DGAP-News: JDC Group belegt Marktakzeptanz ihrer Strategie im dritten Quartal

Nachricht vom 01.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: JDC Group AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

JDC Group belegt Marktakzeptanz ihrer Strategie im dritten Quartal
01.12.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
JDC Group belegt Marktakzeptanz ihrer Strategie im dritten Quartal

- EBITDA steigt aufgrund der Bestandskäufe in den ersten 9 Monaten pro forma um rund 75% auf 707 TEUR

- Hohe Nachfrage von Großkunden nach allesmeins

- Umsatz im Segment Advisory steigt im dritten Quartal um rund 13 Prozent

- Aussicht auf Q4 und 2017 optimistisch


Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37), das führende Advisortech Unternehmen in Europa, hat mit den heute veröffentlichten Ergebnissen zur Unternehmensentwicklung im dritten Quartal den Erfolg ihrer Strategie untermauert.

Im Segment Advisortech konnte mit dem Online Broker flatex ein starker Partner für die Vermarktung von allesmeins gewonnen werden. Mit durchschnittlich 6,5 Versicherungsverträgen pro aktivem allesmeins Nutzer liegt die Vertragsdichte bei allesmeins rund dreimal so hoch wie im Marktdurchschnitt, was die internen Erwartungen übertrifft. Zusätzlich konnte Phoenix Strategic Investors - ein Vertriebsunternehmen mit mehr als 1.000 Beratern - als Großkunde gewonnen werden. Phoenix wird ab Dezember mit einem Jahresumsatz von mindestens 5 Mio. EUR zum Umsatz des Konzerns beitragen.

Der Konzernumsatz ist in den ersten neun Monaten mit 54,7 Mio. EUR leicht rückläufig (9M 2015: 55,6 Mio. EUR). Grund dafür sind die schwache Produktionsleistung des größten JDC Kunden sowie die allgemeine Schwäche im Investment Fonds Vertrieb. Die ersten Umsätze aus den erworbenen Beständen konnten diesen Effekt im Q3 nicht auffangen. Im Quartalsvergleich ist der Umsatz stabil bei 18,5 Mio. EUR (Q3 2015: 18,8 Mio. EUR). Erst im vierten Quartal 2016 wird der gesamte Umsatzeffekt der erworbenen Versicherungsbestände in den Konzernumsatz einzahlen.

Bereinigt um einmalige positive Sondereffekte des Vorjahres in Höhe von netto 775 TEUR, die im Rohertrag und den sonstigen betrieblichen Aufwendungen enthalten waren, steigt das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um rund 75% auf 707 TEUR (9M 2015: bereinigt: 404 TEUR; unbereinigt 1.179 TEUR). Im Quartalsvergleich stieg das EBITDA auf 339 TEUR und damit bereinigt um 412 TEUR besser als im Vorjahr (Q3 2015: -73 TEUR; unbereinigt: 157 TEUR).

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hat sich in den ersten neun Monaten im Vorjahresvergleich aufgrund der investitionsbedingt stark angestiegenen Abschreibungen auf Bestandserwerbe planmäßig rückläufig entwickelt. Es beträgt -1.004 TEUR (9M 2015: -765 TEUR; unbereinigt: 10 TEUR). Im Quartalsvergleich sinkt das EBIT auf -532 TEUR (Q3 2015: -482 TEUR; unbereinigt: -252 TEUR).

"Mit allesmeins haben wir den Proof of Concept geschafft", erklärt Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group. "Makler können Ihren Bestand verdreifachen, wenn Sie unsere App nutzen. Das hat auch die neuen Großkunden überzeugt und belegt unsere Advisortech Strategie."

"Im dritten Quartal kann man nun erstmals in Ansätzen die neue JDC erkennen, auch wenn die Schwäche im Fondsbereich die positiven Effekte aus den Bestandskäufen noch kaschiert", ergänzt Ralph Konrad, CFO der JDC Group. "Ab dem vierten Quartal werden die Bestände in voller Höhe ergebniswirksam und die ersten Umsätze der neuen Großkunden zu sehen sein. Deswegen sind wir für Q4 und vor allem 2017 sehr optimistisch."

Fortzuführende Geschäftsbereiche (in TEUR)
Q3 2016
Q3 2015 Pro-forma
Abweich-ung
Q3 2015
Abweich-ung
Umsatzerlöse
18.499
18.784
-1,5%
18.784
-1,5%
- davon Advisortech
13.798
14.514
-4,9%
14.514
-4,9%
- davon Advisory
5.937
5.278
12,5%
5.278
12,5%
- davon Holding/Kons.
-1.236
-1.008
-22,6%
-1.008
-22,6%
EBITDA
339
-73
> 100%
157
115,9%
EBIT
-532
-482
-10,4%
-252
> -100%
EBT
-783
-711
-10,1%
-481
-62,7%

 

Fortzuführende Geschäftsbereiche (in TEUR)
9M 2016
9M 2015 Pro-forma
Abweich-ung
9M 2015
Abweich-ung
Umsatzerlöse
54.742
55.586
-1,5%
55.586
-1,5%
- davon Advisortech
43.097
44.267
-2,6%
44.267
-2,6%
- davon Advisory
16.201
15.801
2,5%
15.801
2,5%
- davon Holding/Kons.
-4.556
-4.482
-1,7%
-4.482
-1,7%
EBITDA
707
404
75,0%
1.179
-40,0%
EBIT
-1.004
-765
-31,2%
10
> -100%
EBT
-1.690
-1.234
-37,0%
-459
> -100%

 

Weitere Informationen zur JDC Group AG finden Sie unter www.jdcgroup.de.

Kontakt

Ingo Middelmenne
Head of Investor Relations
JDC Group AG
Telefon: +49 611 3353 514
E-Mail: middelmenne@jdcgroup.de

Über die JDC Group AG

Die JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37) steht für moderne Finanzberatung und intelligente Finanztechnologie für Berater und Kunden. Im Geschäftsbereich "Advisortech" bieten wir über die Jung, DMS & Cie.-Gruppe moderne Beratungs- und Verwaltungstechnologien für unsere Kunden und Berater. Während viele Vertriebe und Vertriebspartner den technologischen Wandel als Problem und die jungen Fintech-Firmen als neue Wettbewerber sehen, sehen wir den Faktor "Technologie" als große Chance. Lösungen aus dem Geschäftsbereich "Advisortech" werden Beratern zukünftig helfen, ihre Kunden noch besser zu betreuen und im Ergebnis mehr Umsatz zu generieren. Im Segment "Advisory" vermitteln wir über die FiNUM.-Gruppe Finanzprodukte an private Endkunden über freie Berater, Vermittler und Finanzvertriebe. Mit mehr als 16.000 angeschlossenen Vertriebspartnern, rund 1.000.000 Endkunden, einem betreuten Bestand von mehr als 4 Milliarden Euro und mehr als 1,3 Milliarden Produktabsatz pro Jahr sind wir einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum.

Disclaimer:

Die Vorstände der JDC Group AG halten eine wesentliche Beteiligung an der JDC Group AG und haben ein Eigeninteresse an Art und Inhalt der in dieser Mitteilung gegebenen Informationen.

Kontakt:
JDC Group AG
Ingo Middelmenne
Investor Relations
Tel.: +49 611 33 53 514
Fax: +49 611 33 53 2514
E-Mail: middelmenne@jdcgroup.de










01.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



525745  01.12.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an
18.10.2017 - Senvion und chinesischer Konzern vereinbaren Zusammenarbeit
18.10.2017 - Schweizer Electronic nimmt die Luftfahrtbranche verstärkt in den Fokus
18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland
18.10.2017 - Sygnis schließt Innova-Integration ab
18.10.2017 - U.C.A. verkauft Mehrheit an Deutsche Technologie Beteiligungen


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial
18.10.2017 - K+S: Leichte Vorsicht für 2017
18.10.2017 - Daimler: Coverage der Aktie wird aufgenommen
17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR