DGAP-News: EQS Group AG erhöht Anteil an der ARIVA.DE AG auf 67 Prozent

Nachricht vom 06.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Firmenübernahme

EQS Group AG erhöht Anteil an der ARIVA.DE AG auf 67 Prozent
06.12.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
EQS Group AG erhöht Anteil an der ARIVA.DE AG auf 67 Prozent
Langfristige Optionsvereinbarung mit Gründern zum Erwerb der restlichen Aktien

München - 06.12.2016

Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) erhöht ihren bestehenden Anteil an der ARIVA.DE AG mit Beginn des neuen Geschäftsjahres auf 67 Prozent und hat zudem eine gegenseitige Optionsvereinbarung mit den Gründern und Aktionären geschlossen, die eine vollständige Übernahme der Gesellschaft ermöglicht.

Die ARIVA.DE AG ist ein führender Anbieter für Finanzdaten und Softwarelösungen für Finanzinstitute und Betreiber des gleichnamigen Finanzportals. Die EQS Group AG ist seit dem Jahr 2007 an dem Kieler Unternehmen beteiligt und hat im Juli 2016 die Mehrheit übernommen.

Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group AG: "Mit der nochmaligen Aufstockung unseres Anteils und der getroffenen Optionsvereinbarung unterstreichen wir unser Zielsetzung, gemeinsam mit den verbliebenen Gründern und Aktionären der ARIVA.DE AG die attraktive Kundenzielgruppe der Finanzinstitute zu erschließen. Eine vollständige Übernahme ist daher in den nächsten Jahren nicht geplant."

Die ARIVA.DE AG erfährt aufgrund bevorstehender Regulierungen in der Finanzindustrie (z.B. PRIIPS, MIFID II) einen starken Wachstumsschub. So sind unter anderem Emittenten von Anlageprodukten, die einem Anlagerisiko unterliegen, aufgrund der PRIIP-Verordnung verpflichtet, vorvertragliche Basisinformationsblätter auszuhändigen. Die Regelung wird europaweit eingeführt und voraussichtlich mit Jahresbeginn 2018 in Kraft treten.

Matthias Vogelsang-Weber, Vorstand und Mitgründer der ARIVA.DE AG: "Unsere Software versetzt Emittenten im Finanzsektor in die Lage, die vom Gesetzgeber für verpackte Anlageprodukte geforderten Dokumente zur Information von Anlegern automatisiert zu erzeugen. Zusammen mit der EQS Group AG wollen wir noch schneller eine bedeutende Rolle im Wachstumsmarkt für die Erstellung von Basisinformationsblättern einnehmen."

Die ARIVA.DE AG hat ihren Sitz in Kiel und kürzlich einen Vertriebsstandort in Frankfurt eröffnet. Das Unternehmen beschäftigt knapp 100 Mitarbeiter. Die bisherige Prognose für das Geschäftsjahr 2016, einen Umsatz in Höhe von mindestens 5,6 Millionen Euro und ein EBIT von rund 600.000 Euro zu erreichen, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit übertroffen. Der Kaufpreis für die Anteile liegt leicht unterhalb des Einstandspreises von August 2007.

Unternehmensmitteilungen der EQS Group AG erhalten Sie auch kostenlos und unverzüglich auf ihr mobiles Endgerät: per DGAP News App direkt auf ihre AppleWatch oder das iPhone (http://newsapp.dgap.de/).

Über die EQS Group

Die EQS Group ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Digital Investor Relations. Mehr als 8.000 Unternehmen weltweit sind dank der Anwendungen und Services in der Lage, komplexe nationale und internationale Informationsanforderungen sicher, effizient und gleichzeitig zu erfüllen und die Investment Community weltweit zu erreichen.

Das Herz der Technologie ist das COCKPIT, eine Software as a Service (SaaS), welche die Arbeitsprozesse von IR-Managern digital abbildet und effizienter macht. Spezielle Module ermöglichen die Pflege von Inhalten (CMS), von Kontaktdaten (CRM) und von Insiderdaten sowie den Zugriff auf globale Investorendaten und auf eigene Monitoring- und Analytics-Funktionen. Um einen integrierten Workflow zu gewährleisten, ist das COCKPIT an die Unternehmenswebsite angebunden.

Das COCKPIT bietet darüber hinaus Zugang zu einem der wichtigsten Financial Newswire, über das jährlich über 20.000 Finanz- und Unternehmensmitteilungen verbreitet werden. In Deutschland ist die EQS Group mit ihrem Service DGAP, dem sämtliche DAX-Unternehmen vertrauen, die Institution zur Erfüllung gesetzlicher und regulativer Einreichungs- und Veröffentlichungspflichten.

Als digitaler Komplettanbieter entwickelt die EQS Group zudem IR- und Unternehmenswebsites sowie Apps, erstellt Online Finanz- und Nachhaltigkeitsberichte und führt Audio- und Video-Übertragungen durch.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet und hat sich kontinuierlich vom Startup zum internationalen Konzern mit Standorten in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt entwickelt. Der Konzern hält zudem die Mehrheitsbeteiligung an der ARIVA.DE AG und beschäftigt insgesamt rund 300 Mitarbeiter.

Kontakt:

André Marques

Head of Investor Relations

Tel:.: +4989-21029833

Mob.: +49175-5250009

Email.: andre.marques@eqs.com

Über die ARIVA.DE AG
Die ARIVA.DE AG wurde im Jahr 2000 in Kiel gegründet. Das Geschäftsmodell von ARIVA.DE basiert auf drei Kernbereichen: dem eigenen Finanzportal, der Entwicklung von Software für den Finanzbereich und deren Lizenzierung sowie der Bereitstellung von Wertpapierstammdaten, Kennzahlen und Kursen.
Das Finanzportal www.ariva.de ist seit 1998 online. Mit durchschnittlich fast 40 Millionen Seitenaufrufen und 350.000 Unique Usern pro Monat belegt ARIVA.DE laut IVW den zweiten Rang bei den bankenunabhängigen Finanzportalen. ARIVA.DE verfügt dabei mit seinen Diskussionsforen über eine der größten deutschsprachigen Börsencommunities.
Im Bereich Auftragsentwicklung betreibt ARIVA.DE unter anderem komplette Finanzportale im Kundenauftrag und entwickelt Software-Applikationen für Finanz-Webseiten. ARIVA.DE ist Spezialist für regulatorische Dokumente: Das Unternehmen hat eine neue, modular aufgebaute Software entwickelt, die Emittenten im Finanzsektor in die Lage versetzt, die vom Gesetzgeber für verpackte Anlageprodukte geforderten Dokumente zur Information von Anlegern automatisiert zu erzeugen.
Die von ARIVA.DE angebotene, umfangreiche Derivate-Datenbank ist derzeit bei knapp 40 Lizenznehmern im Einsatz.
ARIVA.DE beschäftigte zuletzt 97 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.











06.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
EQS Group AG



Karlstr. 47



80333 München



Deutschland


Telefon:
+49(0)89 210298-0


Fax:
+49(0)89 210298-49


E-Mail:
info@eqs.com


Internet:
www.eqs.com


ISIN:
DE0005494165


WKN:
549416


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



526973  06.12.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR