DGAP-News: GEA Group Aktiengesellschaft: Neueste Milchpulveranlage mit GEA Technologie in Neuseeland eingeweiht

Nachricht vom 07.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: GEA Group Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Sonstiges

GEA Group Aktiengesellschaft: Neueste Milchpulveranlage mit GEA Technologie in Neuseeland eingeweiht
07.12.2016 / 11:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Neueste Milchpulveranlage mit GEA Technologie in Neuseeland eingeweiht

Düsseldorf/Lichfield (Neuseeland), 7. Dezember 2016 - Nach einer Bauzeit von zwei Jahren und der ersten Inbetriebnahme im September wurde Fonterras neueste, hoch effiziente Milchpulveranlage in Lichfield, Neuseeland, nun offiziell eröffnet. Die Erweiterung umfasst neben einer neuen Milchverarbeitungsanlage einen Servicebereich, eine neue Abwasseranlage sowie ein Vertriebszentrum. Das Herzstück der von GEA errichteten Anlage ist der leistungsstärkste Sprühtrockner für Milchpulver, der derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Gemessen am Materialeinsatz, am Energieverbrauch und am Restmüll ist die neue Anlage aktuell die effizienteste der gesamten Branche.

GEA errichtete die Milchpulveranlage schlüsselfertig und lieferte die gesamte Prozesstechnik - von der Milchannahme über die Verdampfung, die Trocknung und den Pulvertransport bis hin zur Verpackung. Allein die Maße des Sprühtrockners machen die gewaltigen Dimensionen der Anlage deutlich: Seine Trockenkammer wiegt fast 200 Tonnen bei 18 Metern Durchmesser. Die Kapazität des Trockners beträgt 30 Tonnen hochwertiges Milchpulver pro Stunde, was einer Verarbeitungsleistung von mehr als 4,4 Mio. Liter Milch pro Tag und damit in etwa dem Volumen von zwei Schwimmbecken nach Olympianorm entspricht. Der Sprühtrockner ist bereits der zweite seiner Art, den GEA gebaut hat. Die Schwesteranlage Darfield II, die ebenfalls Fonterra in Neuseeland betreibt, produziert seit Dezember 2013 zuverlässig hochwertiges Milchpulver. Für Lichfield haben die Fachleute von GEA einige Neuerungen entwickelt, die die Nachhaltigkeit verbessern und die Betriebskosten für den Kunden weiter senken. Insbesondere die Energieeffizienz stand im Fokus innovativer technischer Lösungen. Die Anlage benötigt beispielsweise nur noch sehr wenig Betriebswasser, weil das Pulverkondensat speziell gefiltert und dank der GEA Technologien im Betrieb wiederverwendet wird. So konnte Fonterra seinen Grundwasserverbrauch weiter reduzieren.

Fonterra ist einer der weltweit größten Milchproduzenten. Der Vorstandsvorsitzende John Wilson betont die strategische Bedeutung der Milchpulverproduktion für das globale Anlageportfolio der Genossenschaft: "Dank dieser neuen Produktionsanlage können wir unsere Verarbeitungsschritte besser abgleichen und die Produkte umstellen. Dadurch können wir schneller auf Veränderungen auf den Weltmärkten reagieren und die Produktion beschleunigen, wenn ein größeres Milchvolumen nachgefragt wird, und so mit einer optimierten Produktpalette Umsatz generieren." Von der Anlage in Lichfield aus plant Fonterra, das Premium-Milchpulver in bis zu 20 verschiedene Märkte zu exportieren, darunter in den Nahen Osten, nach China sowie Südostasien.

"Dieses Projekt zeigt das große Vertrauen weltweit führender Nahrungsmittelproduzenten in die zuverlässige Prozesstechnik von GEA. Leistungsstarke und ressourcenschonende Sprühtrockner wie der in Lichfield sind für die gesamte Branche von enormer Bedeutung. Schließlich sind riesige Märkte wie China auf den Import angewiesen, um den immensen Milchbedarf durch einfach zu transportierendes und haltbares Milchpulver zu decken. Für die Milchpulverproduktion, wie auch die darauf folgende Herstellung und Verpackung hochwertiger Milchprodukte, bieten wir unseren Kunden weltweit umfangreiches Prozess-Knowhow, das alle Produktionsschritte abdeckt", so Niels Erik Olsen, Vorstandsmitglied der GEA Group Aktiengesellschaft und verantwortlich für die Business Area Solutions.

Abb.: GEA installierte die leistungsstärkste Milchpulveranlage der Welt in Lichfield/Neuseeland. Copyright: Fonterra

Link zum Projektfilm (englisch): http://video.gea.com/fonterra-chooses-gea-again

Corporate Media and Press:
Dr. Eva Breßler
Peter-Müller-Str. 12, 40468 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 9136-1501
eva.bressler@gea.com
 

Über Fonterra
Fonterra ist als weltweit führender Hersteller von Milchprodukten und Nutrition der präferierte Lieferant vieler global führender Nahrungsmittelunternehmen für Milchingredienzen. Gleichzeitig ist das Unternehmen mit seinen eigenen Verbrauchermarken Marktführer bei Milchprodukten in Neuseeland, Australien, Asien, Afrika, im Nahen Osten sowie in Lateinamerika. Fonterra ist eine Genossenschaft und der weltweit größte Verarbeiter von Milch.
 

Über GEA
GEA ist einer der größten Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie sowie ein breites Spektrum von Prozessindustrien mit einem Konzernumsatz von rund 4,6 Milliarden Euro in 2015. Das Unternehmen konzentriert sich als international tätiger Technologiekonzern auf Prozesstechnik und Komponenten für anspruchsvolle Produktionsprozesse in unterschiedlichen Endmärkten. Der Konzern generiert mehr als 70 Prozent seines Umsatzes aus der langfristig wachsenden Nahrungsmittelindustrie. Zum 30. September 2016 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 17.000 Mitarbeiter. GEA zählt in seinen Geschäftsfeldern zu den Markt- und Technologieführern. Das Unternehmen ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660 200) notiert. Die GEA Aktie ist ferner Teil der MSCI Global Sustainability Indizes. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter gea.com.

Sollten Sie keine weiteren Mitteilungen der GEA erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an pr@gea.com.

Kontakt:
GEA Group Aktiengesellschaft
Tel. +49 (0)211 9136 1492
Fax +49 (0)211 9136 31087
www.gea.com










07.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
GEA Group Aktiengesellschaft



Peter-Müller-Straße 12



40468 Düsseldorf



Deutschland


Telefon:
+49 (0)211 9136-0


Fax:
+49 (0)211 9136-31087


E-Mail:
ir@gea.com


Internet:
www.gea.com


ISIN:
DE0006602006


WKN:
660200


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München; Freiverkehr in Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



527527  07.12.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR