DGAP-News: Michael Sachs hält 'Lloyd Lecture' zur Zukunft des sozialen Wohnungsbaus

Nachricht vom 09.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Immobilien

Michael Sachs hält 'Lloyd Lecture' zur Zukunft des sozialen Wohnungsbaus
09.12.2016 / 09:56


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Zu wenig bezahlbarer Wohnraum für untere und mittlere Einkommen in den Großstädten

- Politik, Bauwirtschaft und Investoren stehen in der Pflicht

Hamburg, 9. Dezember 2016. Sind die Innenstadtlagen künftig nur noch gutsituierten Hamburgern vorbehalten oder ist es gewollt, dass die Stadtteile ein Spiegel aller Gesellschaftsschichten sein sollen? Diese und weitere Themen diskutierten einer der führenden Experten des sozialen Wohnungsbaus, Michael Sachs, mit den 150 Gästen der Veranstaltung der Lloyd Fonds AG, "Lloyd Lectures", in Hamburg.

Der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum übersteigt den Bestand bundesweit seit Jahren bei Weitem. Dies gilt besonders für die Metropolregionen. In Hamburg beispielsweise fehlen aufgrund des rapiden Auslaufens von Sozialbindungen nach Meinung von Forschungsinstituten mehr als 100.000 zusätzliche geförderte Wohneinheiten. Die Stadt will pro Jahr 4.000 neue Sozialwohnungen bauen. "Die Bautätigkeit pro Jahr bleibt seit Jahren hinter dem Bedarf zurück", sagt Michael Sachs, Vorsitzender des Expertenrates des Bundesbauministeriums zur Umsetzung der Wohnungsbauoffensive. "Das liegt unter anderem an überkommenen bürokratischen Vorgaben und überzogenen technischen Normen, die überwunden werden müssen. Die Bauwirtschaft sollte sich mit Möglichkeiten der Industrialisierung des Bauens beschäftigen, mit Modulen und Standards, mit Multifunktionalität. Die Politik in Bund und Ländern sollte sich an die schnelle Umsetzung der Kernempfehlungen des "Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen" machen. Beide zusammen müssen über integrierte Planungs- und Baugenehmigungsprozesse Zeit sparen." Nach Einkommen haben über die Hälfte aller Hamburger Haushalte Anspruch auf geförderten Wohnraum.

Der demographische Wandel, veränderte Wohnansprüche sowie Zu- und Abwanderung stellen Kommunen und Wohnungswirtschaft bei der Wohnungsmarktentwicklung regional vor unterschiedliche Herausforderungen: einerseits gibt es einen Trend zur Haushaltsverkleinerung bei weiterhin steigendem Wohnflächenbedarf und eine Pluralisierung der Lebensstile. Andererseits polarisiert sich die Einkommensverteilung zunehmend - die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich weiter - während der öffentlich geförderte Wohnungsbestand weiter abschmilzt. Die Gegenmaßnahmen auf politischer und kommunaler Ebene gehen nicht weit genug und greifen oftmals zu kurz.

Am Ende der Veranstaltung stand das Fazit, dass für eine Entspannung auf den Wohnungsmärkten Städte und Kommunen den nötigen Rahmen schaffen müssen. Für die Finanzierung bezahlbaren Wohnraumes sind dabei auch Investoren mit sozialverträglichen Lösungen gefordert. Durch die Diskussion führte Oliver Schirg, leitender Redakteur des Abendblattes.

Mit dem Expertengespräch knüpft die Lloyd Fonds AG an eine erfolgreiche Veranstaltungsgeschichte an. Lloyd Lectures beschäftigt sich seit 2002 mit Themen aus Wirtschaft, Kultur und Politik. Zu den Rednern und Diskutanten zählen bisher u. a. Meinhard von Gerkan, Christoph Schlingensief, Gesine Schwan, Peter Bofinger, Thilo Bode, Christina Weiss, John C. Kornblum und Henning Voscherau.

Über die Lloyd Fonds AG:
Die Lloyd Fonds AG ist als Investment und Asset Manager seit über 20 Jahren auf sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen sowie deren professionelles Management spezialisiert. Bisher hat das Hamburger Unternehmen Kapitalanlagen mit einem Investitionsvolumen von rund 5 Milliarden Euro initiiert. Aktuell werden Investments insbesondere in den Bereichen Schifffahrt, Immobilien und Flugzeuge gemanagt. Lloyd Fonds ist seit 2005 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN A12UP2, ISIN DE000A12UP29).
Kontakt:
Susanne Maack
Lloyd Fonds AG
Amelungstraße 8-10
20354 Hamburg
Tel: +49-40-325678-132
Fax: +49-40-325678-99
Mail: ir@lloydfonds.de










09.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Lloyd Fonds Aktiengesellschaft



Amelungstr. 8-10



20354 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 32 56 78-0


Fax:
+49 (0)40 32 56 78-99


E-Mail:
info@lloydfonds.de


Internet:
www.lloydfonds.de


ISIN:
DE000A12UP29


WKN:
A12UP2


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



528255  09.12.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR