DGAP-News: AGRARIUS AG veröffentlicht Ernteergebnisse 2016 und hebt Umsatz- und Ergebnisprognose an - Ausgabe einer Wandelanleihe beschlossen

Nachricht vom 02.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: AGRARIUS AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose

AGRARIUS AG veröffentlicht Ernteergebnisse 2016 und hebt Umsatz- und Ergebnisprognose an - Ausgabe einer Wandelanleihe beschlossen
02.12.2016 / 14:44


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Flächenumsatz pro Hektar übertrifft mit 1.124 EUR die internen Planungen

- Erntemenge übersteigt mit 31.142 Tonnen den Vorjahreswert um 48,6 %

- Prognose 2016: Umsatzanstieg auf 5,2 Mio. EUR sowie mehr als eine Verdopplung des EBITDA auf mind. 1,0 Mio. EUR erwartet

- Ausgabe einer Wandelanleihe im Volumen von bis zu 425 TEUR

Bad Homburg, 02. Dezember 2016 - Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte AGRARIUS AG (ISIN DE000A2BPL90) hat heute die Ergebnisse für die Erntesaison 2016 veröffentlicht. Infolge der über Plan liegenden Ernteerträge hebt der Vorstand seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr auf 5,2 Mio. Euro an. Gegenüber dem Vorjahreswert von 4,1 Mio. EUR würde dies einer Erlössteigerung von rund 27 % entsprechen. Die bisherige Umsatzprognose lag bei 4,8 bis 5,0 Mio. EUR. Zugleich erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2016 ein positives EBITDA von mindestens 1,0 Mio. EUR (Vorjahr: 452 TEUR). Die im April 2016 abgegebene Ergebnisprognose für das laufende Jahr sah ein EBITDA in der Größenordnung von 450 TEUR bis 700 TEUR vor. Das vorläufige Ergebnis für das Geschäftsjahr 2016 wird das auf die professionelle Flächenbewirtschaftung in Rumänien spezialisierte Landwirtschaftsunternehmen aus Bad Homburg nach dem Abverkauf der noch eingelagerten Ernteerzeugnisse voraussichtlich im ersten Quartal 2017 veröffentlichen.

Auch aufgrund der gegenüber dem Erntejahr 2015 deutlich verbesserten klimatischen Bedingungen übertrafen die Ernteergebnisse die Planungen der Gesellschaft. Dies schlug sich insbesondere in einem auf 1.124 EUR pro Hektar gestiegenen Flächenumsatz, der damit signifikant sowohl über dem Vorjahreswert von 868 EUR pro Hektar als auch über dem Zielwert von 999 EUR pro Hektar lag nieder. Im Bewirtschaftungszyklus 2015/2016 wurden Winterweizen (1.750 Hektar), Körnermais (984 Hektar), Winterraps (1.350 Hektar), Wintergerste (145 Hektar), Sonnenblumen (180 Hektar), Sojabohnen (381 Hektar) sowie erstmalig Kürbis (215 Hektar) auf einer Gesamtfläche von 5.005 Hektar angebaut. Mit einer Erntemenge von 31.142 Tonnen konnte AGRARIUS im Jahr 2016 den Vorjahreswert von 20.962 Tonnen um 48,6 % steigern.

"Das Erntejahr 2016 hat unsere Erwartungen beim Ernteertrag um 17 % und beim Flächenumsatz je Hektar um 13 % übertroffen. Dies ist auch eine direkte Folge unserer auf Basis der Erfahrungen der Vorjahre verbesserten standortgerechten Bewirtschaftung. Die in den vergangenen Jahren getätigten Investitionen in die Verbesserung der Struktur und Versorgungsparameter der bewirtschafteten Böden schlägt sich nun in signifikant gestiegenen Ernteerträgen nieder. Trotz der im laufenden Jahr rückläufigen Agrar-Rohstoffpreise werden wir das Geschäftsjahr 2016 voraussichtlich mit einem EBITDA im siebenstelligen Euro-Bereich und damit einem gegenüber dem Vorjahreswert von 452 TEUR mehr als verdoppelten operativen Ergebnis abschließen. Damit sehen wir uns auch in unserer nachhaltigen Expansionsstrategie bestätigt", kommentiert Ottmar Lotz, Vorstand der AGRARIUS AG.

Vorstand und Aufsichtsrat der AGRARIUS AG haben zudem heute auf Grundlage des Beschlusses der ordentlichen Hauptversammlung vom 19. Juni 2012 die Ausgabe einer Wandelanleihe im Volumen von bis zu 425 TEUR unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre im Rahmen einer Privatplatzierung beschlossen. Die Anleihe ist wandelbar in insgesamt bis zu 85.000 Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je Stück 1,00 EUR. Dies entspricht maximal 9,99 % des derzeitigen Grundkapitals der Gesellschaft von 851.000,00 EUR.

Die Laufzeit der Wandelanleihe beträgt fünf Jahre bei einem Zinskupon von 2,5 % p.a. Hierbei sind die Zeichner nach Ablauf von sechs Monaten nach Beginn der Laufzeit zur Wandlung zu einem Preis von 5,00 EUR je Aktie berechtigt. Die Emittentin ist während der Laufzeit der Anleihe jederzeit berechtigt, die Wandlung sämtlicher Teilschuldverschreibungen zu verlangen, wenn der Durchschnitt der Schlusskurse der Aktie der AGRARIUS AG im Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse (oder einem entsprechenden Nachfolgesystem) an 14 aufeinander folgenden Börsenhandelstagen größer/gleich 7 EUR beträgt.

"Die aus dieser Kapitalmaßnahme zufließenden Mittel sollen zur Finanzierung des operativen Geschäfts sowie zur Rückführung von Verbindlichkeiten verwendet werden. Damit können wir einerseits die Zinsbelastung senken, andererseits eröffnet uns die verbesserte Liquiditätssituation zugleich die Möglichkeit, attraktivere Einkaufskonditionen für Betriebsmittel zu nutzen", erläutert Ottmar Lotz.

Kontakt
Ottmar Lotz
Vorstand
AGRARIUS AG
Louisenstraße 125
61348 Bad Homburg
Tel.: +49 (0)6172 9439770
Fax: +49 (0)6172 9439779
E-Mail: info@agrarius.de
Über die AGRARIUS AG
Kerngeschäft der AGRARIUS AG ist die professionelle Bewirtschaftung von Agrarflächen. Der regionale Fokus liegt dabei auf Rumänien, das mit 9,4 Mio. Hektar Ackerland zu den größten Agrarstaaten der Europäischen Union gehört. Aktuell bewirtschaftet die AGRARIUS Gruppe mehr als 5.000 Hektar Ackerland in West-Rumänien (Banat). Das AGRARIUS Management besteht aus Agrarfachleuten und Unternehmern mit langjähriger Expertise. Die AGRARIUS Aktie ist im Entry Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen unter: www.agrarius.de.

02.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
AGRARIUS AG



Louisenstraße 125



61348 Bad Homburg



Deutschland


Telefon:
+49 6172 / 94 39 770


Fax:
+49 6172 / 94 39 779


E-Mail:
info@agrarius.de


Internet:
www.agrarius.de


ISIN:
DE000A2BPL90


WKN:
A2BPL9


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



526389  02.12.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Steinhoff Aktie klettert deutlich - das sind die Gründe!
19.01.2018 - asknet hebt Ergebnisprognose an


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR