DGAP-News: Aspera liefert Lizenzdaten-Analysen in neuer Erkenntnistiefe im Software Asset Management

Nachricht vom 13.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Produkteinführung

Aspera liefert Lizenzdaten-Analysen in neuer Erkenntnistiefe im Software Asset Management
13.12.2016 / 11:24


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Aspera liefert Lizenzdaten-Analysen in neuer Erkenntnistiefe im Software Asset Management
SAM Intelligence visualisiert Wert des unternehmensweiten SAM
Aachen, Deutschland, 13. Dezember 2016 - Aspera, einer der weltweit führenden Anbieter für Software Asset Management (SAM), hat mit SAM Intelligence eine ausgereifte Analyse- und Reporting-Lösung für schnellere wissensbasierte Entscheidungen entwickelt. Ausgestattet mit den Funktionen einer Business-Intelligence-Lösung für SAM bietet Aspera Unternehmen einen Alleinstellungsfaktor, mit dem diese ihre Lizenzentwicklung über jeden beliebigen Zeitraum visualisieren können.
Mit SAM Intelligence setzt Aspera seine strategische Ausrichtung im Software Asset Management fort. Die Lösung enthält eine große Auswahl vorkonfigurierter Key Performance Indikatoren (KPIs), die auf über 15 Jahren Erfahrung und Best Practices basieren. Darüber hinaus lassen sich SAM-Daten einfach kombinieren, zur schnelleren Erkenntnisgewinnung nutzen und Potenziale zur Kosteneinsparung und Effizienzsteigerung erschließen.
"SAM Intelligence liefert Stakeholdern wertvolle Informationen, um Probleme zu identifizieren, ihr finanzielles Risiko abzusichern und Kosten zu senken", erklärt Jochen Hagenlocher, Global Head of SAM eines Fortune-100-Unternehmens. "Die Lösung bietet umfassende Reporting- und Analysemöglichkeiten für jede einzelne Lizenzposition. Damit nutzen wir unseren Datenbestand optimal und stellen ihn grafisch ansprechend und leicht nachvollziehbar für andere dar." Für die Etablierung weltweiter SAM-Prozesse in nur zwei Jahren und deren eindrucksvolle Amortisierung wurde Jochen Hagenlocher im November vom Fachmagazin ITAM Review als "ITAM-Experte des Jahres 2016" ausgezeichnet.
"Mit SAM Intelligence lassen sich Entscheidungen auf Basis hochwertiger Daten treffen", bestätigt Olaf Diehl, Geschäftsführer von Aspera. "Jochen Hagenlocher und sein Team haben gezeigt, welche Vorteile es hat, den Wert des unternehmensweiten SAM zu visualisieren. Mit unserer Lösung beschleunigen Kunden den Return on Investment ihrer SAM-Programme, während sie gleichzeitig die Komplexität reduzieren."
Die Technologie arbeitet nahtlos mit Asperas technischer Plattform SmartTrack zusammen, indem sie die Lizenzdaten von SmartTrack als zuverlässige Quelle nutzt. Als webbasierte Anwendung lässt sich SAM Intelligence im lokalen Rechenzentrum des Kunden oder als Cloud-basierte SaaS-Lösung betreiben - mit maximaler Datensicherheit. Darüber hinaus ist die Integration in jedes beliebige ITSM- oder ITAM-System möglich.
Über Aspera
Aspera ist ein führender Lösungsanbieter für strategisches Software-Lizenzmanagement. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet. Hunderte Kunden setzen seitdem auf die Technologie von Aspera, darunter acht der Top Ten-DAX-Konzerne. Die mehrfach ausgezeichnete Software Asset Management-Plattform SmartTrack sowie die Services von Aspera werden von namhaften Konzernen und großen Organisationen aus allen wichtigen Wirtschaftssegmenten erfolgreich eingesetzt - vom Bankensektor über Automotive und Telekommunikation bis zur Pharmaindustrie. Aspera ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).Weitere Informationen sind im Internet unter www.aspera.com verfügbar.
Kontakt Aspera
Public Relations
Heike Lorey
Tel.: +49 241 963-3261
Fax: +49 241 963-1229
E-Mail: heike.lorey@aspera.com
Kontakt USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 71 41 - 48 67 440
Fax: +49 71 41 - 48 67 300
E-Mail: t.gerick@usu.de
Kontakt:USU Software AG Corporate Communications Dr. Thomas Gerick Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440 Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 909 E-Mail: t.gerick@usu-software.deUSU Software AG Investor Relations Falk Sorge SpitalhofD-71696 MöglingenTel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351 Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108 E-Mail: f.sorge@usu-software.de
13.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
USU Software AG

Spitalhof

71696 Möglingen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7141 4867-0
Fax:
+49 (0)7141 4867-200
E-Mail:
info@usu-software.de
Internet:
www.usu-software.de
ISIN:
DE000A0BVU28
WKN:
A0BVU2
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




529281  13.12.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe
18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an
18.10.2017 - Senvion und chinesischer Konzern vereinbaren Zusammenarbeit
18.10.2017 - Schweizer Electronic nimmt die Luftfahrtbranche verstärkt in den Fokus
18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?
18.10.2017 - Covestro: Neue Zielmarke für die Aktie
18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR