DGAP-Adhoc: All for One Steeb AG: All for One Steeb AG - Zahlen zum Geschäftsjahr 2015/16 bestätigt / Dividende soll um 10 Prozent steigen

Nachricht vom 07.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: All for One Steeb AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende

All for One Steeb AG: All for One Steeb AG - Zahlen zum Geschäftsjahr 2015/16 bestätigt / Dividende soll um 10 Prozent steigen
07.12.2016 / 18:15

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
All for One Steeb AG - Zahlen zum Geschäftsjahr 2015/16 bestätigt /
Dividende soll um 10 Prozent steigen
- Umsatz: 266,3 Mio. EUR (+10% zum Vorjahr)
- EBIT: 18,8 Mio. EUR (+2% zum bereinigten EBIT des Vorjahres; -2% zum
Vorjahr)
- Konzernergebnis: 12,3 Mio. EUR (+7% zum Vorjahr)
- Ergebnis je Aktie: 2,46 EUR (+7% zum Vorjahr)
- Dividende soll um 10% auf 1,10 EUR je Aktie erhöht werden
Filderstadt, 7. Dezember 2016 - Nach ihrer bilanzfeststellenden
Aufsichtsratssitzung vom 7. Dezember 2016 veröffentlicht die All for One
Steeb AG, Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt und führendes IT-Haus, ihre
endgültigen Zahlen (IFRS) zum Geschäftsjahr 2015/16 (1. Okt 2015 bis 30.
Sep 2016).
Die am 21. November 2016 veröffentlichten vorläufigen Zahlen 2015/16 wurden
bestätigt. So konnte der SAP Komplettdienstleister den Gesamtjahresumsatz
2015/16 um 10% auf 266,3 Mio. EUR (2014/15: 241,6 Mio. EUR) steigern. Die
Digitalisierung erfasst zunehmend ganze Unternehmensbereiche. Entsprechend
stark wächst der Bedarf an ganzheitlichen Servicelösungen. Alle drei Säulen
des integrierten Geschäftsmodells der All for One Steeb AG verzeichneten
daher kräftige Zuwächse. Die wiederkehrenden Umsatzerlöse aus Outsourcing
und Cloud Services (inkl. Softwarewartung) stiegen um 7% auf 117,7 Mio. EUR
(2014/15: 110,4 Mio. EUR) und machen einen Anteil von 44% (2014/15: 46%)
des Gesamtumsatzes aus. Mit vermehrten Digitalisierungsprojekten und SAP
HANA als Plattform wurde bei den Erlösen aus dem Verkauf von SAP-Lizenzen
ein Anstieg um 14% auf ein Rekordniveau von 32,8 Mio. EUR (2014/15: 28,7
Mio. EUR) erzielt. Gleichfalls konnte bei den Consulting-Umsätzen ein Plus
von 13% auf 110,9 Mio. EUR (2014/15: 98,0 Mio. EUR) verzeichnet werden.
Trotz stark gestiegener Aufwendungen und Investitionen in zukünftige
Wachstumsfelder, etwa in eigene SAP S/4HANA basierte Branchenlösungen und
in das Cloud-Portfolio, konnte im Geschäftsjahr 2015/16 ein EBIT in Höhe
von 18,8 Mio. EUR erzielt werden. Die EBIT-Marge betrug damit 7,1%
(2014/15: 8,0%). Das EBIT im Geschäftsjahr 2014/15 betrug 19,3 Mio. EUR und
enthielt einen positiven periodenfremden Sondereffekt in Höhe von 0,7 Mio.
EUR aus der Auflösung einer Rückstellung (Transaktion ORGA, 2012/13).
Bereinigt um diesen Sondereffekt wurde mit dem EBIT 2015/16 ein Plus von 2%
erzielt. Das Konzernergebnis 2015/16 stieg auf 12,3 Mio. EUR (2014/15: 11,5
Mio. EUR), das Ergebnis je Aktie auf 2,46 EUR (2014/15: 2,30 EUR), jeweils
ein Plus von 7%.
Bei der Eigenkapitalquote wurde ein Anstieg auf 39% (30. Sep 2015: 32%),
bei der Nettoliquidität ein Anstieg auf 10,0 Mio. EUR (30. Sep 2015: 3,5
Mio. EUR) verzeichnet. Die Anzahl der Mitarbeiter betrug 1.302 (30. Sep
2015: 1.203), ein Plus von 8%.
Aufgrund der guten Resultate haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen,
die Ausschüttung an die Aktionäre weiter zu erhöhen und der am 16. März
2017 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung die Zahlung einer
Dividende in Höhe von 1,10 EUR (2014/15: 1,00 EUR) je
dividendenberechtigter Aktie vorzuschlagen.
Ihren vollständigen Geschäftsbericht veröffentlicht die All for One Steeb
AG planmäßig zur Bilanzpressekonferenz am 14. Dezember 2016.


Kontakt:
All for One Steeb AG, Dirk Sonntag, Tel. 0049 (0)711 78807-260, E-Mail
dirk.sonntag@all-for-one.com

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Über All for One Steeb AG
Die All for One Steeb AG (ISIN DE0005110001) ist die Nr. 1 im
deutschsprachigen SAP-Markt und führendes IT-Haus. Das Portfolio des
Komplettdienstleisters umfasst ganzheitliche Lösungen und Services entlang
der gesamten IT-Wertschöpfungskette - von Management- und
Technologieberatung über SAP-Branchenlösungen und Cloud-Anwendungen bis hin
zu hoch skalierbaren Hosting und Cloud Services aus deutschen
Rechenzentren. So orchestriert All for One Steeb den hochverfügbaren
Betrieb aller geschäftsrelevanten IT-Systeme - für SAP genauso wie etwa für
Microsoft Exchange oder Sharepoint. Daher zählen Marktbeobachter All for
One Steeb auch etwa bei Outsourcing und Cloud Services, SAP HANA, Business
Analytics und Performance Management, Human Capital Management und
Application Management Services oder Communications und Collaboration zu
den führenden IT-Dienstleistern. Als SAP Platinum Partner ist All for One
Steeb verlässlicher Generalunternehmer und betreut mit über 1.300
Mitarbeitern mehr als 2.000 Kunden in Deutschland, Österreich und der
Schweiz - vorwiegend aus der mittelständischen Fertigungs- und
Konsumgüterindustrie. Als Gründungsmitglied von United VARs, der weltweit
größten Allianz führender SAP-Partner, garantiert All for One Steeb auch
außerhalb des deutschsprachigen Raums in rund 80 Ländern ein umfassendes
Beratungs- und Serviceangebot sowie besten Vor-Ort-Support. Im
Geschäftsjahr 2015/16 erzielte die All for One Steeb AG einen Umsatz in
Höhe von 266 Mio. EUR. Die Gesellschaft notiert im Prime Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse.
www.all-for-one.com

Hinweise an die Redaktionen
Umfassendes Bildmaterial finden Sie unter www.all-for-one.com/pressefotos

Online
https://ir.all-for-one.com/de/finanznachrichten-und-berichte/finanznachric
hten/zahlen-zum-geschaftsjahr-201516-bestatigt-dividende-soll-um-10-prozen
t-steigen
YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=uX83jHD4xSY

Folgen Sie uns
http://www.youtube.com/allforonemidmarkettv
http://www.facebook.com/all41
http://www.twitter.com/AllforOneSteeb
http://www.xing.com/companies/AllforOneSteebAG
http://www.linkedin.com/company/all-for-one-steeb-ag










07.12.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
All for One Steeb AG



Gottlieb-Manz-Straße 1



70794 Filderstadt-Bernhausen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)711 78 807-260


Fax:
+49 (0)711 78 807-222


E-Mail:
dirk.sonntag@all-for-one.com


Internet:
www.all-for-one.com


ISIN:
DE0005110001


WKN:
511000


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



527857  07.12.2016 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.12.2017 - Paion: Wichtige Meldung aus Japan
17.12.2017 - ams: Neuer Vorstand kommt am Jahresanfang
17.12.2017 - Steinhoff Aktie: Die Woche der Wahrheit
15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR