DGAP-News: Nanogate erwirbt mit Jay Plastics erstmals Tochtergesellschaft in den USA, erwartet Wachstumssprung und etabliert sich als globaler Anbieter

Nachricht vom 05.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: NANOGATE AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

Nanogate erwirbt mit Jay Plastics erstmals Tochtergesellschaft in den USA, erwartet Wachstumssprung und etabliert sich als globaler Anbieter
05.12.2016 / 15:25


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Nanogate erwirbt mit Jay Plastics erstmals Tochtergesellschaft in den USA, erwartet Wachstumssprung und etabliert sich als globaler Anbieter

Starke Marktposition von Jay Plastics in den USA bei Hightech-Kunststoffen und Metallisierungslösungen - Nanogate erwartet deutlichen Umsatzanstieg auf mehr als 150 Mio. Euro - Zugängliches Marktpotential im Milliardenbereich - Know-how, Produktportfolio und Kundenstamm ergänzen sich exzellent

Göttelborn, 5. Dezember 2016. Die Nanogate AG, ein international führendes Systemhaus für Hightech-Oberflächen und -Komponenten, erwirbt erstmals ein Unternehmen in den USA und steigt damit zu einem weltweit führenden Anbieter auf. Der Konzern hat heute die Übernahme der Kunststoffsparte Jay Plastics von Jay Industries vereinbart. Jay Plastics ist ein erfolgreicher und seit vielen Jahren etablierter Systemanbieter von Komponenten mit sehr hochwertigen Oberflächen. Bereits 2017 dürfte der neu erworbene Geschäftsbereich Jay Plastics mit geplanten Synergien und möglichen neuen Projekten die Ertragskraft von Nanogate stärken. Die Nanogate-Gruppe erwartet nach Vollzug der Transaktion einen unmittelbaren Umsatzsprung auf mehr als 150 Mio. Euro und direkten Zugang zu einem internationalen Markt im Milliardenbereich.

Mit dem erfolgreichen Unternehmen etabliert sich Nanogate als ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten in höchster optischer Qualität. Beide Unternehmen als führende Anbieter in ihren bisherigen Märkten verfügen über langjährige Erfahrung in den Bereichen Material-, Prozess- und Komponenten-Engineering. Gemeinsam mit Jay Plastics kann Nanogate Unternehmen global bedienen und zugleich erhebliche Synergien bei Entwicklung, Vertrieb und Produktion erzielen. Der geplante Technologietransfer erhöht das Absatzpotenzial von Nanogate in den USA zusätzlich, vor allem bei Design-Oberflächen. Nanogate verbessert mit der Transaktion auch seinen Marktzugang zu asiatischen Herstellern. Die Nanogate-Gruppe bewegt sich damit in einem Markt mit einem zugänglichen Volumen im Milliardenbereich.

Konzern-EBITDA soll 2017 deutlich steigen
Jay Plastics rechnet für 2016 mit einem Umsatz im mittleren zweistelligen Millionenbereich und einem attraktiven EBITDA. Der Konzernumsatz von Nanogate soll 2017 somit bereits auf mehr als 150 Mio. Euro steigen und mittelfristig signifikant weiter wachsen. Das operative Ergebnis des Nanogate-Konzerns soll sich nach Vollzug der Übernahme deutlich erhöhen und sich bereits 2017 trotz Transaktions- und Integrationskosten verbessern. Die Konsolidierung in den Konzernabschluss erfolgt voraussichtlich im 1. Quartal 2017. Eine konkrete Jahresprognose für 2017 sowie eine aktualisierte Mittelfristplanung wird Nanogate nach Vollzug der Transaktion veröffentlichen.

Führender Kunststoff-Spezialist in den USA
Jay Plastics ist in den USA ein führender und seit vielen Jahren erfolgreicher Spezialist für die hochwertige Veredelung von Kunststoffoberflächen und -komponenten. Überdies verfügt das Unternehmen über umfassendes Know-how bei der Metallisierung von Oberflächen (PVD-Technologie) sowie im Bereich Beleuchtung. Als integrierter Anbieter deckt das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung der Komponente bis zur Produktion ab. Jay Plastics mit rund 400 Mitarbeitern nahm 1968 seinen Betrieb auf und ist bislang eine Division des 1917 gegründeten Familienunternehmens Jay Industries, Inc. Zu den Kunden zählen namhafte US-Automobilkonzerne und -zulieferer sowie Hersteller aus Japan und Südkorea. Über die Automobilbranche hinaus ist Jay Plastics in weiteren Branchen, beispielsweise Haushaltsgeräte, aktiv. Neben dem Hauptsitz in Mansfield im US-Bundesstaat Ohio, verkehrsgünstig gelegen zu den großen US-Automobilbauern, hat Jay Plastics auch Zugriff auf einen Standort im US-Bundesstaat Alabama.Vollzug der Transaktion für Jahresbeginn 2017 erwartet
Der Kaufpreis für rund 80 Prozent der Anteile liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Die Vereinbarung enthält im Rahmen eines Stufenmodells für die Übernahme der ausstehenden Anteile erfolgsabhängige Komponenten. Nanogate wird voraussichtlich rund 25 Prozent des Kaufpreises in Aktien bezahlen. Die Finanzierung ist gesichert. Für den erfolgreichen Abschluss der Transaktion sind noch bestimmte vorbereitende Maßnahmen wie beispielsweise die Ausgründung der Division Jay Plastics aus der bisherigen Muttergesellschaft Jay Industries erforderlich. Der Vollzug der Transaktion soll Anfang 2017 erfolgen. Das bisherige Management wird auch künftig das Unternehmen leiten. Nanogate möchte überdies für seine neue Tochtergesellschaft einen Beirat einrichten. Der Konzern wird wie bei seinen bisherigen Transaktionen die neue Tochtergesellschaft im Rahmen der Integration weiterentwickeln. Nanogate plant, mit dem Technologietransfer auch neue Arbeitsplätze am bestehenden US-Standort zu schaffen. Um Synergien auf Konzernebene zu erzielen, werden zugleich der Auftrags- und Produktmix von Jay Plastics sukzessive optimiert. Angesichts seiner großen Transaktions-Erfahrung rechnet der Konzern mit einer schnellen Integration sowie der Erzielung von Synergien. Bereits heute stehen beide Unternehmen in gemeinsamen Verhandlungen mit Kunden über mögliche neue Projekte.

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: "Jay Plastics ist eine Erfolgsgeschichte par excellence. Nanogate etabliert sich mit dem neuen Expansionsschritt als einer der weltweit führenden integrierten Anbieter. Jay Plastics ist hinsichtlich Technologie-Portfolio und Kundenzugang das US-amerikanische Gegenstück zu unseren bisherigen Aktivitäten und eine echte Perle. Gemeinsam sind wir vor allem in Nordamerika und Europa die erste Adresse, um für Unternehmen designorientierte, multifunktionale Oberflächen und Komponenten in höchster optischer Qualität zu entwickeln und zu fertigen. Neben der operativen Stärke und der hohen Finanzkraft überzeugt Jay Plastics mit seiner Firmenkultur, die einem deutschen Mittelständler ähnelt. Wir setzen daher auch weiterhin auf den bestehenden Standort in Mansfield und die dortigen Mitarbeiter sowie das Management. Mit der Transaktion wächst Nanogate in eine neue Dimension: Wir erweitern den Marktzugang, schaffen eigene Produktionskapazitäten in Nordamerika und stärken unser Technologie-Portfolio. Zugleich erwarten wir einen kräftigen Schub für unser Geschäft und transformieren den Konzern zu einem global aufgestellten Anbieter."

Rick Taylor, President und CEO von Jay Plastics: "Nanogate ist der ideale Partner, um Jay Plastics weiterzuentwickeln. Der Konzern ist technologisch und qualitativ führend. Nanogate ermöglicht uns, unseren Kunden neue innovative Technologien anzubieten. Davon profitiert auch unser bisheriger Standort, der jetzt gemeinsam weiter entwickelt werden soll. Darüber hinaus hat Nanogate beste Kontakte zu den deutschen Premiumherstellern in der Automobilbranche. Gemeinsam sind wir ein starkes Duo für innovative Oberflächen und Komponenten aus Kunststoff auf beiden Seiten des Atlantiks."
 

Nanogate auf Twitter: http://twitter.com/nanogate_ag

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Christian Dose (Finanzpresse und Investoren)
WMP Finanzkommunikation GmbH
Tel. +49/ (0)69/5770300-21
nanogate@wmp-ag.deLiane Stieler-Joachim
Nanogate AG
Tel. +49/(0) 6825-9591-220liane.stieler-joachim@nanogate.com
Nanogate AG
Zum Schacht 3
D-66287 Göttelbornwww.nanogate.com
 

 

Jay Plastics:
Jay Plastics ist seit 1968 die Kunststoffsparte von Jay Industries, Inc. (gegründet 1917). Jay Plastics hat rund 400 Mitarbeiter und seinen Hauptsitz in Mansfield im US-Bundesstaat Ohio. Das Unternehmen ist vertikal integriert und konzentriert sich auf Design, Kunststoffverarbeitung und Oberflächenveredelung. Die Hauptkunden sind die US-Automobil-Hersteller und -Zulieferer sowie Automobilhersteller aus Japan und Südkorea. Weitere Kunden kommen beispielsweise aus den Bereichen Gartenbau, Agrar und Haushaltsgeräte. Jay Plastics ist zertifiziert nach TS 16949 (Qualität) und ISO 14001 (Umweltschutz) und ist sich seiner Verantwortung für seine Mitarbeiter und den Standort bewusst.

Nanogate AG:
Nanogate (ISIN DE000A0JKHC9) ist ein international führendes Systemhaus für Hightech-Oberflächen und -Komponenten. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 700 Mitarbeiter und erwartet 2016 einen Umsatz von mehr als 105 Mio. Euro. Nanogate entwickelt und produziert design-orientierte Oberflächen und Komponenten und stattet diese mit zusätzlichen Eigenschaften (z.B. antihaftend, kratzfest, korrosionsschützend) aus.

Der Konzern verfügt über erstklassige Referenzen (beispielsweise Airbus, Audi, August Brötje, BMW, BSH Hausgeräte, Daimler, FILA, Fresenius, Jaguar, Junghans, Porsche, Volkswagen). Mehrere hundert Kunden-Projekte wurden bislang in der Serienproduktion erfolgreich umgesetzt. Zur Nanogate-Gruppe zählen die Nanogate Eurogard Systems B.V., die Nanogate GfO Systems AG, die Nanogate Industrial Systems GmbH, die Nanogate Textile & Care Systems GmbH, die Nanogate Glazing Systems B.V. und die Nanogate Vogler Systems GmbH sowie Mehrheitsbeteiligungen an der Nanogate PD Systems GmbH und an der Nanogate Goletz Systems GmbH. Darüber hinaus bestehen Tochtergesellschaften in den USA und in der Türkei.

Getreu dem Claim "A world of new surfaces" erschließt Nanogate als langjähriger Innovationspartner für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen die vielfältigen Möglichkeiten, die sich auf Basis neuer Materialien ergeben. Ziel ist es, mit multifunktionalen Oberflächen, beispielsweise aus Kunststoff oder Metall, und innovativen Kunststoff-Komponenten die Produkte und Prozesse der Kunden zu verbessern sowie Umweltvorteile zu erzielen. Der Konzern konzentriert sich auf attraktive Branchen wie Automobil/Transport, Maschinen-/Anlagenbau, Gebäude/Interieur und Sport/Freizeit. Als Systemhaus bietet Nanogate die gesamte Wertschöpfungskette: die Werkstoffentwicklung für Oberflächensysteme, die Serienbeschichtung unterschiedlicher Substrate sowie die Produktion und Veredelung vollständiger Kunststoffkomponenten. Werttreiber sind in erster Linie die internationale Markterschließung, die Entwicklung neuer Anwendungen für die strategischen Wachstumsfelder Advanced Polymers (innovative Kunststoffe) und Advanced Metals (innovative Metallveredelungen) sowie externes Wachstum.

Disclaimer:
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate AG (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public.











05.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
NANOGATE AG



Zum Schacht 3



66287 Göttelborn



Deutschland


Telefon:
+49 (0)6825/95 91 0


Fax:
+49 (0)6825/95 91 852


E-Mail:
nanogate@wmp-ag.de


Internet:
www.nanogate.de


ISIN:
DE000A0JKHC9


WKN:
A0JKHC


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



526833  05.12.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR