entwicklung von Mars One. Wir glauben, dass sie dazu beitragen werden, unsere Gespräche über Markenpartnerschaften und andere geschäftliche Möglichkeiten zu beschleunigen".
Die Finanzierungsvereinbarung ist unwiderruflich und bindend. Sie sorgt ab dem 1. Januar 2017 über einen Zeitraum von sechs Monaten in gleichen monatlichen Raten für die Finanzierung. Die Investition erfolgt zu einem Preis von EUR 0,18 pro Aktie, mit zwei Gratisaktien für jede erworbene Aktie - was in einem durchschnittlichen Preis von 0,06 EUR pro Aktie resultiert.Über Mars One
Mars One hat sich zum Ziel gesetzt, eine dauerhaft bewohnbare Siedlung auf dem Mars zu errichten. Bevor sorgfältig ausgewählte und geschulte Besatzungen zum Mars starten, werden mehrere unbemannte Missionen durchgeführt, um vorbereitend eine bewohnbare Siedlung für die ersten Astronauten zu errichten.

Mars One besteht aus zwei Einheiten: der niederländischen gemeinnützigen Mars One Foundation und der schweizerischen börsennotierten Mars One Ventures AG [FRA: KCC], ISIN: CH0132106482. Die Mars One Foundation implementiert und verwaltet die Mission und besitzt zudem die Missions-Hardware. Sie ist ferner für die Auswahl und Ausbildung der Besatzungen verantwortlich und baut eine ständig wachsende Gemeinschaft von Fachleuten und Anhängern auf, die den Fortschritt der Mission verfolgen und dazu beitragen.
Mars One Ventures hält sämtliche weltweit exklusiven Monetarisierungsrechte rund um die Mission zum Mars. Es gibt vielfältige Umsatzmöglichkeiten rund um die Mission zum Mars: Merchandise, Anzeigen in Videoinhalten, Übertragungsrechte, Partnerschaften, geistiges Eigentum, Veranstaltungen, Spiele, Apps und viele mehr.
Weitere Informationen über den Mars finden Sie auf www.mars-one.com.Über World Stock & Bond Trade Limited
World Stock & Bond Trade Limited (WSBT) ist eine Investment Boutique mit Sitz in Hong Kong, die aus zwei synergetischen Geschäftsbereichen besteht.
Im Geschäftsbereich Kapitalanlagen investiert WSBT in vielversprechende und aufstrebende Unternehmen, die nicht nur gute und tragfähige Geschäftsstrategien aufweisen, sondern auch über starke Managementteams verfügen, die es ihnen ermöglichen, die nächsten geschäftlichen Entwicklungsstufen zu erreichen.
Im Geschäftsbereich Capital Enhancement platziert WSBT viel versprechende Unternehmen oder deren Unternehmensanleihen (Corporate Bonds) an Börsen, um Kapital zur weiteren Beschleunigung der Unternehmensentwicklung und Implementierung von Wachstumsstrategien zu beschaffen.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Mars One Ventures AG
Schlagwort(e): Finanzen
13.12.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Mars One Ventures AG

Birsigstr. 2

4054 Basel


Schweiz
Telefon:
+41 61 312 34 11
E-Mail:
ir@mars-one.com
Internet:
http://www.mars-one.com/investor-relations/
ISIN:
CH0132106482
WKN:
A14NYB
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in München

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


529313  13.12.2016 




4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR